Neues aus Wissenschaft & Bildung

© screen shot youtube video

Unglaublich wichtig in NRW

Hochschulen für Angewandte Wissenschaften

Dieses Jahr feiern die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften NRW (HAW) ihr 50-jähriges Jubiläum. Auch in Köln gibt es vier HAW: Katholische Hochschule NRW (katho), Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW (HSPV NRW), TH Köln (TH Köln) und die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH). Prof. Becker (TH Köln) spricht im Interview zur Bedeutung der HAW in Deutschland.

© pixabay | Sabine van Erp

Belastungen für Pflegekräfte

Während der Corona-Pandemie

Eine wissenschaftliche Studie des Instituts für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR) der Universität zu Köln zeigt die Herausforderungen und Belastungen im Pflegebereich während der Corona-Pandemie aus Sicht der Leitungskräfte.

© pixabay | Geralt

Langlebigkeit

Regulatoren des Alternsprozesses

Die Anheftung des kleinen Proteins Ubiquitin an andere Proteine (Ubiquitinierung) reguliert zahlreiche biologische Prozesse, darunter Signalweiterleitung und Stoffwechsel. Wissenschaftler*innen der Universität zu Köln entdecken den Zusammenhang zum Alter und Langlebigkeit.

© pixabay | 12019

IN­NOspace Mas­ters 2021

Nachhaltige Infrastrukturen

Beim sechsten INNOspace-Masters-Wettbewerb suchte die Deutsche Raumfahrtagentur im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) nach innovativen Lösungsvorschlägen, um die uneingeschränkte und zuverlässige Verfügbarkeit von satellitengestützten Infrastrukturen im digitalen Zeitalter sicherzustellen.

© pixabay | Geralt

Data Literacy

Interdisziplinäres Projekt zum Umgang mit Daten

Die TH Köln bietet im Projekt Datenkompetenz ihren Forschenden die Möglichkeit an, den kompetenten Umgang mit Daten und vor allem die Fähigkeit, Daten zu erfassen, kritisch zu bewerten und bewusst einzusetzen, zu erlernen.

© DSHS

Hinter den Kulissen: Prof. Schneider

Forschende aus Köln stellen sich vor

Im Interview spricht Prof. Schneider (DSHS) über die Ziele und Aufgaben des Zentrums für integrative Physiologie im Weltraum (ZiP) und stellt das internationale Verbundprojekt Denksport vor – indem Demenzerkrankungen und Sport im Fokus stehen. Zudem äußert er sich zum Thema Pandemie und Bewegung sowie dem Einfluss von Sport auf unser Gehirn.

© pixabay | Public Domain Pictures

Kontrolle der HIV-Infektion

Optimierung der HIV-Therapie

Eine Forschungskooperation unter Beteiligung von Wissenschaftler*innen der Universität zu Köln und der Uniklinik Köln hat einen Weg gefunden, die Wirkung von breit neutralisierenden Antikörpern auf die Wachstumsrate von HIV-1 vorherzusagen.

© pixabay | Marcin Jozwiak

Biogasgewinnung

Nachhaltige Aufbereitung von Gasen

Wissenschaftler*innen der TH Köln haben eine innovative Membran erstellt mit der einzelne Gase aus Gasgemischen abgetrennt werden können, um beispielsweise Biogas aufzubereiten. Im Fokus stand dabei das klimarelevante Gas CO2.

© Uniklinik Köln | Michael Wodak

Neuer Antikörper entdeckt

Antikörper 1-18 verhindert Virusresistenzen

Dr. Dr. Philipp Schommers, Facharzt und Clinician Scientist an der Klinik I für Innere Medizin der Uniklinik Köln hat für seine Dissertation an der Universität zu Köln den 1. Platz des Deutschen Studienpreises 2021 der Körber-Stiftung erhalten.

© pixabay | Jarmoluk

Förderung der Nierenforschung

Zweite Förderperiode bewilligt

Die Forschungsgruppe „Molekulare Mechanismen von Podozyten-Erkrankungen – die Nephrologie auf dem Weg zur Präzisionsmedizin“ an der Uniklink Köln erhält eine erneute Förderung bis 2024. Mit dem Ziel, die Behandlung von Nierenpatienten weiter zu optimieren.

© pixabay | RemazteredStudio

Sport und Nachhaltigkeit

Globales Lernen im Sport

Die Deutsche Sporthochschule (DSHS) bietet im Rahmen der Agenda 2030 ein berufsbegleitendes Zertikatsstudium an, welches den Sport als Instrument im Kontext globaler und sozialer Verantwortung in den Fokus setzt. Nächster Start 08.10.2021!

© Burst/Unsplash

Runter von der Couch

Beitrag der Themenwochen 2021

Am 09.06 hat die FHM Köln zu einer spannenden Online-Podiumsdiskussion zum Thema „Attraktive Jobperspektiven für Psycholog*innen nach der Reform“ geladen. Hier nun eine Zusammenfassung und einzelne Video-Beiträge aus der Veranstaltung.

© screenshot youtube video

Lobende Erwähnung

Alice Amsden Best Book Award

Aldo Madariaga ist beim diesjährigen Alice Amsden Best Book Award der Society for the Advancement of Socio-Economics (SASE) ausgezeichnet worden. Im Video-Interview spricht er über die Zusammenhänge von Neoliberalismus und Demokratie sowie über die Bedeutung, seinen wissenschaftlichen Ideen treu zu bleiben.

© pixabay | Bru-nO

Protektive Effekte von Apfelsaft

Einfluss von Fruchtsäften auf die Darmflora

Wissenschaftler*innen der Deutschen Sporthochschule wollen herausfinden, wie die Fruchtsaftmatrix die Durchlässigkeit der Darmbarriere und damit den Übertritt von Bakterien in den Blutkreislauf mit daraus resultierender Endotoxinämie beeinflusst.

© pixabay | Dr Zoltan

Tiere sind die besseren Sprinter

Berechnung von Laufgeschwindigkeiten

Eine interdisziplinäre Gruppe von Wissenschaftler*innen der Universitäten in Köln, Koblenz, Tübingen und Stuttgart hat ein physikalisches Modell entwickelt, um zu erforschen, von welchen Eigenschaften die maximale Laufgeschwindigkeit bei Tieren abhängig ist.

© pexels | Ammar Aahmed

Themenpaket Tokio 2020

Hintergrund- und Expert*innenwissen

Mit ziemlich genau einem Jahr Verspätung finden die Olympischen Spiele und die Paralympics in Japan statt – erstmals in der Olympischen Geschichte sind keine Zuschauer*innen bei den Spielen dabei. Das Online-Angebot der Deutschen Sporthochschule Köln bietet umfangreiche Informationen rund um Spiele in Tokio an.

© pixabay | Geralt

Entwicklungs- und Umsetzungsperspektive

Internationalisierungsstrategie 2030

In einem partizipativen Prozess unter Beteiligung aller Hochschulgruppen hat die TH Köln ihre Internationalisierungsstrategie 2030 erarbeitet. Sie gilt nicht zuletzt als wichtiger Impuls für Prosperität im Zeitalter der Globalisierung. Internationalisierung wird dabei als Querschnittsthema begriffen.

© DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Schadenslage der Gebäude

Unterstützung vor Ort

Nach der verheerenden Flutkatastrophe unterstützt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt zusammen mit der gemeinnützigen Hilfsorganisation International Search and Rescue Germany vor Ort die Sicherungsarbeiten.

© pixabay | Wikilmages

NASA InSight-Mission

Krustendicke des Mars bestimmt

Anhand seismologischer Daten von Marsbeben, die von der NASA InSight-Mission aufgezeichnet wurden, konnte erstmals die Struktur der Marskruste in absoluten Zahlen ermittelt werden. Dies ergeben Messungen eines internationalen Forschungsteams. Mit an Board die Kölner Geophysikerin Dr. Brigitte Knapmeyer-Endrun von der Uni Köln.

© pixabay | kalhh

Olympia-ABC

Expert*innen-Service der DSHS

Die Deutsche Sporthochschule Köln bietet wieder ihren Expert*innenservice an. Zu den Olympischen und Paralympischen Spielen in Tokio finden Sie online spannende Interviews, Videos und aktuelle Forschung.

© pixabay | Geralt

Förderung KI-Projekte

Künstliche Intelligenz in der Hochschulbildung

Die TH Köln und ihre Partner verfolgen mit dem neuen KI-Projekt, die Lehre von KI-Methoden nachhaltig in die Ausbildung von Gestalter*innen einzubinden, sodass sie in der Lage sind, diese Methoden reflektiert als Material und Werkzeuge einzusetzen.

© pixabay | Stock Snap

digi hoch 3

Der Podcast für digitale Lehre

Susanne Glaeser und Christian-Maximilian Steier vom Zentrum für Lehrentwicklung (ZLE) produzieren einen Podcast über Erfolge und Herausforderungen beim Einsatz digitaler Medien in der Lehre der TH Köln.

© pexels | Magda Ehlers

Zirkuläre Wertschöpfung

Themenausbau auf Kunst- und Verbundstoffe

Die TH Köln forschen am Lehr- und Forschungszentrum :metabolon in Lindlar in Kooperation mit dem Bergischen Abfallwirtschaftsverband (BAV) an einem nachhaltigen und innovativen Umgang mit Ressourcen.

© pexels | anna-nekrashevich

Survey Data Curation

Neue GESIS-Abteilung

Die Abteilung Survey Data Curation (SDC) unterstützt die Aufbereitung sozialwissenschaftlicher Forschungsdaten aus langfristigen nationalen und internationalen Projekten am GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften.

© | charliehelen-robinson

Blutspenden dringend benötigt

Uniklinik Köln bittet um Unterstützung

Die Uniklinik Köln benötigt aktuell Blutkonserven jeder Blutgruppe und bittet daher alle gesunden Menschen um Blutspenden. Aufgrund eines deutlichen Mehrverbrauchs bei Operationen und durch die Urlaubszeit sind die Blutvorräte aller Blutgruppen knapp.

© DLR-ZKI (CC BY-NC-ND 3.0)

Überschwemmungen

La­ge­in­for­ma­tio­nen für Ret­tungs­kräf­te

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt unterstützt die Helfer mit einer Reihe von Aktivitäten im Zuge der Überschwemmungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Satellitendaten und DLR-Luftbildaufnahmen werden innerhalb kürzester Zeit ausgewertet und zum Beispiel zu Karten aufbereitet.

© pexels | Christina Morillo

Dauerhafte Akkreditierung

Qualität der Hochschule Fresenius bestätigt

Großer Erfolg für die Hochschule Fresenius in der externen Begutachtung: Der Wissenschaftsrat, das wichtigste wissenschaftspolitische Beratungsgremium in Deutschland, hat die Hochschule für 5+5 Jahre reakkreditiert.

© pexels | Oleg Magni

Präsentation zeitgenössischer Kunstwerke

Authentizität bewahren

Zeitgenössische Kunst kann aktionsorientiert, variabel und auf Veränderung ausgelegt sein. Das erschwert die Entscheidung, wie Kunstwerke für die Zukunft authentisch bewahrt werden sollten. An der TH Köln forscht ein Team an Entscheidungsfindungsmodellen.

© pexels | Alexander Nadrilyanski

Sportdirektor*in im Fußball

Komplexitäten einer Aufgabe

Um Vereinsmitarbeiter*innen optimal auf die Aufgaben vorzubereiten, bietet die Deutsche Sporthochschule Köln einen neuen Zertifikatsstudiengang an: Sportdirektor*in im Nachwuchsleistungs- und Amateurfußball.

© pexels | cottonbro

Mensch und Maschine

Sensor-Kommunikation in Echtzeit

Die Forschung am Exzellenzcluster CeTI der TU Dresden stellte Frank H. P. Fitzek auf einem Themenabend der Regionalgruppe Köln der Gesellschaft für Informatik (GI) vor. Er war zu Gast bei der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach.

© pexels | pixabay

Innovationsort 2021

Abstimmungen für Köln

In diesem Jahr ist die Stadt Köln als Innovationsort 2021 nominiert. Seit mehr als 2 Jahren unterstützt KölnBusiness die vielen innovativen Unternehmen, Startups und Investor*innen am Wirtschaftsstandort Köln mit zahlreichen Initiativen und Projekten.

© CGL | TH Köln

Mixed-Reality

Weltpolitische Ereignisse erlebbar machen

Um die vielschichtige Historie während des Kalten Krieges erlebbar zu machen, entwickelt das Cologne Game Lab von der TH Köln gemeinsam mit der Stiftung Preussische Schlösser und Gärten derzeit ein Mixed-Reality-Spiel.

© pexels | Karolina Grabowska

Elastisches Gewebe

Erneuerungskapazität von Hautstammzellen

Ein internationales Forschungsteam der Universität zu Köln hat entdeckt, dass die Kapazität von Stammzellen, sich zu teilen und Organe zu erneuern, vom Grad der Versteifung des umliegenden Gewebes abhängt.

© pexels | blickpixel

DLR-Initiative Quantencomputing

Kon­zep­te für den Bau

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt bindet Unternehmen, Start-ups und Forschungseinrichtungen ein, um prototypische Quantencomputer zu entwickeln. Das Bundeswirtschaftsministerium stellt 740 Millionen Euro dafür bereit.

© FHDW

Keine Zukunftsmusik

Experten begeistert von FHDW-Projekten

Die Wirtschaftsinformatik-Studierenden der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach präsentieren jährlich die Ergebnisse der Vorlesung „Ausgewählte Gebiete der Informatik“. Dann wird sicht- und greifbar, was Wirtschaftsinformatiker leisten können.

© pexels | cottonbro

Sportunterricht während Corona

Eine Runde mit Dr.in Guardiera

Bei dem Wissenschaftspodcast der Deutschen Sporthochschule Köln kommen Schüler*innen, Lehrkräfte und Eltern zu Wort. Mit ihnen spricht Dr. Petra Guardiera vom Institut für Sportdidaktik und Schulsport.

© pexels | Alesia Kozik

Vegan Food Management

Studiumsstart an der FHM im Oktober

Der Studiengang Vegan Food Management der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) greift aktuelle gesellschaftliche Entwicklung sowie die Herausforderung in der Lebensmittelindustrie mit veganem Bezug auf. +++ Bewerbungen sind aktuell noch möglich.

© Michael Wodak

Erste Stiftungsprofessur

Onkologische Bewegungswissenschaften

Prof. Baumann ist dem Ruf der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln gefolgt und startete im Juni 2021 mit seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit an der Uniklinik Köln. Die Stiftungsprofessur wird von der Deutschen Krebshilfe gefördert.

© MedizinPhoto Köln

Hinter den Kulissen: Dr. Tittgemeyer

Forschende aus Köln stellen sich vor

Im Interview erläutert Dr. Tittgemeyer die Regulation der Nahrungsaufnahme über das Gehirn, benennt die pathophysiologischen Folgen des Überessens bei Adipositas und die damit verbundenen Erkrankungen.

© pexels | Ramaz Bluahvili

Millionenförderung für Kölner Kernphysik

Grundlagenforschung zu Detektoren

Im Rahmen der Projektförderung des Aktionsplans ErUM-Pro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung werden Projekte gefördert, die sich mit der Untersuchung der kleinsten Strukturen von Materie beschäftigen.

© pexels | Andrea Piacquadio

So gesund ist das Handwerk

Sportliche Angelegenheit

Studienergebnis der Deutschen Sporthochschule Köln: Handwerker*innen sind aktiver und setzen Bewegung und Sport zur Stressbewältigung ein, dadurch sind sie zufriedener als der Durchschnitt der Gesellschaft.

© Stollenwerk/Grote

Flexible Roboterlösungen für inklusive Arbeit

Beitrag der Themenwochen 2021

Am 27. Mai stellten Prof. Stollenwerk (FHM) und Matthias Grote (Caritasverband) das Projekt "Next Generation" vor. Das Projekt beschäftigt sich mit der Zusammenarbeit von Menschen und Robotern, mit dem Ziel, eine gemeinsame Aufgabe zu erledigen. Jetzt können Sie sich den Mitschnitt des Online-Vortrags anschauen.

© DLR

Straße und Schiene

Zukünftige Mobilität mit Wasserstoff

Anfang Juli 2021 hat der Nationale Wasserstoffrat einen „Wasserstoff Aktionsplan Deutschland 2021-2025“ veröffentlicht. Prof. Lemmer vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt erläutert wo der Einsatz von Wasserstoff auf Straße und Schiene sinnvoll ist.

© Uniklinik Köln

Plötzlich erkrankte Kinder

Unterstützung für Eltern

Der Lions Club Köln-Claudia Ara hat der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin der Uniklinik Köln 30.000 Euro gespendet. Das Geld wird dafür verwendet, Eltern, die durch die plötzliche Erkankung eines Kindes betroffen sind, zeitnah psychologische Hilfe anzubieten.

@KölnBusiness

Corona-Pandemie und Klimaschutzfragen

Livestream-Aufzeichnung

Im Zuge der Kölner Themenwochen diskutierten am 09.06.2021 Expert*innen zu Fragen rund um "Klimaschutz durch oder trotz Corona?". Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung hat die Diskussion für Sie aufgezeichnet.

© pexels | Julia M Cameron

Jugendliche und soziale Medien

Umgang mit Geschlechternormen

Soziale Medien eröffnen Jugendlichen viele neue Möglichkeiten für gesellschaftliche Teilhabe und die eigene Identitätsentwicklung. Um einen produktiven Umgang damit zu fördern, erarbeitet die TH Köln Handlungskonzept für die Jugendarbeit.

© pexels | Anna Shvets

medius-Preis

Erhalten zwei Absolventinnen der TH Köln

Die Masterabsolventinnen Meike Cruz und Jennifer Ackermann von der TH Köln wurden mit dem medius-Preis ausgezeichnet. An Cruz ging einer von zwei dotierten ersten Plätzen, Ackermann belegte einen von zwei zweiten Plätzen.

