© pixabay | LeoSch

Di. 17.05.2022

Tragödie der Allgemeingüter – Bedeutung von Institutionen in der Krise

Viele Naturkunde-Museen und Lehrbücher erklären der Allgemeinheit klar, was Klimawandel oder Umweltverschmutzung bedeuten. Sie beantworten dabei aber nicht die Frage, warum Menschen trotzdem tun, was sie tun. Die Tragödie der Gemeingüter, die dafür die wesentliche Erklärung liefert, wird kaum thematisiert. Stattdessen werden einzelne Akteur*innen für unsere Krisen verantwortlich gemacht. Zur Lösung dieser Tragödie – wie etwa bei Klimawandel, Umweltverschmutzung und dem Verlust der Artenvielfalt – sind Institutionen mit Kontrollen und ggf. Sanktionen erforderlich. Daher muss, neben einem allgemeinen Problemverständnis, auch ein allgemeines Verständnis über die Ursache der Tragödie von Gemeingütern und die wichtige Funktion von Institutionen zur Vermeidung dieser Tragödie gestärkt werden.

Wo könnte diese Forderung, die Prof. Beckenkamp in seinem Vortrag begründet, passender geäußert werden, als in einer der Bildungsinstitutionen der Stadt? Die VHS Köln adressiert das denkbar größte lokale Publikum mit einer riesigen Bandbreite an Bildungsinhalten.

——

GASTGEBER

Volkshochschule Köln – VHS

Weiterbildungszentrum der Stadt Köln
Die VHS wurde 1919 aus der Universität heraus gegründet und kam 1920 in städtische Trägerschaft. Bis zu ihrer Schließung durch die Nationalsozialisten 1933 war sie dem demokratischen und humanistischen Gedankengut verpflichtet. Nach der Befreiung vom Nationalsozialismus nahm sie im Jahr 1946 in dieser Tradition ihre Arbeit wieder auf. Als kommunales Weiterbildungszentrum der Stadt Köln ist die VHS Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge und nach dem Weiterbildungsgesetz (WbG) NRW eine Pflichtaufgabe der Kommune. Mit ihrem vielfältigen Weiterbildungsangebot und einer qualifizierten Beratung fördert die VHS das lebensbegleitende Lernen und ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe sowie Förderung im Sinne des elementaren Leitgedankens bildungspolitischer Arbeit.

Wann

17.05.2022
18:30 – 20:00 Uhr

Wo

VHS im Bezirksrathaus Mülheim, Wiener Platz 2a, 51065 Köln

Kosten

keine

Anmeldung

Link

Veranstalter

KWR, HMKW, VHS Köln

Referierende

Prof. Dr. Martin Beckenkamp, HMKW

Weitere Infos

30 Plätze