© pexels | Klaus Nielsen

Schutz und Nähe

Würdevolle Behandlungen

Der Forschungsverbund PallPan, an dem u.a. die Uniklinik Köln beteiligt ist, widmet sich den Erfahrungen, Belastungen und Herausforderungen in der Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen in der aktuellen Pandemie.

© pexels | pixabay

Familienbildung in NRW

Wie steht es um die Angebote?

Wissenschaftler*innen der TH Köln haben gemeinsam mit der Prognos AG im Auftrag des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW die familienpolitischen Leistungen untersucht.

© FOM | Tom Schulte

Topsharing

Führungsmodell der Zukunft

Eine Führungsposition in Teilzeit besetzen? Für viele Unternehmen undenkbar. Prof.in Sachse von der FOM Hochschule spricht im Interview über die Vorteile von Topsharing und wie Co-Leadership funktionieren kann.

© FIRST STEPS/Liedel

Michael-Ballhaus-Preis 2021

KHM-Absolventin ausgezeichnet

Die Jury zeichnete die Absolventin von der Kunsthochschule für Medien Köln, Hannah Platzer, mit dem Michael-Ballhaus-Preis 2021 für ihre herausragende Kameraarbeit in ihrem Abschlussfilm "POSTKIDS" aus.

© DSHS

#WiRdigital: Prof. Froböse

Pause und Regeneration: Vom Spitzensport lernen!

Prof. Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln gab am 7. Juni im Format "Wissenschaft im Rathaus – Online" einfache Tipps, wie mit Erfahrungen aus dem Spitzensport der Alltag so gestaltet werden kann, dass Belastungen ausreichend verarbeitet werden können.

© pexels | Vlada Karpovich

Legal Tech

Digitale Rechtsdienstleistungen

Der Hochschulzertifikatskurs „Legal Tech: digitale Rechtsdienstleistungen“ von der FOM Hochschule für Oekonomie & Management vermittelt die notwendigen Kompetenzen für digitale Rechtsberatung. +++ Beginn: 25. August 2021.

© pexels | cottonbro

Sexarbeit während Corona

Angststörungen und Depressionen

Eine Studie der Katholischen Hochschule NRW zeigt, dass viele Sexarbeiter*innen während der Pandemie gesundheitlich besonders leiden. Durch die sozialen und finanziellen Einschränkungen (Berufsverbot) entwickelten viele Angststörungen und Depressionen.

© pexels | Djordje Petrovic

4T-Startup Score

Studie international bestätigt

Die Rheinische Fachhochschule Köln konnte erneut in der zweiten international gefassten Umfrage mit über 115 Tech-Startups aus den USA, Europa und China zeigen, dass der 4T-Startup Score geeignet ist, um erfolgreiche Startups zu identifizieren.

© IPR/IFRA

Alternative Kochtechnologien

Lösungen für Mali und Niger

Im Binnenstaat Mali in Westafrika wird größtenteils mit Brennholz gekocht. Zudem ist die Sammlung von Brennholz zeitaufwändig und gefährlich. Die TH Köln entwickelt daher mit internationalen Projektpartnern mehrere Lösungen für alternative Kochtechnologien.

© pexels | Rodnae Productions

Förderpreise

Für überdurchschnittliche Noten

Vier Studierende des dualen Bachelorstudiengangs Bauingenieurwesen der TH Köln sind mit Förderpreisen der Gebr. Hubert und Josef KICKARTZ Stiftung ausgezeichnet worden.

© CDC

Wirkung des Spikeproteins

Einfluss von SARS-CoV-2

Forscher*innen der Uniklinik Köln untersuchen erstmals die Wirkung des Spikeproteins von SARS-CoV-2 auf das angeborene Immunsystem, dessen Aktivität auch mit schweren Krankheitsverläufen assoziiert wird.

© pexels | Anna Shvets

Diversität und Sichtbarkeit

Projekt als Video vervollständigt

Ein Videoprojekt von und mit Studierenden der Hochschule für Musik und Tanz in Köln zum Thema Diversität und Sichtbarkeit an der Hochschule ist nun vervollständigt. Das Video entstand als Studierenden-Initiative im Rahmen der AG Sichtbarkeit der HfMT Köln.

© pexels | Ivan Samkov

Schließung von Bankfilialen

Herausforderungen und Chancen

Während zahlreiche Bankfilialen schließen, boomt das digitale Banking. Prof. Dr. Britta Hachenberg vom Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften an der TH Köln berichtet im Interview über die Entwicklung.

© Julia Reschucha

Preisverleihung KHM

Und die Siegerin lautet...

Angelika Herta wird im Rahmen des Internationalen Frauen Film Fest Dortmund+Köln 2021 mit dem Shoot – KHM & IFFF Dortmund+Köln Nachwuchspreis für Künstlerinnen an der KHM ausgezeichnet.

© DLR | ESA

Satellitendaten als Klimaschutz

Für Wirtschaft und Umwelt

Im Fokus des Symposiums "Neue Perspektiven der Erdbeobachtung" vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt stehen die Themen Klimaschutz und Künstliche Intelligenz bei der Nutzung und Verarbeitung von Fernerkundungsdaten.

© pexels | gratisography

Wege des Homo sapiens

Klimabedingungen rekonstruiert

Ein internationales Forschungsteam von der Universität zu Köln hat eine Klimarekonstruktion der letzten 200.000 Jahre für Äthiopien publiziert. Damit liegen hochaufgelöste Daten des Zeitraums vor, in dem sich der frühe Homo sapiens auf den Weg aus Afrika nach Europa und Asien machte.

© pexels | CDC

Seltene Entdeckung

Ungewöhnliches Trio

Ein Forscherteam vom Institut für Zoologie der Universität zu Köln hat eine sehr seltene und rätselhafte Dreier-Endosymbiose entdeckt, die aus einem Wimpertierchen, einer Grünalge und einem zuvor unbekannten Purpurbakterium besteht.

© pexels | Anna Shvets

Zwischen dem Offensichtlichen

Projektstart

Ein Videoprojekt von und mit Studierenden startet an der Hochschule für Musik und Tanz Köln zum Thema Diversität und Sichtbarkeit an der Hochschule. Das Video entstand als Studierenden-Initiative im Rahmen der AG Sichtbarkeit.

© pexels | Andrea Piacquadio

GeneRobot

Generationstransfer Robotik

Der Wettbewerb „Gesellschaft der Ideen“ geht in die nächste Runde. Ein Projekt der TH Köln, GeneRobot, unterstützt Menschen in betreuten Wohnformaten dabei, mit laufenden technischen Entwicklungen Schritt zu halten.

© pexels | George Morina

FHDW auf der Suche

... nach IT-Fachkräften

Mit der Kampagne "IT-Unternehmen suchen dich!" suchen FHDW und Unternehmen jetzt besonders qualifizierte und motivierte Interessent*innen für ein duales Bachelor-Studium der Wirtschaftsinformatik oder der Angewandten Informatik – um dem deutschen Arbeitsmarkt frische, hoch qualifizierte IT-Kräften zuzuführen.

© pexels | Kamboopics

Digitaler Schub

Neues Transfermodell für ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Die TH Köln war im Wettbewerb „Hochschullehre durch Digitalisierung stärken“ der Stiftung „Innovation in der Hochschullehre“ erfolgreich und erhält für das Projekt „Roll-out, Empowerment, Design in Engineering Education“ (REDiEE)“ eine Förderung.

© pexels | Italo Melo

Einer für alle

Mechanismus des Alterns entdeckt

Es sind viele verschiedene Ursachen des Alterns entdeckt worden. Aber gibt es gemeinsame zugrundeliegende Mechanismen, die Lebensspanne bestimmen. Forschende u.a. des Max-Planck-Instituts für Biologie des Alterns machten eine neue Entdeckung.

© pexels | RF._.studio

Belgien wird Europameister!

Wissenschaftliche Prognose

Wenn es so kommt, wie es Wissenschaftler der Fachhochschule des Mittelstands und der Hochschule für Oekonomie & Management vorhersagen, dann wird Belgien in diesem Jahr Fußball-Europameister.

© pexels | Edward Jenner

Fakultät am Melatenfriedhof

Die Wahrheit erforschen

Es ist 50 Jahre her, dass das Instituts für Rechtsmedizin der Uniklinik Köln und der Medizinischen Fakultät am Melatenfriedhof feierlich eingeweiht wurde. Seit 1971 erfüllet das Instituts wichtige Aufgaben in Forschung und Lehre.

© pexels | PublicDomainPictures

Alterungsprozess verbessern

Anti-Aging-Wirkstoff mit neuem Ziel

Eine unerwartete Verknüpfung zwischen DNA-Aufwicklung und Stoffwechsel im Darm bremst den Alterungsprozess. Das fanden nun Wissenschaftler*innen u.a. vom Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns heraus.

© pexels | nmr hrd

Der Faktor Zufall

Einfluss im Profifußball

Lässt sich Erfolg wirklich immer systematisch erklären oder hat am Ende doch der Zufall einen entscheidenden Einfluss? Mit dieser Frage beschäftigen sich Wissenschaftler*innen der Deutschen Sporthochschule Köln.

© TH Köln

Ohne Hinsehen

Intelligenter Drehcontroller für Autos

Die Anzahl vernetzter Geräte mit vielfältigen Funktionen in Fahrzeugen steigt Durch die Digitalisierung. Um Ablenkungen vorzubeugen, entwickelt die TH Köln in einem Kooperationsprojekt einen intelligenten Drehcontroller.

© pexels | David Kopacz

Interstellare Gaswolken

Multi-fraktale Strukturen sichtbar

Forscher*innen u.a. von der Universität zu Köln haben in einem internationalen Projekt herausgefunden, dass die Zerstreuung interstellarer Turbulenzen in Gaswolken vor der Sternentstehung auf kosmisch kleinem Raum stattfindet.

© pexels | RF._.studio

Expert*innen Fußball-EM

Wiederkehrender Medienservice

Zur Fußball-EM 2021 bietet die Deutsche Sporthochschule Köln wieder ihren Expert*innenservice an. Zu vielen Themen rund um den Fußball finden Sie in der Expert*innenliste die richtigen Ansprechpartner*innen.

© pexels | Anna Shvets

Optimierte Luftqualität

Intelligentes Monitoring-System

Ein Forschungsteam des Instituts für Allgemeinen Maschinenbau der TH Köln entwickelt gemeinsam mit der WHO Reinraumtechnik ein Monitoring-System zur intelligenten Luftqualitätssteuerung – für beispielsweise Operationssäle.

© Julia M Cameron

Lockdown-Bilanz

Persönlicher Austausch vs. Onlinekontakt

Schüler*innen litten im zweiten Schul-Lockdown vor allem unter dem eingeschränkten persönlichen Kontakt zu Freunden. Das zeigt der aktuelle Ergebnisbericht einer Befragung im Rahmen des Projektes SOCIALBOND unter Leitung von der Universität zu Köln.

Prof. Dr. Rita Schmutzler © Christian Wittke

Innovationspreis

Gynäkologische Onkologie

Univ.-Prof. Dr. Rita Schmutzler, Direktorin des Zentrums Familiärer Brust- und Eierstockkrebs an der Uniklinik Köln, hat den Innovationspreis 2021 des Landes Nordrhein-Westfalen in der Kategorie Innovation verliehen bekommen.

© Jascha Habeck

KHM am Neumarkt

Umzug nach nebenan

Die Kunsthochschule für Medien Köln zieht in das sanierte Gebäude der Handwerkskammer zu Köln am Heumarkt 14. Sie konnte – nach 30 Jahren - ihren Standort in der Nähe des Kölner Heumarkts für die nächsten 30 Jahre sichern.

© TH Köln

3D Medikamente in Kleinstchargen

Optimierte Polymere

In einem Konsortium forschen die TH Köln, die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sowie die Firmen Merck und Gen-Plus an der Weiterentwicklung des pharmazeutischen 3D-Drucks, um hoch individualisierte Medikamente in kleinen Mengen herstellen zu können.

© pixabay/geralt

Mehr Transparenz

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz spielt eine immer größere Rolle in unserer Gesellschaft. Die TH Köln untersucht in einem Promotionstandem, wie Künstliche Intelligenz transparenter und verständlicher gemacht werden kann.

© Diba Borgmann

Darm an Hirn

Nervenzellen erkennen, was wir essen

Kölner Forschende haben Nervenzellen in der Schaltzentrale des Vagusnervs untersucht, die im Magen-Darm-Trakt erkennen was wir essen und so das Sättigungsgefühl und den Blutzuckerspiegel steuern.

© pexels | pixabay

Aufgeheizte, junge Erde

CO2-Treibhausgas

Ohne ein effektives Treibhausgas wäre die junge Erde zu einem Eisklumpen gefroren. Ob CO2, Methan oder ein ganz anderes Treibhausgas dem Planeten Erde eingeheizt hat, ist umstritten. Die Universität zu Köln zeigen nun, dass ein hoher CO2-Gehalt als Erklärung plausibel ist.

© pixabay/JerzyGorecki

Schicht für Schicht

Entstehung der Hautschichten

Kölner Wissenschaftler*innen der Universität zu Köln stellen ein neues Modell der Hautentstehung vor. Die Daten liefern Erkenntnisse für das Gleichgewicht von Geweben und Erkrankungen, die mit stark gesteigerter Zellvermehrung zusammenhängen.

© pexels | Liza Summer

Neue Lerncommunity

Für kaufmännische Auszubildende

Angehende Kaufleute für Büromanagement und andere kaufmännische Auszubildende erhalten ab sofort in der kostenlosen Lerncommunity daslernbuero.de digitale Unterstützung für ihre Ausbildung. Das Onlineangebot ist ein Forschungsergebnis der TH Köln.

© Jacob Lund

Weniger Home-Office nach Corona

Beschäftigte wollen zurück in die Betriebe

Die Ergebnisse der FOM Berufstätigenbefragung 2021 liegen nun vor. Unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Christian Rüttgers und Prof. Dr. Julia Naskrent wurden im Frühjahr 2021 rund 1600 Frauen und Männer, die aktuell berufsbegleitend an der FOM Hochschule studieren, befragt.

© pexels | Seven Storm Juhaszimrus

Nachhaltiges Fliegen

Szenarien für CO2-Reduktionen

Eine Studie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt kommt zu dem Schluss, dass lediglich die Nutzung nachhaltiger Kraftstoffe bis 2050 eine Trendumkehr bei den CO2-Emissionen der Luftfahrt ab 2035 ermöglicht.

© pexels | pixabay

project cologne

RFH macht Startups fit

Die Rheinische Fachhochschule Köln hat im Hochschulverbundprojekt die Aufgabe, Studierende praxisnah für Startup-Projekte zu mobilisieren. Unter dem Titel „project cologne“ hat das RFH-Team Challenges für Studierende zum Thema „Silver Ager“ initiiert.

© pixabay

Der Fußball und die Leiste

Biomechanische Ursachen für Verletzungen

Expert*innen gehen davon aus, dass schnelle Richtungswechsel und Schussbewegungen mit der Innenseite des Fußes das Risiko von Leistenverletzungen erhöhen. Ob das stimmt, hat Thomas Dupré von der Deutschen Sporthochschule untersucht.

© pixabay/TheAndrasBarta

Förderbekanntmachung

Netzwerke 2021 des Landes NRW

Das Ziel des Förderinstruments ist es, bereits bestehende thematisch fokussierte, standortübergreifende Forschungsnetzwerke von Universitäten, Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und außeruniversitären Forschungseinrichtungen nachhaltig zu stärken, diese auszubauen und ihre Sichtbarkeit und internationale Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

© pexels | pixabay

Studie Post-COVID

Folgen milder Verläufe

Die Studie der Infektiologie der Uniklinik Köln fokussiert sich auf die große Mehrheit der Patient*innen mit einem milderen Krankheitsverlauf. Ihre Ergebnisse wurden nun im renommierten Wissenschaftsjournal „The Lancet Regional Health“ veröffentlicht.

© pexels | Visually US

Symbiose mit Pilzen

Erste Schritte des Lebens

Bisher ging man davon aus, dass sich Pflanzen an Land nur entwickeln konnten, indem sie eine Symbiose mit Pilzen eingingen, um Ressourcen zum gegenseitigen Nutzen auszutauschen. Eine internationale Forschungsgruppe unter Mitarbeit der Universität zu Köln hat diese Theorie nun bestätigt.

© DLR

3D-Druck in Schwerelosigkeit

Weitere Experimente erfolgreich

Erfolgreicher Start der Höhenforschungsrakete MAPHEUS-11. Bei dem Experiment des Deutsches Zentrums für Luft- und Raumfahrt konnte bei Schwerelosigkeit die Anwendung eines pulverförmigen 3D-Druckverfahrens erfolgreich getestet werden.

© pexels | Binoid CBD

CBD Öle

Was steckt dahinter?

"CBD: Lifestyleprodukt oder Allheilmittel?" fragt die Sendung Quarks und macht sich mit Prof. Dr. Sherif El Sheikh von der TH Köln im Labor am Campus Leverkusen auf die Suche nach einer Antwort.

© pexels | Alena Koval

Grüne Bewegung

ISM-Absolvent macht Nachhaltigkeit zum Beruf

Schon in seiner ISM-Zeit hat Tim Preisenhammer über Nachhaltigkeit diskutiert. Damals mit seinen Kommilitonen, heute mit seinen Kunden. Denn der ISM-Absolvent hat Sustainability zu seinem Job gemacht und arbeitet für eine kalifornische Firma, die sich auf Nachhaltigkeit spezialisiert hat.

© Marcel Gisler

Deutscher Kamerapreis 2021

Auszeichnung geht nach Köln

Der Ehrenpreis des DEUTSCHEN KAMERAPREISES geht in diesem Jahr an Prof. Sophie Maintigneux. Seit 2011 lehrt sie im Studienschwerpunkt Kamera und Bildgestaltung an der Kunsthochschule für Medien Köln.

© pexels | Szoka Sebastian

Digitalisiertes Schleudergussverfahren

Unterstützung durch Künstlicher Intelligenz

Ein Forschungsteam der TH Köln entwickelt eine Schleudergussmaschine mit intelligenter Anlagentechnik. Dabei sollen die Prozessparameter für die Produktherstellung mit Hilfe Künstlicher Intelligenz automatisiert optimal angepasst werden.

© pexels | Daria Shevtsova

Grimme-Preis für KHM Absolvent*innen

Sieben auf einen Streich

Die KHM-Absolvent*innen Luzia Schmid, Jan Bonny, Lutz Heineking, Lars Jessen, Philipp Käßbohrer, Julian Schleef und Markus Tomsche werden für ihre herausragende Fernsehpraxis mit einem Grimme-Preis geehrt.

© pexels | Colin Behrens

Der gleiche Unterschied

Vielfalt unserer Neuronen

Forschende des Max-Planck-Instituts für Stoffwechselforschung und der Universität zu Köln haben einen Ansatz entwickelt, mit dem sie zeigen können, dass vermeintlich gleiche Neuronen in Wirklichkeit sehr unterschiedlich sind.

© DLR (CC-BY 3.0)

Digitale Flugzeugentwicklung

Bis ins letzte Detail

Wissenschaftler*innen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt haben im Projekt VicToria die Grundlagen für eine vollständige digitale Entwicklung und Beschreibung von Fluggeräten entwickelt.

Atomar präzise

Neuartiger, hochempfindlicher Sensor

Einem internationalen Forschungsteam unter Leitung der Universität zu Köln ist es erstmals gelungen, mehrere „atomar präzise“ Nanostreifen aus Graphen, einer Modifikation aus Kohlenstoff, miteinander zu komplexen Strukturen zu verbinden.

© TH Köln

Müllverbrennungsaschen

Wie gelingt die Wiederverwertung?

Rückstände aus der Müllverbrennung werden bislang nicht hochwertig weiterverarbeitet und verbleiben größtenteils ungenutzt auf Deponien. Die TH Köln entwickelt im Forschungsprojekt ASHCON ein Verfahren für den Einsatz von aufbereiteten Müllverbrennungsaschen für die Betonherstellung.

© pexels | Andrea Piacquadio

Akademisierung Pflegeberufe

Fachkräftemangel entgegenwirken

Das Institut für Pflegewissenschaft der Universität zu Köln weist zum Internationalen Tag der Pflegenden darauf hin, dass die Anforderungen an die Berufsgruppe der Pflegenden stetig steigen und daher zunehmend akademische Qualifizierungen erfordern.

© pexels | Anna Shvets

Immunsystem des Auge

Neue Forschungshypothese

Forscher*innen der Uniklinik Köln fanden heraus, dass für altersbedingte chronische Erkrankungen der Netzhaut das lebenslange Immungedächtnis möglicherweise eine entscheidende Rolle spielt.

© pexels | Marcus Lenk

Corona und die soziale Lage

Komplexität von Umständen

In fast allen größeren Städten in NRW gibt es besonders hohe Corona-Ansteckungsraten in sozial benachteiligten Vierteln. Auch in Köln. Prof. Ottersbach von der TH Köln erklärt die Zusammenhänge.

© pexels | pixabay

Impluse für den Immobilienmarkt

Kreative Lösungen vonnöten

Die Corona-Krise lässt kaum einen Wirtschaftsbereich unberührt. Erstaunliche Entwicklungen zeigt dabei der Immobilienmarkt in Köln. Ein Markt, der für KölnBusiness Wirtschaftsförderung ein ganz zentrales Thema ist.

© Klomann/ Koddenberg

Hinter den Kulissen: Prof.*innen Klomann & Schmidt-Koddenberg

Forschende aus Köln stellen sich vor

Prof. Klomann und Prof. Schmidt-Koddenberg von der Katholischen Hochschule NRW erläutern, was das Institut für angewandte Bildungs- und Diversitätsforschung der katho ausmacht und in welchem Bereich der höchste Handlungsbedarf besteht.

© pexels | cottonbro

FIRST STEP Awards 2021

Filme der KHM nominiert

Die Filme "Vor der Leinwand" von Semih Korhan Güner und "POSTKIDS" von Julian Pawelzik und Hannah Platzer, allesamt Studierende der Kunsthochschule für Medien Köln, sind für FIRST STEPS Awards 2021 nominiert.

© pexels | Blaque X

Frühzeitliche Ozeane

Neuer Indikator entwickelt

Ein internationales Forschungsteam mit Beteiligung von Wissenschaftler*innen von der Universität zu Köln hat nun den Grundstein gelegt, um mithilfe der Wolframisotopie die zeitliche Entwicklung der Sauerstoffkonzentration in frühzeitlichen Ozeanen präziser bestimmen zu können.

© pexels | Gustavo Fring

Long-COVID

Mildes Covid hat Langzeitfolgen

Der Sportmediziner und Professor von der Deutschen Sporthochschule Köln, Wilhelm Bloch, spricht in einem Interview über COVID-19 und Long-COVID und darüber, wie sich die jeweiligen Verläufe bei Sportler*innen manifestieren.

© FOM | privat

Endlich Feierabend!

Spiel thematisiert Pflege und Pflegenotstand

Simon Büngener, Student der FOM Hochschule Köln, entwickelte das Spiel "Endlich Feierabend!", um auch fachfremde Menschen für den Pflegenotstand zu sensibilisieren und gleichzeitig die „Schwere“ aus der Thematik zu nehmen.

© pexels | cottonbro

s_innzeit

Wissenschaftspodcast von s_inn

s_innzeit nennt sich der Podcast von der Katholischen Hochschule NRW und erscheint im 14-tägigen Turnus. Dort werden aktuelle und relevante Themen aus dem Transfernetzwerk und dem sozialen Bereich in zugänglicher Weise aufgegriffen und diskutiert.

© pixabay/moritz32

Whistleblower

Entwurf für das neue Hinweisgeberschutzgesetz

En neues Gesetz soll Menschen, die Hinweise auf Missstände in Unternehmen und Behörden melden, vor Repressalien bewahen. Prof. Schwartmann der TH Köln spricht im Interview über die geplanten Neuerungen und die damit verbundene Diskussion.

© pexels | Karolina Grabowska

Psychomotorische Fähigkeiten mit KI

Training mit Feedback

Ein Konsortium um das Cologne Game Lab der TH Köln entwickelt im Rahmen des Verbundforschungsprojekts MILKI-PSY eine Lernumgebung mit künstlicher Intelligenz, die den Trainingsprozess unterstützen soll.

© pexels | pixabay

Zukunftsvertrag Studium und Lehre

Investitionen in die soziale Infrastruktur

Die Hochschulrektorenkonferenz und das Deutsche Studentenwerk fordern von Bund und Ländern zusätzliche Investitionen in die soziale Infrastruktur des Studiums, konkret rund 3,5 Milliarden Euro fürs studentische Wohnen und die Hochschulgastronomie der Studentenwerke.

© pexels | pixabay

Long-Covid und Sport

Individuelle Einflussnahme

Die Sporthochschul-Wissenschaftler Prof. Froböse und Prof. Predel von der Deutschen Sporthochschule Köln nehmen eine aktuelle US-Studie zum Anlass auf die wichtige Rolle von Bewegung, Sport und einer ausgewogenen Ernährung hinzuweisen - besonders bei Langzeitfolgen von Covid-19.

© Costa Belibasakis

#WiRdigital: Mikromobilität

Das Potenzial der E-Scooter

Termin am 03.05.2021 #WiRdigital verpasst? Wir haben den Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Michael Frantzen (TH Köln) und Felix Vreden (PLEV Technologies GmbH) aufgezeichnet. Jetzt ansehen!

© pexels | pixabay

Herausforderungen in Sozialer Arbeit

Neuer Masterstudiengang

Soziale Arbeit liefert einen essenziellen Beitrag für eine gesunde und funktionierende Gesellschaft. Ab Oktober 2021 startet an der Fachhochschule des Mittelstands ein neuer Masterstudiengang, der auf Herausforderungen in der Sozialen Arbeit vorbereitet.

© pexels | pixabay

Für die Wissenschaft

Proband*innen für neue Studien gesucht

Die Deutsche Sporthochschule Köln sucht wieder Teilnehmer*innen für diverse Studien. Dabei geht es um Forschungen, die sich von der Richtungswechselfähigkeit von Handballern bis hin zu der Erforschung von Muskulatur erstreckt.

© TH Köln | Pixelbeschleuniger

Videospiel zur Trauerbewältigung

Prozesse interaktiv erfahrbar machen

Stirbt ein geliebter Mensch, fühlen sich die Hinterbliebenen oft alleingelassen. Fee Bonny und Carmen Johann vom Cologne Game Lab von der TH Köln haben das Konzept für ein Adventure Game entwickelt, das bei der Trauerbewältigung helfen kann.

© pexels | pixabay

Pokemonas

Verwandtschaft zu Lungenparasiten

Ein Forschungsteam der Universität zu Köln hat in Amöben bisher unbeschriebene Bakterien entdeckt, die mit Legionellen verwandt sind und möglicherweise sogar Krankheiten hervorrufen können.

© pexels | Jeremy Bishop

Biodiversität in Ozeanen

Enorme Artenvielfalt in der Tiefsee

Kölner Ökolog*innen von der Universität zu Köln haben erstmalig die enorm hohe und zudem sehr spezifische Artenvielfalt der Tiefsee, in einem Vergleich von 20 Tiefseebecken des Atlantischen und Pazifischen Ozeans, nachgewiesen.

© PRIOTAS GmbH

Hinter den Kulissen: Prof. Gehring

Forschende aus Köln stellen sich vor

Im Interview spricht Prof. Gehring von der FOM Hochschule für Oekonomie & Management über die Bedeutung von Mitarbeitermotivation und -bindung für Führungskräfte und Unternehmen und er erläutert die drei wichtigsten Kriterien einer erfolgreichen Mitarbeiterführung.

© pexels | cottonbro

Mögliche Impfpflicht

Aufregung stößt auf Unverständnis

Regelmäßig treffen sich Prof. Großkopf und Dr. Basche von der Katholischen Hochschule NRW via Zoom und sprechen über aktuelle Geschehnisse im Gesundheitswesen. Aktuell tauschen sie sich über eine mögliche Impfpflicht für das Personal im Gesundheitswesens aus.

© pexels | Quang Nguyen Vinh

Studie Solarenergie

Lieferant von regelbarer erneuerbarer Wärme und Strom

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt fasst in einer Kurzstudie den aktuellen technologischen Stand, die Voraussetzungen und Potenziale solarthermischer Kraftwerke zusammen. Das DLR-Institut für Solarforschung in Köln koordinierte dabei die Studie.

© Nickel Holding GmbH

Helfende Drohne

Schnelle Hilfe für Ertrinkende

Wenn Menschen in unbewachten Gewässern in Notlage geraten, dann können Rettungskräfte häufig nur sehr spät eingreifen. Bei Ertrinkungsunfällen bedarf es schneller Hilfemaßnahmen. Daher will die TH Köln gemeinsam mit der Nickel Holding GmbH ein modernes drohnenbasiertes Rettungssystem entwickeln.

© pixabay | qimono

Mitochondrien im Fokus

DNA-Bausteine regulieren Entzündungen

Forschende am Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns und des Exzellenzclusters für Alternsforschung CECAD der Universität zu Köln haben die Gründe für die Freisetzung des mitochondrialen Erbguts untersucht und einen direkten Zusammenhang zum zellulären Stoffwechsel gefunden.

© pexels | cottonbro

Internationale Kurzfilmtage Oberhausen 2021

Starke Präsenz der KHM

Drei Kurzfilme von Studierenden und sechs Filme von Absolvent*innen der Kunsthochschule für Medien Köln sind in diesem Jahr in den verschiedenen Wettbewerben der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen vertreten.

© Katharina Link

Hinter den Kulissen: Dr. Panier

Forschende aus Köln stellen sich vor

Im Interview erklärt Dr. Panier vom MPI für Biologie des Alterns was „Genomische Instabilität“ bedeutet und welche Rolle sie für den Alterungsprozess einnimmt. Zudem erläutert sie die Ziele und Anwendungsgebiete der Forschungsgruppe „Genomische Instabilität und Alterung“.

© pexels | Anna Shvets

Kölner Wissenschaftler ausgezeichnet

Millionenförderung für Forschungsprojekte

Der Europäische Forschungsrat hat die beiden Kölner Wissenschaftler Professor Dr. Michael Bollig und Professor Dr. Stephan Schlemmer von der Universität zu Köln mit dem ERC Advanced Grant ausgezeichnet.

© Alexander Laurenzo

Alltagsgegenstände aus der DDR

Erhalt von Kunststoffprodukten

Ein Kinderfriseur-Spieleset, eine Gießkanne aus den 60er Jahren, ein elektrisches Fußpflegeset: Diese und viele weitere Alltagsgegenstände aus der ehemaligen DDR stehen im Mittelpunkt des neuen Forschungsprojekts „German Democratic Plastics in Design“ an dem die TH Köln beteiligt ist.

© Astrobotics

Strah­lung auf dem Mond

Erkenntnisse über Langzeitmissionen

Ein Langzeitaufenthalt auf dem Mond bedeutet eine hohe Belastung für den menschlichen Körper. Bevor wieder Menschen auf dem Mond landen, schickt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt erst einmal das kleine Messgerät M-42 dorthin.

© pexels | pixabay

3D-Druck im Weltall

Spart Platz und Gewicht

Ein Forschungsteam der TH Köln entwickelt gemeinsam mit der Firma mz Toner Technologies ein neues 3D-Druck-Verfahren auf Basis von Elektrophotographie, das unter anderem das Drucken im Weltraum ermöglichen soll.

© Cranfield University / DLR

Rückkehr der Überschall-Flugzeuge

Leiser und schadstoffärmer

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt untersucht die Umweltwirkungen einer zukünftigen Flotte von Überschallflugzeugen. Ziel ist es, sowohl die Lärmemission als auch die Klimawirkung dieser Flugzeuge zu bewerten.

© pexels | pixabay

Insektenevolution

Neue Erkenntnisse

Eine neue Studie von Forscher*innen der Universität zu Köln zeigt, dass die Evolution der Achsenbildung bei Insekten wesentlich komplexer verlief, als bisher vermutet. Die Studie wurde im Fachjournal eLife veröffentlicht.

© pexels | RF._.Studio

Neuer Zertifikatskurs

Vermittlung von Schlüsselkompetenzen

Die TH Köln baut ihr Weiterbildungsangebot mit dem neuen Zertifikatskurs „Forschungsdatenmanagement“ aus. Er beinhaltet die Themen Open Science, Metadaten und Forschungsdaten-Lebenszyklus und richtet sich an Beschäftigte benachbarter Felder. +++Anmeldungen sind bis zum 3. Mai möglich.

© pexels | Yan Krukov

Zehn Jahre Sportphysiotherapie

Eine Erfolgsgeschichte

Der Weiterbildungsmaster Sportphysiotherapie feiert sein zehnjähriges Bestehen. 2011 gingen die ersten Teilnehmer*innen an den Start – mittlerweile haben rund 150 Sportphysiotherapeut*innen ihren Abschluss an der Deutschen Sporthochschule Köln gemacht.

© Cologne Game Lab

Bestes Serious Game

TH Köln gewinnt Deutschen Computerspielpreis

Das Serious Game „Welten der Werkstoffe“ erhält den Deutschen Computerspielpreis. Im Rahmen einer Online-Show wurde das vom Institut für Werkstoffanwendung und dem Cologne Game Lab der TH Köln entwickelte Spiel in der mit 35.000 Euro dotierten Kategorie „Bestes Serious Game“ geehrt.

© pexels | Alex Andrews

Stellare Rückkopplung

Von Sternen und Staub

Am Südhimmel, etwa 4.300 Lichtjahre von der Erde entfernt, liegt RCW 120, eine riesige leuchtende Wolke aus Gas und Staub. Ein internationales Team, u.a. von der Universität zu Köln, konnte das Alter von RCW 120 auf weniger als 150.000 Jahre eingrenzen.

© pexels | pixabay

Blutdruck im Weltraum

Veränderungen und Einflüsse

Das DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin in Köln beschäftigt sich mit der Frage, wie das Gehirn das Herz-Kreislauf-System an die extremen Umweltbedingungen im Weltraum und in der Luftfahrt anpasst.

© pexels | Liza Summer

Spendenbereitschaft

Behalten oder Spenden

Psycholog*innen der Universität zu Köln haben in Verhaltensexperimenten die Bereitschaft, anderen zu helfen, untersucht. Es zeigt sich, dass die Bereitschaft zu spenden größer ist, wenn für einige der Spender*innen die Wahrscheinlichkeit besteht ihre Spende zurückzuhalten.

© Video-Screenshot

#WiRdigital: Konvergenter Journalismus

Nicht jeder muss alles machen

Wie die fortschreitende Konvergenz im Journalismus gleichermaßen Risiken birgt und Chancen eröffnet: Darum ging es in dem Vortrag, den Prof. Dr. Frank Überall (HMKW) im Online-Format von „Wissenschaft im Rathaus“ hielt. Hier die Kurzzusammenfassung und der Link zum Video-Mitschnitt.

© pexels | Alex Green

Pretests und Fragebögen

Meet the Experts

Im Rahmen der Online-Reihe "Meet the Experts" des Leibniz-Instituts für Sozialwissenschaften erhalten Interessierte einen Überblick über unterschiedliche Verfahren und Best-Practice-Methoden der Umfrageforschung. Zwei neue Videos informieren über kognitive Pretests und die Entwicklung von Fragebögen.

© pexels | Todd Trapani

Bakterien helfen Pflanzen

Neue Sorten, weniger Dünger

Eine aktuelle Studie eines Teams internationaler Wissenschaftler*innen u.a. von der Universität zu Köln wirft Licht auf eine ungewöhnliche Wechselbeziehung: Mais kann spezielle Bodenbakterien anlocken, die ihm im Gegenzug beim Wachstum helfen.

© pexels | Barthy Bonhomme

Deindustrialisierung

Zwischen Fakt und Fiktion

Timur Ergen, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, untersucht im Rahmen seines Forschungsprojektes die Deindustrialisierung in komparativer Perspektive.

© pexels | ready made

Klimabewusstes Verhalten im Alltag

Psychologische Hürden überwinden

Am Forschungszentrum der Hochschule für Polizei und Verwaltung NRW wurde ein Forschungsprojekt zum Thema „Umgang mit Veränderungen in Zeiten der Klimakrise“ durchgeführt. Dabei wurde untersucht, welche psychologischen Hürden im Alltag klimabewusstes Verhalten erschweren.

© TH Köln

Aufbereitung von Ackerflächen

Modulares System zur effektiveren Bodenbearbeitung

Das Institut für Bau- und Landmaschinentechnik der TH Köln hat zwei Module zur effektiveren Aufbereitung von Ackerflächen hergestellt. Diese ermöglichen Erntereste aufzunehmen und je nach ackerbaulichem Ziel unterschiedlich intensiv zu zerkleinern und in den Boden einzumischen.

© pixabay | stux

Kleinzelliger Lungenkrebs

Wissenschaftler*innen identifizieren neue Ansatzpunkte

Ein Forschungsteam um die Biologin Dr. Silvia von Karstedt von der Universität zu Köln hat bei der Untersuchung von Proben kleinzelliger Lungentumoren zwei neue Möglichkeiten entdeckt, das Absterben der Tumorzellen herbeizuführen.

© pixabay | wiggijo

Führen und managen im Spitzensport

Einzigartige Ausrichtung

Die Deutsche Sporthochschule Köln bringt ihren siebten Weiterbildungsmasterstudiengang an den Start: Der M.A. Führungskompetenz und Management im Spitzensport bildet für hochrangige Führungspositionen in deutschen und internationalen Sportorganisationen aus. +++ Bewerbung bis Ende Juni 2021.

© Benedikt Schmitz

Übersichtliches Köln

Neuer Stadtplan

Der Absolvent der Köln International School of Design, Benedikt Schmitz, designte ein konzentrisch ausgerichtetes Stadtbahnnetz der Stadt Köln. Dieses könnte den aktuellen Plan ersetzen und ein übersichtlicheres Stadtbild zur Folge haben.

© IBM

Quantencomputer für Brennstoffzellen

Mehr Leistung

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Köln forscht an neuen Materialien für leistungsfähigere Batterien und Brennstoffzellen. Dafür nutzen die Wissenschaftler*innen einen Quantencomputer, womit die Leistung und Energiedichte von Batterien und Brennstoffzellen deutlich steigen.

© pexels | Frederico Erthal

Leere Fußballstadien

Corona als Chance

Ohne Zuschauer*innen bei Fußballspielen fehlt die klassische Stadion-Atmosphäre. Wissenschaftler*innen von der Deutschen Sporthochschule Köln nutzen die Einschränkungen und untersuchen nun das emotionale Spielerlebnis genau und ohne Ablenkungen.

© pexels | Alexander Koralev

10 Jahre Cologne Game Lab

Eine Dekade Spieleforschung

Das Cologne Game Lab der TH Köln hat sich seit der Gründung vor circa zehn Jahren zu einer renommierten Forschungseinrichtung im Bereich digitaler Spiele entwickelt. Die Institutsdirektoren Prof. Freyermuth und Prof. Bartholdy haben es gegründet und blicken auf Entwicklung der Einrichtung zurück.

© DLR

Auswirkungen der Südatlantischen Anomalie

Strahlenforschende fliegen nonstop zu den Falkland-Inseln

Am 30. März startete nun zum zweiten Mal ein Airbus A350-900 Richtung Mount Pleasant. Diesmal mit an Bord: Eine Wissenschaftlerin und zwei Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

© FOM/eufom

Nach dem Abitur 2021

Drei Wege in einen erfolgreichen Berufsstart in Köln

Keine Abi-Partys, keine Auslandsaufenthalte und Praktika zur Berufsorientierung fallen auch flach: Die Pandemie hat vielen Plänen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Unterstützung bei der Entscheidungsfindung bieten die Kölner FOM Hochschule und ihre Business School, die eufom, mit drei Optionen.

© pixabay/Kranich17

Neuer Vorleseservice

Sportwissenschaftliches Standardwerk zum Hören

Als Pilotprojekt haben sich die Auszubildenden der Deutschen Sporthochschule ein besonderes Standardwerk der sportwissenschaftlichen Literatur herausgepickt, um dieses als erstes Angebot in den Vorleseservice aufzunehmen: das Buch „Sportphysiologie“ von Horst de Marées.

© Odenthal

Hinter den Kulissen: Dr. Odenthal

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview erklärt Dr. Christian Odenthal (DLR) warum die Forschung im Bereich Wärmespeicherung an einer Großanlage wichtig ist. Zudem verrät er, was seinen Forschungsbereich ausmacht und wer von den Ergebnissen profitiert.

© Heike Fischer/TH Köln

Ermüdungsverhalten von Faserverbunden berechnen

Mathematisches Modell entwickelt

In einem Forschungsprojekt haben die TH Köln und die Structural Engineering GmbH & Co. KG jetzt ein allgemeingültiges Berechnungsmodell für die Lebensdauer von Faserverbundmaterialien entwickelt.

© FHM

Starke Praxisausrichtung

Soziale Arbeit – Professioneller Kinderschutz

An der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln kann ab Oktober 2021 berufsbegleitend in Teilzeit „Soziale Arbeit – Professioneller Kinder- und Jugendschutz" als Master of Arts (M.A.) studiert werden.

© Michael Wodak

Kita-Testung Koeln

Mit der Lolli-Methode zu mehr Sicherheit

Die Uniklinik Köln unternimmt große Anstrengungen, um praktikable Lösungen zur Bewältigung der Krise zu entwickeln. Vier Wochen lang werden die Kinder und Erzieherteams in Rahmen einer Kooperation zwischen der Stadt Köln und der Uniklinik Köln getestet. Zum Einsatz kommt hierbei die vom Institut für Virologie der Uniklinik Köln entwickelte Lolli-Methode

© Klaus Pehle/FHDW

Headset und Webcam

Alltägliche Kommunikation in der Pandemie

Online-Informationsveranstaltungen haben sich im Laufe des vergangenen Jahres etabliert in der Kommunikationskultur von Unternehmen in Deutschland. Das merkte man auch auf dem Online-Tag der offenen Tür der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach (FHDW).

© Costa Belibasakis/TH Köln

Drittes Online-Semester

Studium an der TH Köln

Zum Sommersemester 2021 beginnen rund 850 Studierende ihr Studium an der TH Köln. Etwa 4.800 Interessierte haben sich auf die freien Plätze in den insgesamt 28 Studiengängen beworben, die zum Sommersemester neue Studierende aufnehmen.

© pexels/AnnaShvets

Sag ich’s?

Kommunikation von Krankheiten

Das Projekt „Sag ich’s? Chronisch krank im Job.“ der Universität zu Köln hat ein evidenzbasiertes Web-Angebot mit einem interaktiven Selbsttest entwickelt. Es unterstützt Arbeitnehmer*innen selbstbestimmte und informierte Entscheidungen im Umgang mit ihrer chronischen Erkrankung zu treffen.

© pexels | Ricardo Esquivel

Emissionsrückgang im Lockdown

Auswirkungen auf Klimawandel

Der Rückgang der Emissionen durch die weltweiten Covid-19-Lockdowns war sowohl vom Ausmaß als auch von der Dauer her zu gering, um einen signifikanten Einfluss auf das globale Klima zu haben. Das ist das Ergebnis einer Studie unter Beteiligung von Prof.'in Fiedler der Universität zu Köln.

© pexels | Daria Sannikova

Glücksspiel mit Planung

Untersuchung des Belohnungssystems

Glücksspieler verlassen sich bei ihrem Streben nach maximaler Belohnung weniger auf die Erkundung neuer und mehr auf bewährte Handlungsoptionen. Das zeigt die Studie von Professor Dr. Jan Peters und Dr. Antonius Wiehler der Universität zu Köln.

© Martin Jepp

Hinter den Kulissen: Prof. Prinzing

Forschende aus Köln stellen sich vor

Im Interview spricht Prof. Prinzing (Macromedia) über die „Charta für öffentliche Kommunikationswissenschaft“ sowie deren Nutzen für Wissenschaft und Gesellschaft. Zudem erfahren Sie etwas über ihre Einschätzung zum Auftrag von Journalismus.

© TH Köln

Rauchfreie Kochstellen

Optimierte Öfen in Bolivien

Im Rahmen ihres Projektes „Bildung bleibt!“ hat „Aktion Sodis“ vor einigen Jahren gemeinsam mit bolivianischen Berufsschüler*innen erste Prototypen rauchfreier Kochstellen entwickelt. Studierende der TH Köln erforschten diese Kochstellen nun.

© Köln Bonn Flughafen

Fliegende Sternwarte

Wie Sterne entstehen

Die fliegende Sternwarte SOFIA hat eine Reihe von Beobachtungsflügen vom Flughafen Köln/Bonn aus erfolgreich abgeschlossen. Mit an Bord waren Wissenschaftler*innen u.a. der Universität zu Köln, die weitere Erkenntnisse zur Entstehung von neuen Sternen gewinnen konnten.

Top Digitaler Bildungsanbieter

FHDW erhält Auszeichnung

Die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) erhält die Durchschnittsnote 2,5 und landete bundesweit auf Platz 7 unter den Wirtschaftshochschulen. Die FHDW darf sich nun „Top Digitaler Bildungsanbieter“ nennen.

© Thilo Schmuelgen

Mit Maske sprechen

Studie zur Akustik

Mund-Nase-Bedeckungen dienen als wichtiges Instrument, um die Pandemie einzudämmen – im Alltag können sie jedoch auch die Kommunikation erschweren. Die TH Köln hat nun die Akustik von Schutzmasken untersucht.

© pexels | Max Fischer

Tests an Schulen

Untersuchungen ganzer Klassen

Für nahezu alle Schüler*innen in NRW ist der Präsenzunterricht im Wechsel mit Distanzunterricht wieder gestartet. Seitdem erfolgen an 22 Schulen in Köln im Rahmen des Pilotprojekts SCHOCO der Uniklinik Köln Tests auf SARS-CoV-2.

© pexels | Sam Lion

Interviews während Corona

Veränderungen in Praxis

Im aktuellen Blog-Beitrag des Leibniz-Instituts für Sozialwissenschaften geht es um den Umstieg von persönlichen Interviews zu Kognitiven Remote Interviews. Die Wissenschaftler*innen reflektieren ihre Erfahrungen, die sie in den letzten zwölf Monaten mit dieser Methode gesammelt haben.

© pixabay/pexels

Heimvorteil trotz Geisterspiel

Studie belegt: Zuschauer sind nicht der Hauptfaktor für den Heimvorteil

Seit der Corona-Pandemie wird viel darüber diskutiert, ob durch Geisterspiele der Heimvorteil schwindet. Eine neue Studie der Deutschen Sporthochschule Köln und der Universität Paderborn zeigt: Den Heimvorteil gibt es auch in Spielen ohne Zuschauer.

© pixabay/Parentingupstream

BMBF-gefördertes Projekt

Rollen und Aufgaben von Pflegefachpersonen erweitern

Förderung eines neuen Konzepts an der Universität zu Köln: Ziel ist es, Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen Krankenhausaufenthalte zu erleichtern und deren Dauer zu verkürzen.

© TH Köln

Gewinnung von akademischem Personal

BMBF-Förderlinie „FH-Personal“

Die TH Köln wird in den kommenden sechs Jahren gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Politik neue Wege gehen, um nachhaltig akademisches Personal zu gewinnen.

© DSHS

Hinter den Kulissen: Prof. Nolte & Dr. Bechtel

Forschende aus Köln stellen sich vor

Im Kurzinterview beschreiben Prof. Nolte und Dr. Bechtel die Hauptaufgaben des Instituts für Sportrecht an der Deutschen Sporthochschule und erläutern den Nutzen eines neuen Projekts zur rechtssicheren Finanzierung im gemeinnützigen Sport. Zudem erfahren Sie, was die beiden privat mit dem Thema Sport verbindet.

© pixabay/Ben Kerckx

Schlaganfall-Versorgung

Uniklinik Köln koordiniert Netzwerk

In der Kölner Region erfolgt die flächendeckende Versorgung von Patienten mit akutem Schlaganfall nun in enger Zusammenarbeit zwischen lokalen Schlaganfalleinheiten und überregionalen Schlaganfallzentren im Verbund eines Neurovaskulären Netzwerkes.

© pixabay

Fahranfänger*innen

Befragung von 700 jungen Autofahrer*innen

Studienergebnis: Junge Fahranfänger*innen, die während der Fahrt das Smartphone zum Telefonieren in der Hand halten, fahren wahrscheinlich auch häufiger unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, ohne Führerschein oder über rote Ampeln.

© pexels | cottonbro

Schluss mit A+++

Neue Energielabel

Seit dem 1. März 2021 gilt ein neues EU-Energielabel. Prof. Dr. Thorsten Schneiders vom Cologne Institute for Renewable Energy der TH Köln klärt im Interview über die Umstellung auf.

© DLR (CC-BY 3.0)

Soft­wa­re­tech­no­lo­gie ge­gen Co­vid-19

Transparente Lageentwicklung

Wissenschaftler*innen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt haben eine Homepage entwickelt, welche das Infektionsgeschehen bis auf die kommunale Ebene aktuell und detailliert darstellt.

© pexels | Lukasz Zoladek

Moderne Großgeräte

Für präzise Messungen

Das Land NRW unterstützt die Anschaffung neuer, moderner Großgeräte für den Auf- und Ausbau von profilbildenden Forschungsschwerpunkten unter anderem an der TH Köln und richtet sich insbesondere an neuberufene ProfessorInnen.

© pexels | pixabay

Australisches Mediengesetz

Prof. Schwartmann im Interview

Der Streit der australischen Regierung mit Facebook ist vorerst beendet. Ein neues Mediengesetz regelt jetzt die Verwertung von journalistischen Inhalten auf der Plattform. Facebook nun auch in Deutschland größere Kooperationen mit Medienunternehmen. Prof. Schwartmann der TH Köln spricht im Interview.

© pexels | Anna Shvets

Design Thinking

Kreative Denkweise

Design Thinking – ein Begriff, den man immer häufiger hört und meist trotzdem nur vage mit etwas zwischen Kreativität und Innovation assoziiert. Was verbirgt sich hinter diesem Ansatz? Prof. Patrice Kunte der Fachhochschule des Mittelstandes erläutert einzelne Phasen des Prozesses.

© pexels | Frans van Heerden

“Auszeit”

Mit Deutscher Meisterin im Kraftdreikampf

DSHS-Studentin Lea betreibt professionellen Kraftsport und ist im letzten Jahr zum vierten Mal in Folge Deutsche Meisterin im Kraftdreikampf geworden. In der aktuellen Folge von "Auszeit" spricht sie über Frauen im Kamfsport, Ernhährung und vieles mehr.

© pexels | Catherine Sheila

Sickerwasser aus Mülldeponien

Reinigen und aufbereiten

Ion Ammonium entsteht in großen Mengen in Mülldeponien und kann über das Sickerwasser in die Umwelt gelangen. In einer Bachelorarbeit am :metabolon Institute der TH Köln untersuchte Thomas Seibel, ob dafür das Ionentauscher-Loop-Stripping eingesetzt werden kann.

© pexels | Tirachard Kumtanom

“Eine Runde mit…”

Sport in Isolation

Spoho-Wissenschaftlerin Dr. Vera Abeln erforscht, wie sich Bewegung auf das Gehirn und auf begleitende psychophysische Prozesse im Körper auswirkt. Ihre Erkenntnisse sind auch für die aktuelle Corona-Lage interessant.

© pexels | Edu Carvalho

Alter genau messen

Hochpräzise "Uhr" entwickelt

Zwei Wissenschaftler am Exzellenzcluster für Alternsforschung der Universität zu Köln haben eine Messmethode entwickelt, die das biologische Alter mit einer bislang unerreichten Präzision bestimmen kann.

© DLR | Frank Eppler

Je­der­zeit Strom und Wär­me

Wärme in Keramikpartikeln

Sie bieten ein Produkt an, das Sonnenstrahlen einfängt, speichert und für die Strom- und Wärmeerzeugung einsetzt. Dafür erhalten die Gründer von HelioHeat den Horst Rauck Gründerpreis der Gesellschaft von Freunden des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt.

© pexels | Eric Yeich

Coronas Mob trotzt

GESIS-Podcast

Der Podcast des Leibniz-Instituts für Sozialwissenschaften versucht die Proteste gegen Corona-Maßnahmen aus wissenschaftlicher Perspektive zu beleuchten. In der Doppelfolge "Coronas Mob trotzt" geht es um die Bewegungen, die wie aus dem Nichts erscheinen - oder werden sie nur sichtbar?

© KWR

#WiRdigital: Raumluftqualität

Wie viel Frischluft brauchen wir?

Am 01.03.2021 fand erneut ein Beitrag im Format „Wissenschaft im Rathaus – online: #WiRdigital“ statt. Prof. Dr. Sascha Nehr von der Europäischen Fachhochschule erläutert präventive Maßnahmen und Strategien, die für eine gute Raumluftqualität sorgen.

Impfstoffe horten

Verpasste Termine einspeisen

Axel Ockenfels, Marktdesigner der Universität Köln, spricht in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über die aktuelle Impfstrategie der Bundesregierung. Seine Empfehlung ist klar: flexibleres Impfen ist sinnvoll und schützt alle.

Entwicklung von Bakterien

Medikamentöser Einfluss

Das Team unter Beteiligung der Universität zu Köln hat ein Modell entwickelt, das Wachstumsraten und Resistenzentwicklung gängiger Bakterienmutanten bei unterschiedlichen Medikamentendosierungen vorhersagt.

© pexels | Andrea Piacquadio

Inklusive Alltagshilfe

Digitale Hilfen für Kinder und Jugendliche

Unter dem Motto „Meine Idee. Meine Lösung“ erprobt die TH Köln in einem interdisziplinären Projekt partizipative Methoden, mit denen Kinder und Jugendliche in sozialen Einrichtungen eigene digitale Hilfen zur Alltagsbewältigung entwickeln können.

© pexels | Sergey Katyshkin

Spin nach Kernspaltung

Experimente erfolgreich

Ein Team vom Institut für Kernphysik der Universität zu Köln hat zu der Klärung der Frage beigetragen, wie der Spin der beiden bei der Spaltung eines Atomkerns entstehenden Fragmente aufgebaut wird.

Prof.'in Schmutzler © Christian Wittke

Krebszentrum

Familiärer Brust- und Eierstockkrebs

Jedes Jahr wird das Centrum für Integrierte Onkologie Köln an der Uniklinik Köln von der Deutschen Krebsgesellschaft überprüft und zertifiziert. In diesem Jahr ist erstmals das Zentrum Familiärer Brust- und Eierstockkrebs durch ein nationales Expertengremium zertifiziert worden.

© EUFH

Hinter den Kulissen: Prof. Deges

Forschende aus Köln stellen sich vor

Im Interview erläutert Prof. Deges (EUFH) was man unter E-Commerce versteht und wie sich die Handelsbranche zukünftig entwickeln wird. Außerdem erfahren Sie, was die Bläck Fööss mit Deges eigenem Kaufverhalten zu tun haben.

© pexels | James Frid

Metallgewinnung mit KI

Verborgene Metalle recyceln

An ehemaligen Standorten der Metallindustrie sind die Böden häufig kontaminiert, sodass die Flächen nicht mehr genutzt werden können. Das internationale Forschungsprojekt REGENERATIS der TH Köln geht dieses Problem mit einer KI-basierten Lösung an.

© pexels | Brett Jordan

Netz und Meinungsfreiheit

Macht und Möglichkeiten

Zu Gast bei Deutschlandfunk Nova spricht Medienrechtler Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer von der Universität zu Köln darüber, welchen Einfluss das Internet auf die Meinungsfreiheit ausübt.

© TH Köln | Thilo Schmülgen

Qualität in rechtlicher Betreuung

Preisträgerin Transferpreis 2021

Prof.'in Dr. Brosey für Soziales Recht an der TH Köln forscht zur Qualität in der rechtlichen Betreuung. Im Interview berichtet sie von der Betreuungsqualität in Gesetz und Praxis.

© pexels | Terje Sollie

Berichterstattung Rechtsextremismus

Sensibilität ist wichtig

Die Berichterstattung zu rassistisch motivierten Taten wie in Hanau stehen immer wieder im Fokus. Prof.'in Horz der TH Köln geht im Interview auf Fehler und Entwicklungen solcher Berichterstattungen ein.

© pexels | pixabay

NACAPS-Studie in Köln

Erstmalige Teilnahme

Die Universität zu Köln ist der National Academics Panel Studie beigetreten und wird an einer Längsschnittstudie zu den Promotionsbedingungen und Karrierewegen von Nachwuchswissenschaftler*innen an deutschen Hochschulen teilnehmen.

© Thilo Schmülgen/TH Köln

Hinter den Kulissen: Prof. Bhandari

Forschende aus Köln stellen sich vor

Im Interview erläutert Prof. Bhandari (TH Köln), wie das Projekt RETO-DOSSO mit Hilfe von dezentralen Energiesystemen und basierend auf erneuerbarer Energie, die lokale Wirtschaft ankurbeln und das Bewusstsein für die Nutzung solcher Technologien schärfen kann. Zudem erfahren Sie, was Bhandari an Köln toll findet.

© pexels | pixabay

Unglaublich nachhaltig

Treibstoff der Zukunft

Das Forschungsteam ASTOR von der Rheinischen Fachhochschule Köln hat es sich zur Aufgabe gemacht, den ohnehin schon umweltfreundlichen Treibstoff Wasserstoff auch in der Herstellung nahezu CO2-neutral zu machen.

© Helge Missbach

Moleküle in Gestein nachgewiesen

Nährstoffe frühen Lebens

Ein Forschungsteam unter Beteiligung des Geobiologen Dr. Helge Mißbach der Universität zu Köln hat organische Moleküle und Gase nachgewiesen, die in 3,5 Milliarden Jahre alten Gesteinen eingeschlossen sind. Sie bildeten die Grundlage für das früheste Leben auf unserem Planeten.

© pexels | cottonbro

Insekten als Nahrungsmittel

Westliche Perspektive

Insekten gelten als Nahrungsmittel der Zukunft, stoßen bei den meisten Menschen jedoch auf Ekel. Wie man sie dennoch davon überzeugen kann, Insekten zu essen, weiß Prof. Fabian Christandl von der Kölner Hochschule Fresenius.

© pexels | Dids

EU-Impfstoff-Forschungsnetzwerk

Fäden laufen in Köln zusammen

Die Europäische Union fördert die Einrichtung des neuen Impfstoff-Forschungsnetzwerkes VACCELERATE unter Leitung der Universität zu Köln für drei Jahre. An dem Netzwerk sind bisher 26 Partnerinstitutionen aus 21 Ländern Europas beteiligt.

Friedrich Schiedel-Preis

Auszeichnung für Kathleen Thelen

Prof*in Kathleen Thelen, Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung, wurde im Dezember 2020 mit dem Friedrich Schiedel-Preis für Politik und Technik ausgezeichnet.

© pexels | pixabay

Verbale Gewalt

Kinder leiden still mit

Prof*in Wiemert ist Dekanin des Fachbereichs Sozialwesen an der Katholischen Hochschule NRW in Köln und lehrt Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Kindheit, Jugend und Familie. Im Kölner Stadt-Anzeiger spricht sie über psychische Gewalt an Kindern und den Folgen.

© pexels | photos.com

Lieferkettengesetz

Entwicklung zu Nachbarländern

Die Corona-Krise hat die Lieferketten der international tätigen Unternehmen auf eine harte Belastungsprobe gestellt. Der IHK-Köln Geschäftsführer International Alexander Hoeckle bringt das Thema auf den Punkt.

© pexels | This Is Engineering

KI für Datenjournalismus

Automatisiertes Verfahren

Datenjournalist*innen sammeln und analysieren öffentlich zugängliche Daten und bereiten die darin verborgenen Informationen für ihre Medien auf. Das Projekt "JoIE" der TH Köln möchte ein Tool entwickeln, das solche Datenquellen übersichtlicher und journalistisch nutzbar machen kann.

© pexels | Gustavo Fring

Krise und Liebe

Partnerschaft während Pandemie

Krisen schweißen zusammen – insofern kann die Pandemie Liebe noch vertiefen. Andererseits setzt der Corona-Alltag Paare unter Druck. Und wie geht es Menschen, die gerade nach der Liebe suchen? Detlef Fetchenhauer der Universität zu Köln spricht dazu im WDR.

© pexels | Lena Helfinger

Sport für krebskranke Kinder

Therapien werden besser vertragen

Ein speziell entwickeltes Sportprogramm hilft an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen, ihre körperliche Fitness zu erhalten und auszubauen. Das Projekt der Deutschen Sporthochschule Köln und des Kinderkrankenhauses Amsterdamer Straße wird durch Spenden finanziert.

© Studio Schloen/Ellwardt

Hinter den Kulissen: Prof. Ellwardt

Forschende aus Köln stellen sich vor

Im Interview erzählt Prof. Ellwardt, warum sie am Institut für Soziologie und Sozialpsychologie (ISS) der Uni Köln arbeitet, mit welchen Forschungsfragen sie sich aktuell beschäftigt und inwieweit ihre Hochschule von ihrer Mitgliedschaft in der „Deutsche Gesellschaft für Soziologie“ profitiert.

© pexels | Mike

Bessere Produktqualität

Duroplastverarbeitung optimiert

Duroplaste eignen sich besonders gut, um Elektronikkomponenten zu ummanteln. Da die Eigenschaften des Materials aber schwer berechenbar sind, hat die TH Köln im Rahmen des Forschungsprojektes „Duro:Net“ ein künstliches neuronales Netz entwickelt.

© pexels | Skitterphoto

Sonnenschein im ersten Lockdown

Klima und Pandemie

Eine Studie u.a. von der Universität zu Köln zeigen, dass die reduzierten Aerosole und Kondensstreifen aufgrund der COVID-19-Maßnahmen im Frühjahr 2020 weit weniger einflussreich sind als das trockene und vor allem weitgehend wolkenfreie Wetter.

© pexels | Tom d'Arby

Neues Teleskop in Chile

Erforschung des Urknalls

Forscher*innen der Universität zu Köln sind an dem internationalen Konsortium von Wissenschaftler*innen beteiligt, das mittels des Teleskops in Chile Erkenntnisse zur Sternenentstehung gewinnen will.

© Thilo Schmülgen/TH Köln

Meet and Greet

Deutschlandstipendien per Livestream verliehen

Die feierliche Stipendienverleihung Meet and Greet der TH Köln findet jedes Jahr statt. Stipendiat*innen können sich untereinander austauschen und lernen ihre Förder*innen persönlich kennen. In diesem Jahr fand es erstmalig digital statt.

© pexels | Sora Shimazaki

Ankläger der Nürnberger Prozesse

Benjamin Ferencz erhält Ehrendoktorwürde

Benjamin Ferencz, der letzte lebende Ankläger der Nürnberger Prozesse, in denen Mitglieder der NS-Elite verurteilt wurden, hat die Ehrendoktorwürde der Juristischen Fakultät der Universität zu Köln erhalten.

Uni Köln © Simon Wegener

EUniWell

European University for Well-Being

EUniWell hat erfolgreich weitere Fördergelder für das europäische Projekt EUniWell#research eingeworben, um die Zusammenarbeit in Forschung und Innovation innerhalb von EUniWell weiter auszubauen und junge Nachwuchswissenschaftler*innen durch Qualifizierungsangebote zu unterstützen. Mit im Team die Universität zu Köln.

© pexels | Markus Spiske

Strom sparen

Professor beim WDR: "Ausgerechnet – Strom"

Strom sparen lohnt sich: Es ist gut für das Klima und gut für das Portemonnaie. Prof. Schneiders von der TH Köln erklärt im WDR-Fernsehen, wo private Haushalte Strom sparen können.

© DSHS

Langzeitfolgen des Coronavirus

Hochleistungs-Athlet*innen untersucht

WDR Servicezeit: An der Deutschen Sporthochschule werden gerade Hochleistungs-Athlet*innen untersucht, die an Covid-19 erkrankt waren. Mit ihren Untersuchungen wollen die Sportmediziner*innen helfen, mehr über die Langzeitfolgen des Coronavirus herauszufinden.

© pexels | energepic.com

GameStop-Aktien

Was ist da los?

GameStop ist vor allem durch den Verkauf gebrauchter Computer- und Konsolenspiele bekannt geworden. Weltweit spekulierten Hedgefonds und wetteten auf den Kursverfall. Prof. Mehlhorn der Technischen Hochschule Köln erklärt die Zusammenhänge.

© pexels | Max Fischer

Neuberufene Professor*innen

Online-Vorstellungen

Im Jahr 2020 konnte die TH Köln wieder interessante Persönlichkeiten für Lehre und Forschung gewinnen. In kurzen Videos stellen die neuberufenen Professor*innen sich und ihre Forschungsinteressen vor.

© pexels | Markus Spiske

„Schule macht stark“

Interdisziplinäre Initiative

Damit sozial benachteiligte Schüler*innen bestmögliche Lern- und Bildungschancen erhalten, haben Bund und Länder die gemeinsame Initiative „Schule macht stark“ auf den Weg gebracht. Seit Jahresbeginn unterstützt der DLR-PT die neuen Initiative.

© W. Bruns

Hinter den Kulissen: Prof. Bruns

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Interview berichtet Prof. Bruns ausführlich über das Europa-Institut für Erfahrung und Management (METIS). Er beschreibt die Aufgaben, Angebote und spannenden Veranstaltungsformate. Zudem erfahren Sie, wie er nicht nur beruflich sondern auch privat international vernetzt ist.

© Flughafen Köln/Bonn CGN

Von Köln aus zu den Ster­nen

DLR-NA­SA-Ko­ope­ra­ti­on

SOFIA ist am 4.02.2021 um 15:33 Uhr am Köln Bonn Airport gelandet. Die fliegenden Sternwarte der Deutschen Raumfahrtagentur im DLR und der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA wird bis zum 16.03.2021 den Nachthimmel über Europa erkunden.

© DSHS

Ernährung im eSport

Zwischen Klischee und Realität

Gemeinsam mit der AOK hat Prof. Froböse rund 820 eSportler*innen aller Leistungsstufen befragt. Eine Besonderheit in diesem Jahr: Aufgrund der Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie wurden die Daten der eSport-Studie 2021 nicht auf eSport-Events, sondern komplett online erhoben.

© pexels | Andrea Piacquadio

#vortanz

Digitalisierung im Tanz

Das neue Projekt #vortanz der Deutschen Sporthochschule Köln erforscht die Möglichkeiten und Grenzen von Digitalisierungsprozessen im Tanz. Eine KI-gestützte Software wird als intelligentes Assistenzsystem zur Lernprozessunterstützung implementiert und untersucht.

© pexels | Alex Green

Meet the Experts: Dr.’in Behr

Umfrageforschung

Im Rahmen der Online-Reihe "Meet the Experts" des Leibniz-Instituts für Sozialwissenschaften erhalten Interessierte einen Überblick über unterschiedliche Verfahren und Best-Practice-Methoden der Umfrageforschung. In dieser Ausgabe: Dr. Dorothée Behr, Teamleiterin des Teams Cross-Cultural Survey Methods.

© pixabay | FunkyFocus

Bessere Akustik bei AR-Anwendung

Bruchloses Eintauchen

Das Institut für Nachrichtentechnik der Technischen Hochschule Köln hat im Rahmen des Projektes EarKAR ein Verfahren entwickelt, um virtuelle Schallquellen adäquat in das reale Umfeld der Nutzer*innen von Augmented-Reality einzubinden.

© pexels | Gabby K

Corona-Brennglas Sportmedizin

Spätfolgen nach Erkrankung

In mehreren Projekten forscht Prof. Wilhelm Bloch, Leiter des Instituts für Kreislaufforschung und Sportmedizin an der Deutschen Sporthochschule Köln, zu den Covid-Spätfolgen bei Sportler*innen.

© Screenshot/WiRdigital

#WiRdigital: Weiblicher Nachwuchs für den Karneval

Motivatoren und Hemmnisse

Am 01.02.2021 erläuterte Dr. Marie-Christine Frank von der FHM wie es um den weiblichen Nachwuchs bestellt ist und was junge Frauen motiviert oder hemmt, sich in traditionellen Karnevalsgesellschaften zu engagieren. Eine Zusammenfassung zum Nachlesen und der Link zum Mitschnitt.

© pixabay | jhenning

Nice to know

Prof. Beurskens über Gehirnjogging

Im Schnitt besitzt jeder Mensch ungefähr 86 Milliarden Gehirnzellen, die wir unterschiedlich nutzen. Doch wie lernt unser Gehirn Neues dazu? Prof. Dr. Rainer Beurskens der Fachhochschule des Mittelstandes erläutert, wie man das Gehirn trainieren kann.

© pexels | Karolina Grabowska

Proband*innen gesucht

Körper, Sport und Ernährung

Die Deutsche Sporthochschule Köln sucht Teilnehmer*innen für verschiedene Studien zu den Themen: Schilddrüsenunterfunktion, Kraft- und Ausdauertraining in der Menopause, Ernährung und Regeneration und zu dem im Muskel auftretenden CRYAB-Protein.

© pexels | Boat Ntswaneng

Sportpolitik in Botswana

Kleines Land, großer Sport

In seinem Paper liefert Louis Moustakas, Mitarbeiter im Institut für Europäische Sportentwicklung und Freizeitforschung der Deutschen Sporthochschule Köln, einen aktuellen Überblick über die Sportpolitik in Botswana.

© pexels | Miguel A Padrinan

Populärwissenschaft und Pandemie

Geschichte der Kommunikation

Die Covid-19-Pandemie hat Wissenschaftler*innen und Erklärungsansätze in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Der Artikel des GESIS erforscht die Geschichte der populären Wissenschaft in Deutschland seit dem 19. Jahrhundert bis zur gegenwärtigen Wissenschaftskommunikation.

© Doris Botwen / Rebecca Tehrani / TH Köln

Weltkulturerbe Petra

TH Köln untersucht antike Wandmalereien

Im Fokus der Untersuchung standen die Analyse der Wandmalereitechnik und der verwendeten Materialien sowie die Schulung einheimischer Fachkräfte.

© DSHS

Neuer Wissenschaftspodcast

"Eine Runde mit ..."

Im neuen Wissenschaftspodcast erzählen Wissenschaftler*innen der Deutschen Sporthochschule Köln von ihrer Forschung und lassen die Hörer*innen an ihrer Leidenschaft für das wissenschaftliche Arbeiten teilhaben.

© DLR

Klimaneutrales Kerosin

Planungsbeginn für die Produktion

Synthetische Kraftstoffe sind neben Batterie- und Brennstoffzellenantrieben ein weiterer technologischer Baustein, um die Mobilität von morgen nachhaltig und klimaneutral zu gestalten. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt wurde beauftragt, eine Pilot-Anlage im industriellen Maßstab zu planen.

© Fatima Kastner

Hinter den Kulissen: Prof. Kastner

Forschende aus Köln stellen sich vor

Im Kurzinterview spricht Prof. Kastner (KHM) über das Graduiertenkolleg "Anschließen – Ausschließen. Kulturelle Praktiken jenseits globaler Vernetzung" und dessen Rolle für die beteiligten Einrichtungen Uni Köln, TH Köln und KHM. Zudem beleuchtet Sie die Auswirkungen von Globalisierung und Digitalisierung auf die soziale Lebenswelt.

© Pixabay/Angelo Giordano

Neues Sensorsystem

Schnellen und sicheren Ortung von Verschütteten

Bei der Rettung von Verschütteten zählt für Einsatzkräfte jede Sekunde. Die Projektpartner, mit vertreten die TH Köln, entwickeln ein modulares Sensorsystem für eine Drohne. Die Drohnen können Einsatzkräfte bei der Suche nach Verschütteten entlasten.

© Celine Nadolny

Finanzbloggerin

Auszeichnung für den „besten Finanzkanal des Jahres“

Die FOM Studentin Celine Nadolny hat Ahnung von Finanzen. Das beweißt sie auf Ihrem Blog. Sie ist zudem fest davon überzeugt, spätestens mit 35 Jahren finanziell frei zu sein.

© pexels | Redrecords

Hochschulperle des Jahres

Mut und Zivilcourage in der Demokratie

Die Auszeichnung Hochschulperle des Jahres 2020 geht an ein Transferprojekt der Rheinischen Fachhochschule Köln zum Thema Zivilcourage, das auf Erfahrungswissen aus der Zeit des Nationalsozialismus zurückgreift.

© Thilo Schmülgen | TH Köln

Material und Bewegung

Fellowship für MINT-Lehrkonzept

Prof. Dr. Danka Katrakova-Krüger der TH Köln erhält das Senior-Fellowship für Innovationen in der Hochschullehre des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft. Damit soll das Lehrkonzept „Werkstoffe in Bewegung (Materials Science Dance Theatre)“ umgesetzt werden.

© pexels | Ketut Subiyanto

Die Stimmung kippt

Negative Veränderungen

Das Institut für Konfliktforschung an der RFH Köln,nahm den anhaltenden Lockdown zum Anlass, die Umfrage an Führungskräfte „Konflikte während der Corona-Krise“ fortzusetzen. Das erhobene Stimmungsbild lässt auf zunehmende Konfliktdynamiken und sinkende Solidarität untereinander schließen.

© Westeria GmbH

Intelligentes Verteilsystem

Bewegliche Scheibe im Einsatz

Im Gemeinschaftsprojekt „Disc Spreader“ haben die TH Köln und der Fördertechnikhersteller Westeria GmbH ein System entwickelt, das mittels künstlicher Intelligenz eine bessere Müllverteilung sicherstellt.

© pexels | pixabay

Linear Stretching

Antwortskalen und unterschiedlich vielen Antwortoptionen

Der GESIS-Blogartikel beschäftigt sich mit “Linear stretching”: einem häufig verwendeten Ansatz, um Daten von Antwortskalen mit unterschiedlich vielen Antwortoptionen zu kombinieren. Der Ansatz ist verlockend einfach anzuwenden, birgt aber Gefahren.

© pexels | Scott Webb

Gebäudeökobilanz

Green Building Engineering

Jannick Höper entwickelte in seiner Masterarbeit an der TH Köln eine Methode zur Automatisierung der Gebäudeökobilanz. Dafür erhielt er den Deutschen TGA-Award in der Kategorie Nachwuchspreis und den Albert-Tichelmann-Preis der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik.

© pexels | Gustavo Fring

Epitop-basierte Immunisierung

Impfung gegen Staphylococcus aureus-Infektionen?

Wissenschaftler*innen der Uniklinik Köln und Deutschen Zentrums für Infektionsforschung haben im Nature Partner Journal NPJ VACCINES eine mögliche neue Impfstoffstrategie gegen Staphylococcus aureus-Infektionen beschrieben.

© pexels | pixabay

Medienmacht und Verantwortung

Expertenstatements

Die Sperrung der Social-Media-Accounts des US-Präsidenten hat die Frage nach der Macht und der Verantwortung der Medien-Plattformen aufgeworfen. Dazu nehmen Professoren der Universität zu Köln Stellung.

© pexels | Alena Shekhovtcova

Blutplasma gegen COVID-19

EU-weite Förderung für Ausbau der Kapazitäten

Die Europäische Union fördert mit 40 Millionen Euro die Herstellung von COVID-Rekonvaleszentenplasma. In NRW kooperieren u.a. die Uniklinik Köln und die Universitätsmedizin Essen, die für den zum Ausbau ihrer Plasmaspendekapazitäten rund 2,1 Millionen Euro erhalten werden.

© Nina Kuka | TH Köln

Masterpreis Architektur

TH Köln zeichnet Abschlussarbeiten aus

Die Fakultät für Architektur der TH Köln zeichnet zum vierten Mal die besten Abschlussarbeiten mit einem Masterpreis aus. Die „Stiftung für Kunst und Baukultur Britta und Ulrich Findeisen“ fördert die Preise mit insgesamt 3.000 Euro.

© pexels | pixabay

21 Jahre alte Blutprobe

Erkrankungsursache geklärt

Die Humangenetikerin Prof.'in Wirth der Uniklinik Köln klärte mit ihrem Team einen bislang ungelösten Fall und enträtselte die genetische Ursache der Erkrankung in der Blutprobe. Die medizinische „Detektivgeschichte“ wurde in der Fachzeitschrift „Brain“ veröffentlicht.

© pexels | Andre Morgan

Sport im Winter

Nützliche Tips

Frau Christine Joisten, Sportmedizinerin an der Sporthochschule Köln spricht mit dem Magazin Spektrum über Dinge, die es zu beachten gilt, wenn man sich im Winter sportlich betätigen möchte.

© pexels | Lisa Fotios

Geburtenstärkste Klinik

2.413 Kinder geboren

Insgesamt kamen 2020 hier 2.413 Kinder auf die Welt. Damit ist die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Uniklinik Köln die geburtenstärkste Klinik im Großraum Köln.

© pexels | Chokniti Khongchum

Corona-Mutationen

Überblick über die Ausbreitung schaffen

Alexander Dilthey, Professor für Bioinformatik an der Universität Köln, spricht in einem Gespräch mit dem Tagesspiegel über die Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um die „Verordnung zur molekulargenetischen Surveillance des Coronavirus“ zu bewältigen.

© Doris Hattenberger/Frank Wassermann

Hinter den Kulissen: Prof. Stöger & Prof. Rappe

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview sprechen Prof. Stöger & Prof. Rappe über die Bildungsprozesse im Breaking (Breakdance) und was ihre Zusammenarbeit an der HfMT ausmacht. Privat zeigen sie auf, wie die Musik als Erkenntnisquelle dient und neue Perspektiven sowie Sichtweisen zulässt.

© pexels | Leo Zhao

Finanzierung für Sport

Garantierte Unterstützung

Das Institut für Sportrecht der Deutschen Sporthochschule Köln wird in einem Forschungsprojekt Vorschläge für eine zusätzliche, rechtssichere und nachhaltige Finanzierung des gemeinnützigen Sports aus fiskalischen Erträgen erarbeiten.

© KWR

#WiRdigital: 10 Erkenntnisse

Informiert und selbstbestimmt die letzte Lebensphase gestalten

Am 11.01.2021 fand im Format „WiR Wissenschaft im Rathaus“ die erste Onlineveranstaltung #WiRdigital in diesem Jahr statt. Prof. Dr. Raymond Voltz von der Uniklinik Köln stellte zehn praxisrelevante Erkenntnisse zur Gestaltung eines selbstbestimmten Lebensendes vor.

© DLR (CC-BY 3.0)

Rahmenbedingungen für Drohnen

Konzept erarbeitet

Wissenschaftler*innen im Projekt City-ATM des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt erarbeiten ein Managementkonzept für den Luftraum, um einen sicheren und effizienten Betrieb zwischen den alten und neuen „Verkehrsteilnehmern“ im urbanen Raum zu gewährleisten.

© Kampagnenredaktion 50 Jahre HAWs in NRW

„Unglaublich wichtig“ in NRW

50 Jahre FH und HAW

Vor 50 Jahren wurde mit den ersten Fachhochschulen in NRW eine neue Hochschulgattung etabliert. Zum anstehenden Jubiläen startet die Kampagne „Unglaublich wichtig“. Aus Köln sind die KatHO, RFH, TH Köln und HSPV mit involviert.

© pixabay/Erich Westendarp

Zweiter Lockdown

Sportvereinen leiden deutlich mehr

Deutlich mehr zu schaffen als der erste Lockdown im Frühjahr macht den Sportvereinen in Deutschland die zweite Schließung aller Sportanlagen für den Breitensport. Das zeigt die Vorabauswertung der 8. Welle des Sportentwicklungsberichts zur COVID-19 Thematik.

© FOM | Burcunur Dogan

Spaß an Steuern

"steuer_ela" - der lebensfrohe Steuer-Account

Ein Instagram-Account, der einfach ihr buntes Leben teilt? Tatsächlich bauen all diese Bilder Brücken zu Tipps auf ihrem Fachgebiet: Steuern! Raphaela Schmaltz ist Expertin auf diesem Gebiet, absolvierte dual ihren Bachelor in „Steuerrecht“ an der FOM.

© Bart van de Voort

Hinter den Kulissen: Prof. Lichtenthaler

Forschende aus Köln stellen sich vor

Im Kurzinterview spricht Prof. Lichtenthaler über das Entrepreneurship Institute an der ISM und dessen Nutzen. Er verrät, was ihn an dem Thema künstlicher Intelligenz (KI) begeistert und inwieweit KI im privaten Umfeld eine Rolle spielt.

© TH Köln

Erfolgreich akkreditiert

Qualitätsmanagementsystem zertifiziert

Die TH Köln hat den Prozess der Systemakkreditierung erfolgreich durchlaufen und nachgewiesen, dass sie über ein zuverlässiges internes Qualitätsmanagementsystem für Studium und Lehre verfügt.

© pixabay/Sasin Tipchai

Erasmus+-Projekt

Neu-Interpretation des Kulturerbes

MIECAT ist ein Erasmus+-Projekt, dass sich der Neu-Interpretation des Kulturerbes zur Förderung des Tourismus widmet. Es wurde ein Studienmodul entwickelt, dass in Kürze an sechs europäischen Fachhochschule - auch an der Fachhochschule des Mittelstands - angeboten werden wird.

© pixabay

Demokratie im Präsens

Bucherscheinung und Podcast

Ungerecht, ausgrenzend, im Kern eine Fehlkonstruktion: Das Urteil der politischen Philosophin Isabell Lorey von der Kunsthochschule für Medien über unsere repräsentative Demokratie fällt harsch aus.

© KISD

Designpreis

Herausragende Design-Ausbildung

Prof. Birgit Mager von der Köln International School of Design (KISD) der TH Köln erhält die „Sir Misha Black Medal 2020“, die für herausragende Leistung in der Designausbildung verliehen wird. Mit dem Preis werden Lehrende geehrt, die die Ausbildung von Designerinnen und Designern sowie das Profil der Designausbildung verbessern.

© pexels | pixabay

DLR Mitmach-Aktion

Bis zum Mond und zurück

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt startet eine Mitmach-Aktion unter dem Motto „Der nächste Schritt“: Kinder und Jugendliche fliegen symbolisch auf den Spuren von Neil Armstrong und Buzz Aldrin zum Mond. Einsendeschluss ist der 1. Februar 2021.

© pexels | pixabay

Campus Rhein-Erft

Region voller Potenziale

Der Aufsichtsrat der Zukunftsagentur Rheinisches Revier hat das Projekt Campus Rhein-Erft der TH Köln nun als tragfähiges Vorhaben zur Bewältigung des Strukturwandels in der Region empfohlen. Das Vorhaben hat somit seinen zweiten Stern erhalten.

© pexels | Anna Shvets

Antikörper gegen Corona

Ergänzung zu AHA-Regeln

Eine wichtige Strategie im Kampf gegen COVID-19 sind neutralisierende Antikörper. Die Uniklinik Köln ist an der Entwicklung eines neuen Antikörpers beteiligt, der nun klinisch geprüft wird.

© pexels | RF._.studio

Studium trifft DFB

Spielanalyse-Team Köln startet im Januar

80 Studierende haben wieder die Möglichkeit am Zertifikatsstudiengang „Spielanalyse-Team Köln“ teilzunehmen. Sie werden in die moderne Spielanalyse und in das professionelle Scouting eingewiesen – in direkter Kooperation mit dem Deutschen Fußball-Bund.

© Paul Leclaire

Hinter den Kulissen: Prof. Bayraktar

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview spricht Prof. Bayraktar (HfMT) über ihre Forschungsschwerpunkte an der Hochschule für Musik und Tanz. Sie erläutert, was sich hinter dem Bereich Tanz, Performance & Musik im globalen Kontext verbirgt und wo deren Einfluss am größten ist. Zudem verrät sie, was ihr privat am meisten Spaß macht.

© pexels | cottonbro

Start Corona-Impfstudie

Forschung für sichere Impfstoffe

An der Uniklinik Köln startet die Studie zur Testung des Impfstoffs des Unternehmens CureVac gegen das Coronavirus. Am Studienzentrum in Köln sollen in den kommenden Wochen 1.000 Personen den Impfstoff bzw. Placebo erhalten.

© pexels | Stanley Morales

Promotionskolleg errichtet

Wichtiger Schritt für Hochschulen

21 Hochschulen für angewandte Wissenschaften haben gemeinsam das Promotionskolleg für angewandte Forschung in NRW errichtet. Die TH Köln, RFH, KatHO und HSPV sind als Kölner Hochschulen vertreten.

© pexels | cottonbro

Neues Doktorandenprogramm

Bewerbungen möglich

Das kooperative Doktorandenprogramm, u.a. der Universität zu Köln und des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung, ist in eine neue Bewerbungsrunde gestartet.

© pexels | Johann

Mobilität im Lockdown

Veränderungen der Fortbewegung

Wie hat sich das Mobilitätsverhalten in Deutschland während des zweiten Corona-Lockdowns verändert? Dieser Frage geht das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt in einer Studie nach.

© pexels | Jonathan Borba

Neuer 3D-Drucker

Verbesserte OP-Vorbereitung

Ein neuer 3D-Drucker wird auf dem Campus der Uniklinik Köln eingesetzt. Das Gerät druckt dreidimensionale, anatomische Modelle in Originalgröße, die von Medizinern von allen Seiten betrachtet und untersucht werden können.

© pexels | Martin Lopez

Coronaschnelltest mit Potential

LAMP-Methode

An der Universität zu Köln startete bereits zu der ersten Corona-Welle ein kooperatives Forschungsprojekt zu Schnelltests, die das Virus zuverlässig nachweisen. Ein Kölner Forschungsteam verfolgt einen ganz eigenen Ansatz.

© KHM

Kunsthochschule für Medien

KHM ist neues Mitglied der KWR

Die Kölner Wissenschaftsrunde freut sich über den Neuzugang und stellt die Kunsthochschule für Medien kurz vor.

© pexels | Arina Krasnikova

Anschließen – Ausschließen

Globalisierte Netzwerkgesellschaften

Die Philosophische Fakultät der Universität zu Köln hat gemeinsam mit der KHM und der TH Köln ein neues Graduiertenkolleg eingeworben. Die DFG fördert das Graduiertenkolleg „Anschließen – Ausschließen. Kulturelle Praktiken jenseits globaler Vernetzung" ab Oktober 2021.

© pexels | Vlad Chetan

HR Excellence in Research

Gütesiegel bestätigt

Als eine der ersten deutschen Hochschulen erhielt die TH Köln 2014 von der Europäischen Kommission das Gütesiegel „HR Excellence in Research“. Das Siegel, das im Rahmen der Initiative „Human Resources Strategy for Researchers“ vergeben wird, steht insbesondere für gute Arbeitsbedingungen für Forschende.

© Loncego

Gesellschaft für Informatik

Ist ein Fitnesscoach automatisierbar?

Die Regionalgruppe Köln der Gesellschaft für Informatik war zu Gast an der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach. Themen waren Automatisierungsmöglichkeiten von Coachingssystemen.

© pexels | cottonbro

Gründungsteam YONA

Digitale Leinwände

YONA - eine Grüdnung der TH Köln - verknüpft digitale Inhalte mit analogen Oberflächen durch Augmented Reality. Dadurch lässt die für den Anwender kostenfreie App mittels Smartphone-Bildschirm virtuell 3D-Animationen und Videos auf realen Objekten entstehen.

© pexels | Edward Jenner

Ausgehungert

Wirkstoff hemmt Wachstum von Krebszellen

Forscher*innen des Max-Planck-Instituts für Biologie des Alterns und anderen Universitäten haben im Zuge ihrer Forschung herausgefunden, dass ein neu entwickelter Wirkstoff dazu beitragen kann, die Krebstherapie bei Menschen signifikant zu beeinflussen.

© Christian Gebel/TH Köln

Gesellschaft der Ideen

Prämiertes Projekt

Ein Team des Cologne Cobots Labs der TH Köln hat das Konzept für einen Roboter entwickelt, der ältere Menschen in betreuten Wohnformen beim Umgang mit technischen Geräten unterstützt.

© Katsanidou

Hinter den Kulissen: Prof. Katsanidou

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview spricht Prof. Alexia Katsanidou (GESIS) über ihre Aufgaben als Direktorin des Datenarchivs für Sozialwissenschaften. Sie beleuchtet die Studie „Comparative Study of Electoral Systems“ und deren Aufgabe, Forschungsfragen in der Wahl- und Demokratieforschung zu beantworten.

© DLR

Studie von DLR und DB

Mund-Nase-Bedeckung wirkt

Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist während der Zugfahrt eine wirksame Möglichkeit, die Verbreitung von Tröpfchen und Aerosolen zu begrenzen. Das zeigt eine wissenschaftliche Studie der Deutschen Bahn und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

© READ-O

Buchfinder-App

Start-up Entwicklung

Der Büchermarkt ist schier unüberschaubar. Um auch Geschichten abseits des Mainstreams zu entdecken und Bücher zu finden, die zu den eigenen Lesebedürfnissen passen, hat das von der TH Köln unterstützte Start-up READ-O eine auf künstlicher Intelligenz (KI) basierende Buchfinder-App entwickelt.

© pexels | Anna Shvets

Expertenstatements

Einschätzung der Maßnahmen

Die im Dezember vorgenommenen Vorkehrungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschäftigen neben Öffentlichkeit und Politik auch viele Bereiche der Wissenschaft. An dieser Stelle geben zwei Forscher der Universität zu Köln ihre Sicht auf die Maßnahmen wieder.

© pexels | Donald Tong

IHK-Besten-Ehrung

Kontinuität und Fokus

Die IHK Köln ehrt zwei FHDW-Studierende, die ihre Prüfungen mit der Note „sehr gut“ absolvierten. Die besonderen Umstände der dreifachen Herausforderung, Studium, Ausbildung und Corona-Pandemie, werden im besonderen Maße gewürdigt.

© KISD

Kölner Design Preis 2020

Black Boxes und digitales Feuerwehr

Zwei Absolventinnen der Köln International School of Design der TH Köln haben beim Kölner Design Preis 2020 den ersten und einen von zwei dritten Plätzen belegt. Alle 42 für die Auszeichnung nominierten Arbeiten sind dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie online im Museum für Angewandte Kunst in Köln zu sehen.

Dr. Pascal Siegers © GESIS

#WiRdigital: Religiosität – Effekte auf Einstellung und Verhalten

Vom Glauben und Un-Glauben

Am 11.12.2020 fand zum sechsten Mal das Format „Wissenschaft im Rathaus – Online“ statt. Dr. Pascal Siegers von GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften erläuterte, wie Religion und Religiosität in Zeiten des Un-Glaubens das Leben der Menschen beeinflussen.

© pexels | CDC

Start ORCHESTRA-Projekt

Vernetzung von Kohorten in Europa

Unter Beiteiligung der Uniklinik Köln soll mit dem Projekt "Horizon 2020 ORCHESTRA" eine neue Art der wissenschaftlichen Zusammenarbeit in Europa entstehen, die besser auf aktuelle, neue und künftige Szenarien von Pandemien eingehen soll.

© Wagner/GESIS

Hinter den Kulissen: Prof. Wagner

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview erklärt Prof. Wagner, was sich hinter dem Begriff Computational Social Science verbirgt und warum Informatik-Kompetenzen auch in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften wichtig sind. Außerdem erfahren Sie, wie Claudia Wagner ihre besten Ideen entwickelt.

© pexels | Matheus Bertelli

CO²-Einsparung

Virtuelle Lehre gut für die Umwelt

An der FHM hat Prof. Dr. Bieletzke anonym in jeder virtuellen Vorlesung erfasst, wieviel Kilometer zwischen dem Dozenten und den Studierenden liegen. Das Resultat: 60.000 km und 166 Tonnen CO²-Ersparnis!

© Thilo Schmülgen/TH Köln

DAAD-Preis für Damash

Student, SHK und Ehrenamt

Taher Damash, Bachelorstudent an der TH Köln, hat für seine herausragenden akademischen Leistungen und sein gesellschaftliches Engagement den DAAD-Preis 2020 der Hochschule erhalten.

© pexels | This Is Engineering

„ChemReady!“

Vorbereitung auf das Chemiestudium

Die Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften der TH Köln entwickelt im Rahmen des Förderprojektes „ChemReady! – Online fit werden für das Chemiestudium“ ein leicht und anonym zugängliches Angebot für Studieninteressierte.

@ KWR

#WiRdigital 2021

Kölner Expert*innen berichten aus ihrem Fachgebiet

Wissenschaft im Rathaus wird 2021 zu #WiRdigital. Das Programm für die Onlineveranstaltungen ist jetzt veröffentlicht. Erneut zeigen bürgernahe Vorträge die vielfältigen und unterschiedlichen Forschungszugänge der Kölner Wissenschaftslandschaft auf.

© pexels | Chokniti Khongchum

Immunrezeptoren

Ähnlichkeiten bei Pflanzen und Tieren

Ein Forschungsteam der Universität zu Köln und des Max-Planck-Instituts für Pflanzenzüchtungsforschung untersucht die Aktivierung pflanzlicher Immunrezeptoren durch Krankheitserreger.

© pexels | Jean Balzan

Die Fakten dicke!

Der GESIS Podcast

"Die Fakten dicke!" vom GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften verpackt aktuelle und sozialwissenschaftliche Themen und Phänomene in einem spannenden Podcast, der auf den gängigen Plattformen gehört werden kann.

© pexels | Eric Goverde

Mi­kro­mo­bi­li­tät

Hy­pe oder schon bald All­tag?

E-Bikes, E-Scooter, Segways und Hoverboards – düsen wir bald alle elektrisch durch die Straßen? Die Verkehrsforscherin Laura Gebhardt vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt gibt einen Einblick in das neue Phänomen der Mikromobilität.

© pexels | pixabay

UniSAFE

Realität in akademischen Einrichtungen

Das Forschungsprojekt UniSAFE des GESIS erhebt Daten über geschlechtsbezogene Gewalt in Universitäten (GBV) und Forschungseinrichtungen. Es schafft damit eine Wissensbasis für die Entwicklung effektiver Maßnahmen zur Reduktion von GBV.

© pexels | Torsten Dettlaff

Digitaler Adventskalender

Forschungsprojekte, historische Anekdoten und Geheimnisse

Alle Jahre wieder finden sich hinter 24 Türchen spannende Geschichten rund um Deutschlands einzige Sportuniversität, die Deutsche Sporthochschule Köln. Kreative Videos und Bildercollagen nehmen die Besucher*innen mit auf eine digitale Reise über den Campus.

© pexels | pixabay

Wiederbelebung im Weltall

Zukunft der Notfallmedizin

Expert*innen der Uniklinik Köln sind Teil der Untersuchung von evidenzbasierten Vorgehensweisen bei einem Herz-Kreislaufstillstand im Rahmen der Raumfahrt. Die Sicherheit und medizinische Versorgung im Weltall zu verbessern, ist ausgesprochenes Ziel ihrer Arbeit.

© DLR

30 Ta­ge lie­gen

Effekte vom Wegfall der Schwerkraft

Im Auftrag der NASA erforscht das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt in einer neuen Bettruhestudie die Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf das Sehen. Teilnehmer*innen für die Studie werden noch gesucht.

© pexels | Tima Miroshnichenko

Zusätzliche Intensivstation

Zehn Behandlungsplätze für COVID-19-Patienten

Die Uniklinik Köln hat gemeinsam mit den Klinikdirektoren die Entscheidung getroffen, zur Sicherstellung der Patientenversorgung sehr kurzfristig weitere Intensivkapazitäten bereitzustellen.

© pexels | Karolina Grabowska

Erster Neuro-SFB

Erforschung von Prozessen motorischer Kontrolle

Der neue Sonderforschungsbereich unter Federführung der Universität zu Köln zielt auf die Erforschung der genetischen, zellulären und systemischen Prozesse ab, die der motorischen Kontrolle bei Tieren und Menschen unterliegen.

© pexels | pixabay

Intensivbetten-Simulator

Vorhersage zur Auslastung der Betten

Das Projekt „BaBSim.Hospital“ der TH Köln simuliert den typischen Behandlungsverlauf von Covid-19-Patient*innen und lässt für die von Nutzer*innen eingestellten Szenarien eine Vorhersage zur Auslastung der Intensivbetten zu.

© Simon Wegener

Vielzitierte Wissenschaftler

Uni Köln Forscher*innen zählen zur Top-Gruppe

Weltweites Ranking „Highly Cited Researchers 2020“: Wissenschaftler*innen auf dieser Liste zählen zu den weltweit einflussreichsten ein Prozent ihres Faches. Sieben Forscher*innen der Universität zu Köln sind dabei.

© pexels | Ksenia Chernaya

#digitanz

Webanwendung für die Tanzvermittlung

Das Team um Prof. Claudia Steinberg der Deutschen Sporthochschule Köln hat eine Webanwendung für die Tanzvermittlung im Schulunterricht entwickelt. Das digitale Tool wurde für das Smartphone konzipiert.

© pexels | Jack Sparrow

Kommunikation im Einzelhandel

Guter Umgang senkt Kündigungsraten

Wie gut Manager*innen mit ihrem Team kommunizieren, beeinflusst die Kündigungsrate im Einzelhandel massiv. Das zeigt ein Forschungsprojekt des Exzellenzclusters ECONtribute der Universitäten Köln und Bonn.

© pexels | pixabay

Social Media und Parkour

Rolle Sozialer Medien im Sport

Welches Bild haben Parkoursportler*innen von sich selbst und anderen Athlet*innen? Und welche Rolle spielen dabei die sozialen Medien? Wissenschaftler*innen der Deutschen Sporthochschule Köln sind diesen Fragen nachgegangen.

© P. Leclaire

Hinter den Kulissen: Prof. Burkhardt

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview spricht Prof. Burkhardt (HfMT) über ein mehrjährigen künstlerischen Forschungsprojekt, er erklärt warum ein Fundament choreographischer Prozesse im Tanz wichtig ist und was ihn selbst am Tanzen begeistert.

© FHDW

FHDW Tag

Hochschule für einen Tag als Broadcast-Center

Der Tag der offenen Tür an der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach (FHDW) war auch online ein großer Erfolg. Aufwendig und mit viel Technik lieferten Dozenten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein umfangreiches und interaktives Informationsprogramm.

© Yu-Xuan Lu

Positiver Wirkfaktor

Verringerte Nahrungsaufnahme ohne Mangelernährung

Wissenschaftler*innen des Max-Planck-Instituts für Biologie des Alterns identifizierten ein Protein namens Sestrin, das die positiven Effekte der verringerten Nahrungsaufnahme zu vermitteln scheint.

© DLR

Zero Emission Aviation

Wegbereiter für eine nachhaltige Luftfahrt

Das Ziel einer „Zero Emission Aviation“ (ZEMA) verfolgen Forschungseinrichtungen aus 13 verschiedenen Ländern, die sich in der ZEMA-Gruppe zusammengeschlossen haben. Auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt gehört zu den Unterzeichnern der gemeinsamen Erklärung.

© DSHS

RoSylerNT

Trainingspartner der Zukunft

Wissenschaftsmagazin: In der aktuellen IMPULSE-Ausgabe der Deutschen Sporthochschule geben Ihnen Wissenschaftler*innen spannende Einblicke in die Forschung an Deutschlands einziger Sportuniversität.

© KatHO | pauls

Im Gespräch

Prof. Gertrud Hundenborn

Seit 25 Jahren kämpft die Pflegepädagogin Prof. Hundenborn für eine Aufwertung des Berufsbilds und eine zeitgemäße Pflegeausbildung in Deutschland. Mit der Umsetzung des Pflegeberufegesetzes ist sie ihrem Ziel nähergekommen, aber es bleibt noch viel zu tun.

© pexels | Vlada Karpovich

Lehrvideoprojekt für Soziale Arbeit

Unterstützung zum Studium

Die Katholische Hochschule NRW hat ein einzigartiges Lehrvideoprojekt umgesetzt und 20 namhafte deutsche Wissenschaftler*innen der Sozialen Arbeit zu ihren Theorien interviewt.

© pexels | pixabay

Zukunftspreise

Exzellente Forscher*innen ausgezeichnet

Die Universität Köln fördert sieben exzellente Wissenschaftler*innen aus den Natur- und Lebenswissenschaften, aus den Geisteswissenschaften sowie den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften.

© Thilo Schmülgen | TH Köln

Raum für Gründungsideen

StartUpLab@TH Köln

Die TH Köln möchte mit der Universität zu Köln, der Deutschen Sporthochschule und der Rheinischen Fachhochschule Köln den Standort Köln zu einer der erfolgreichsten Start-up-Regionen machen.

© DLR

Training in Schwerelosigkeit

Fitness im All

Die Pilotstudie "GravityGym I" des DLR-Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin untersucht erstmalig die Auswirkungen eines gezielten Trainings der Bauch- und Rückenmuskulatur auf die Muskelaktivierung unter erhöhter Schwerkraft.

© pexels | Tima Miroshnichenko

Digitalisierung im Gesundheitswesen

Fachpersonal und digitale Technologien

Unter Beteiligung der Uniklinik Köln und der Universität zu Köln wird das Projekt „Digitale Transformation im Gesundheitswesen" im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms „Digitalisierung der Arbeitswelten“ gefördert.

© DSHS

Proband*innen gesucht

Teil der Wissenschaft werden

Die Deutsche Sporthochschule Köln sucht erneut Teilnehmer*innen für wissenschaftliche Studien: Stoffwechselstudie + Handbewegungsstudie + Muskulatur und Bindegewebe + Frauen- vs. Männerfußball

© Wickenden

Hinter den Kulissen: Prof. Wickenden

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview spricht Prof. Wickenden (Hochschule Fresenius) über das Institut für angewandte digitale Visualisierung (skip) und welche Vorteile sich für die Hochschule, die Studierenden und für ihn persönlich ergeben. Zudem erfahren Sie, was Chris Wickenden privat von der fortschreitenden Digitalisierung hält.

FH Personal

Bund-Länder-Programm

Bei dem Förderwettbewerb zur Gewinnung und -qualifizierung von Professor*innen an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften hat die TH Köln sich erfolgreich durchsetzen können. Die Förderung unterstützt bereits erzielte Erfolge im Bereich der Schwerpunktprofessuren oder die Zusammenarbeit mit Partner*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft.

© pexels | Anna Shvets

Online-Lebensmittelhandel

Working Paper veröffentlicht

Dieses Working Paper der EUFH stellt den Verbraucher und die Frage nach seiner Erwartungshaltung in den Mittelpunkt. Im Fokus liegt der Online-Lebensmittelhandel, der zu der am stärksten wachsenden Warenkategorie im Online-Handel gehört.

© KatHO | pauls

Deutscher Pflegepreis 2020

Auszeichnung für Professorin Hundenborn

Die Pflegepädagogin Gertrud Hundenborn lehrt und forscht an der KatHO NRW und am Deutschen Pflegeinstitut e.V. in Köln. Mit dem Deutschen Pflegepreis wird ihr die höchste Auszeichnung verliehen.

© pexels | pixabay

Neues Graduiertenkolleg

Kulturelle Praktiken jenseits globaler Vernetzung

Die Universität zu Köln hat gemeinsam mit der Kunsthochschule für Medien und der TH Köln ein neues Graduiertenkolleg eingeworben. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das Graduiertenkolleg mit rund 3,3 Millionen Euro.

© pixabay | sabinurce

Hoher Bedarf an Blutspenden

Uniklinik Köln benötigt aktuell Blutkonserven

Es droht ein Engpass bei den Blutvorräten. Gesunde Menschen sind dazu angehalten, ihr Blut zu spenden. Sofern keinerlei akute Symptome von Krankheiten auftreten, kann jede*r in der Uniklinik Köln mit einer Blutspende helfen.

© Michael Bause

3D-Druck-Implantate

Gleichmäßige Abgabe von Arzneistoffen

Personalisierte Medikamente könnten Behandlungen effizienter und nebenwirkungsärmer gestalten. Die Promovendin Mi Steinbach forscht im Rahmen ihrer Promotion an der TH Köln an der Herstellung solcher Medikamente unter Zuhilfenahme des 3D-Druckverfahrens.

© pexels | Yogendra Singh

Schädel-Hirn-Traumata

Verbesserung der Diagnostik im Behindertensport

Für Sportler*innen mit Behinderung besteht ein überdurchschnittlich hohes Risiko einer sportbedingten Gehirnerschütterung. Daran forscht jetzt die Deutsche Sporthochschule Köln in einer entsprechenden Studie.

© TH Köln

Hybrid-Antrieb für Holzhacker

E-Motoren ergänzen Verbrenner

Um das Problem des zu hohen Treibstoffverbrauchs von Holzhackern anzugehen, entwickelte das Team vom Labor für Baumaschinen der TH Köln einen Hybrid-Hacker mit alternativem Brennstoff.

© Schneider

Hinter den Kulissen: Prof. Schneider

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview spricht Prof. Schneider (Hochschule Fresenius) über das Thema Interoperabilität in der interpersonellen Kommunikation und was sich dahinter verbirgt. Sie benennt Studienergebnisse, verweist auf Chancen und Risiken und verdeutlicht die Wichtigkeit die Nutzer*innen bei den Kommunikationsservices mit einzubeziehen.

© pexels | cottonbro

Reportage Eignungsprüfung

Prorektor Prof. Claus gewährt Einblick

Die zeitliche Planung für die Eignungsprüfungen ist wohl die drastischste Veränderung im Gegensatz zu den vergangenen Jahren. Prof. Claus der Hochschule für Musik und Tanz Köln schlägt gestaffelte Eignungsprüfungen vor.

Alltagstaugliches E-Velo

Praktische und nachhaltige Mobilität

Wie kann die Mobilität der Zukunft aussehen? Dieser Frage ist Prof. Dr. Kai-Uwe Münch vom Labor für Thermo- und Fluiddynamik der TH Köln gemeinsam mit seinen Studierenden nachgegangen.

© pexels | Startup Stock Photos

project cologne

Open Innovation Plattform startet

Das Project Cologne bringt Studierende von Kölner Hochschulen in innovativen Challenges mit regionalen Unternehmen zusammen, ermöglicht ihnen in interdisziplinären Teams wirtschaftsnahe Aufgabenstellungen zu bearbeiten, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und zu eigenen Gründungen anzuregen.

© pexels | Anna Shvets

Soziostrukturelle Merkmale

Veränderungen im Wandel der Zeit

Sozialstrukturelle Merkmale und ihre Messung unterliegen dem gesellschaftlichen Wandel: Entweder, weil sich die gesellschaftliche Realität selbst ändert, oder unsere Sicht auf diese Realität. Das GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften untersucht die diachronen Veränderungen und Herausforderungen.

© pexels | Tracy le Blanc

Messenger in Sozialer Arbeit

Datensicherer Einsatz von Diensten

Messenger-Dienste rücken in der Sozialen Arbeit zunehmend in den Fokus. Das Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der TH Köln hat Kriterien für datensichere Kommunikations-Software entwickelt und Messenger-Dienste untersucht.

© DLR (CC-BY 3.0)

Verringerung der Vi­ren­last

Belüftungskonzept für Klassenzimmer

Ein Belüftungskonzept mit Filtersystem für Klassenzimmer, Restaurants und Kinos hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Göttingen getestet. Parallel plant das Konsortium, den Praxistest.

@ KWR

#WiRdigital: Alternative Lebensmittel – Insekten als Leckerbissen

Gewohnheiten und Normen

Am 02.11.2020 fand zum fünften Mal das Format „Wissenschaft im Rathaus“ online statt. Prof. Fabian Christandl von der Hochschule Fresenius machte deutlich, welche Aspekte dazu führen, dass Insekten als Lebensmittel vom Konsumenten angenommen werden.

© pixabay | StockSnap

Weiterbildung für geflüchtete Lehrkräfte

„LehrkräftePLUS Köln“ startet

Fünfundzwanzig geflüchtete Lehrkräfte starten ihre Weiterbildung an der Universität zu Köln. Das einjährige Programm „LehrkräftePLUS Köln“ beginnt mit Deutschkursen, Seminaren und einem Schulpraktikum.

© Beckenkamp/Michael Jungblut

Hinter den Kulissen: Prof. Beckenkamp & Prof. Urner

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview sprechen Prof. Beckenkamp und Prof. Urner (HMKW) darüber, was sie dazu gebracht hat, sich mit dem Forschungsthema ‚Generationenkonflikt und Klimakrise‘ zu beschäftigen. Sie formulieren Ihre Wünsche in Bezug auf den Forschungskontext und erzählen, wie sie auf unterschiedliche Weise Entspannung außerhalb Ihrer Arbeit finden.

© pixabay | geralt

Vorbild maschinelles Lernen

Studie erforscht Nervensysteme von Fruchtfliegen

Zoologen der Universität Köln haben erforscht, wie die Navigation der Fruchtfliege bei der Nahrungssuche funktioniert. Die Ergebnisse können für die Entwicklung künstlicher Intelligenz genutzt werden.

© pixabay | pexels

Essaypreis

Verleihung der Hertie-Stiftung

Lisa Suckert, wiss. Mitarbeiterin des MPIfG, untersucht in ihrem ausgezeichneten Essay die Coronakrise und den Einfluss auf das kapitlistische Zeitregime und schlägt eine Brücke zu dem literarischen Klassiker "Momo" von Michael Ende.

© pexels | Tima Miroshnichenko

Zur Bewältigung der Corona-Pandemie

Thesenpapier von Kölner Expert*innen

Eine Gruppe von Expert*innen verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen, u.a. der Universität zu Köln, hat Maßnahmen vorgeschlagen, mit denen die Corona-Pandemie bekämpft werden kann. Präventionsmaßnahmen für besonders gefährdete Personengruppen soll die Verbreitung des Corona-Virus eindämmen.

© Costa Belibasakis / TH Köln

Prozesssicherer 3D-Druck

Druckknopf für Optimierung

Um die Schwächen des 3D-Druck-Verfahrens in der Serienproduktion zu überwinden, hat das Labor für Fertigungssysteme der TH Köln einen sensorgestützten Druckkopf entwickelt, der den Fertigungsprozess überwacht und wenn nötig korrigiert.

© pexels | Serpstat

Datennutzung und Wettbewerbsfähigkeit

Verbesserung durch Forecasting

Zum FHDW Wirtschaftsforum hatte die Fachhochschule der Wirtschaft Experten zum Thema „Business Analytics“ eingeladen. Jährlich wird eine Rangliste der digitalen Wettbewerbsfähigkeit veröffentlicht: Im globalen Vergleich ist Deutschland nun auf Rang 18.

© pexels | Anna Shvets

Wolfgang Stille-Preis

Behandlung und Prävention der HIV-Infektion

Dr. Philipp Schommers von der Uniklink Köln ist von der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG) mit dem Wolfgang Stille-Wissenschaftspreis 2020 ausgezeichnet worden. Er erhält den Preis für seine Forschung an neuen Antikörper-Therapien gegen HIV-Infektionen.

"Verschiedene akademische Disziplinen auf Augenhöhe zusammenbringen, ausgerichtet auf wichtige Herausforderungen der Gesellschaft. Das liegt in der DNA der TH Köln", sagt Prof. Dr. Stefan Herzig zum Studiengang "Code & Context". © Thilo Schmülgen | TH Köln

Eröffnungsfeier „Code & Context“

Vorbereitung auf Anforderungen einer digitalisierten Welt

Die TH Köln bietet mit „Code & Context“ jetzt einen Informatik-Bachelorstudiengang an, der Softwareentwicklung, Design und Gründungskompetenz verbindet. Zum Start des zweiten Jahrgangs feierte die Hochschule die Eröffnung des Studiengangs.

© pexels | Andrea Piacquadio

Unterstützung für Gymnasium

Digitale Herausforderungen gemeinsam meistern

Das Bergisch Gladbacher Gymnasium Herkenrath und die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) haben einen Kooperationsvertrag unterschrieben. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Schüler*innen besser auf die Zeit nach ihrem Abitur vorzubereiten.

© DLR

Wie ef­fek­tiv sind All­tags­mas­ken?

Die Wis­sen­schaft­ gibt Antwort

Alltagsmasken stellen eine wichtige Komponente in der Bekämpfung der Corona-Pandemie dar. Neueste Erkenntnisse des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt zeigen, wie beim Tragen einer Maske die Atemluft umgelenkt wird und wohin sich die darin befindlichen Aerosole verteilen.

Foto © DSHS

Hinter den Kulissen: Dr. Walzel

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview erklärt Stefan Walzel (DSHS), was man unter Corporate Social Responsibility im und mit Sport versteht. Er erläutert in welchem Bereich er den höchsten Handlungsbedarf sieht und erzählt, inwieweit sich sein wissenschaftliches Engagement im Sport auch in seinem Privatleben wiederspiegelt.

© pexels | freestocks.org

Opfer von Kriminalität

Körperliche und mentale Folgen

Nach einer Auswertung von 800.000 niederländischen Polizeiakten, stellen Forscher*innen der Universität zu Köln, Bonn und der Freien Universität Amsterdam fest, dass Opfer von Verbrechen nach der Tat langfristig bis zu 12,9 Prozent weniger verdienen und abhängiger von Sozialleistungen sind.

© üexels | cottonbro

Fit im Home Office

Kooperation zwischen BARMER und FHDW

Mit einem Online-Training hat die Krankenkasse Barmer die Studierenden der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) unterstützt, auch im Home Office fit zu bleiben.

© pexels | fauxels

Teamdiversität und Erfolg

Leistungssteigerung im Team

Eine Studie der International School of Management (ISM) hat den Zusammenhang zwischen Teamleistung durch Diversität untersucht und zeigt: Gesteigerte Diversitätszahlen sind noch keine Garantie für unternehmerischen Erfolg. Die Teamleitung wird zu einem nicht zu unterschätzenden Erfolgstreiber.

© pexels | Luis Gomes

Künstliche Intelligenz in Unternehmen

Verbesserung von Dokumentenmanagement

Mitarbeitende in Unternehmen besitzen häufig große Mengen an internen und externen Dokumenten, teilen aber nur einen Bruchteil mit ihren Kolleg*innen. Diese Problembereiche adressiert das von der TH Köln unterstützte Start-up DocuDiet mit einer auf Künstlicher Intelligenz basierenden Wissensmanagementlösung.

© pixabay | Pexels

CAMPUS.REPORT

Hochschulmagazin veröffentlicht

Der CAMPUS.REPORT 20/21 ist an den Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) Campussen in ganz Deutschland ausgelegt. Das Magazin informiert über aktuelle Ereignisse rund um die FHM.

© pexels | Krisztian Kormos

Zur US-Wahl

Kölner Wissenschaftler*innen beleuchten wichtige Aspekte

Expert*innen der Universität zu Köln (UzK) geben ihre jeweilige Einschätzung ab: zur politischen Lage, zur Polarisierung in den USA, zum US-Wahlsystem, zum Einfluss der sozialen Medien auf die Politik und zu den Auswirkungen eines Wahlsieges von Trump oder eines Erfolgs von Biden auf das Land.

© DLR (CC-BY 3.0)

Ferngesteuerte Lastwagen

Hilfsgüter sicher an ihre Bestimmungsorte bringen

Ro­bo­ti­sche DLR-Fahr­zeu­ge sol­len künf­tig ge­fähr­li­che Lie­fe­run­gen für das World Food Pro­gram­me über­neh­men, beispielsweise in den unwegsamen und von Überschwemmungen betroffenen Gegenden des Südsudans.

© pixabay | StockSnap

Angebote für Forschungsprojekte

Projekte durchlaufen Forschungsdatenzyklus

Um ein Forschungsprojekt zu realisieren, empflieht sich die Hinzunahme professioneller Beratung. Das GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (GESIS) bietet ihr Know-How an, damit einer gelungenen Forschungsarbeit nichts im Wege steht.

© Horz

Hinter den Kulissen: Prof. Horz

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview spricht Prof. Horz (TH Köln) über eine Studie zur Diversität in der Medienlandschaft, ihrem Fazit und Umgang mit ihren Studierenden und Kolleg*innen. Zudem erläutert sie, warum internationale und interkulturelle Kompetenz für die Kommunikation in unserer Gesellschaft wichtig ist.

© pixabay | asmuSe

Tourismus-Studium erweitern

Kombinationsvielfalt für Auszubildende

Das Studium Betriebswirtschaft mit der Spezialisierung Tourismus- und Hotelmanagement kann mit verschiedenen Ausbildungen kombiniert werden. Die IHK Köln hat das Curriculum des Studiums an der FHDW als Theorieteil anerkannt.

© pixabay | Engin_Akyurt

COVID-19 Studie

Lebensveränderungen von Student*innen

Die Hochschule für Musik und Tanz ruft zur Teilnahme auf: Im Rahmen der Studie werden die Folgen der Pandemie auf menschliches Denken, Erleben, Verhalten und verschiedene Sozialisationsinstanzen untersucht.

© pixabay | Free-Photos

Zero Emission

Schlüsseltechnologien für klimaneutralen Luftverkehr

Eine Energiewende in der Luftfahrt mit dem Ziel Zero Emission ist bis zur Mitte des Jahrhunderts möglich und bedarf eines umfassenden Innovationsschubs. Das betonen u.a. das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt bei der Übergabe des White Paper an das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Foto © Anna Shapiro

Hinter den Kulissen: Prof. Utikal

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview spricht Prof. Utikal (KISD) über die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Projekt „GenderPayGap App“ und verdeutlicht warum ihre Tätigkeiten als Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät für Kulturwissenschaften und als Professorin an der KISD oft fließend und nicht zu trennen sind.

© WRAH-logo

World Restart a Heart Day

Social Media-Aktion #MySongCanSaveLives

Am 16.10.2020 ist World Restart A Heart Day! Die Uniklinik Köln und der Deutsche Rat für Wiederbelebung haben im Zuge dessen eine ganz besondere Aktion "#MySongCanSaveLives" ins Leben gerufen.

© pixabay | WikiImages

KickStart@TH Köln

Förderung innovativer Ideen

Haben Sie eine innovative Idee, für die Sie einen Prototyp anfertigen wollen? Dann bewerben Sie sich noch heute für das Programm KickStart@TH Köln! Bewerbung: bis Freitag, 27. November 2020

© pixabay | fernandozhiminaicela

Förderung des Vereins LebensWert

Plakatkampagne im Kölner Stadtgebiet

„Wir helfen heilen. Helfen Sie mit! Jetzt Mitglied werden.“ lautet der Aufruf von LebensWert e.V. auf 151 Großflächenplakaten. Die therapeutischen Angebote stehen Patient*innen u.a. der Uniklinik Köln kostenlos zur Verfügung.

© pixabay | Free-Photos

Nach­hal­ti­ge Pas­ta

Solares Turmkraftwerk für nachhaltige Produktion

Weizen, Wasser und Energie – das sind die Zutaten für leckere italienische Pasta. Forschende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt wollen nun die Energie fürs Herstellen und Trocknen der Nudeln möglichst nachhaltig bereitstellen.

© TH Köln

Code & Context | iteration #1

Digitale Zukünfte gemeinsam gestalten

Eröffnungsfeier des jungen Studiengangs Code & Context | iteration #1 an der TH Köln. Die Veranstaltung findet am 26. Oktober im kleinen Kreis statt. Wer dennoch live dabei sein möchte, ist im Livestream gerne willkommen.

© pixabay | geralt

Wissensmanager_in

Digitale Weiterbildung

Lassen Sie sich gemeinsam mit Unternehmer_innen/Personen aus der freien Wirtschaft/externen Interessierten am ProfessionalCenter als Wissensmanager_in ausbilden und von der IHK Köln in Zusammenarbeit mit der Universität zu Köln zertifizieren.

© pixabay | LUM3N

Weiterbilden im Rheinischen Revier

Zwei Sterne für eine nachhaltige Qualifizierung

Das Projekt „Qualifiziert. Vernetzt. Innovativ. Wirksam. – Weiterbilden im Rheinischen Revier“ der TH Köln gilt ab sofort als „tragfähiges Vorhaben“ zur Bewältigung des Strukturwandels in der Region.

© RFH | Philippe Moosmann

Digitale Transformation

Prof. Dr. Armin Nassehi

Der Vortrag an der RFH von Prof. Dr. Nassehis stellt die Frage "Für welches Problem ist die Digitalisierung die Lösung?". Er richtete sich vor allem an die Masterstudent*innen im Studiengang „Digital Transformation Management“.

Foto © Obermaier

Hinter den Kulissen: Prof. Obermaier

Forschende aus Köln stellen sich vor

Prof. Obermaier (katho) berichtet von dem neu gegründeten Forschungsinstitut „foki“ im Wirkungsfeld Kindheit und Familie und erläutert den Nutzen sowie die Handlungsbedarfe. Zusätzlich erfahren Sie etwas zu seinem persönlichen Erziehungsstil und Umgang mit Familie.

© pixabay | weinstock

Gemälderestaurierung

Bedarf und Erfolg messbar machen

Bei Gemälden lösen sich im Laufe der Zeit Teile der Bildschicht von den hölzernen oder textilen Bildträgern. Um ein Gemälde zu restaurieren, müssen diese gelösten Farbschollen wieder gefestigt werden. Im Interview erläuterte Naja-Anissa Staats (TH Köln) den Forschungsstand.

© DLR (CC-BY 3.0)

Grü­ne Was­ser­stoff­wirt­schaft

Sek­to­ren­kopp­lung und internationale Zusammenarbeit

In einer zweiteiligen Studie hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt das Potenzial von grünem Wasserstoff als Energieträger für ein klimaneutrales Energiesystem untersucht.

© KWR

#WiRdigital: Wärmespeicher – Ein sauberer Weg aus der Kohle?

CO2-freie Energieversorgung

Am 05.10.2020 fand zum vierten Mal das Format „Wissenschaft im Rathaus“ online statt. Prof. Hoffschmidt vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt erklärte, wie bestehende Kraftwerke in thermische Speicher umgewandelt werden können.

Prof. Bruening © Klaus Schmidt

Europäischer Diabetespreis

Forschung zu Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit

Prof. Brüning von der Uniklinik Köln erhält 806.000 Euro für seine wissenschaftlichen Beiträge zum Verständnis der Wechselwirkungen zwischen peripheren Organen und dem Gehirn. Darüber wird das Hungergefühl gesteuert.

© pixabay | Bertsz

Fragebogen Fahrverhalten

Weiterentwicklung Scott-Parker Fragebogen

Junge Autofahrer*innen sind in Deutschland doppelt so häufig in Unfälle verwickelt wie ältere Verkehrsteilnehmer. Damit die Ursachen dieses Phänomens besser untersucht werden können, hat Tim Jannusch von der TH Köln einen etablierten Fragebogen adaptiert und weiterentwickelt.

© pixabay | manfredrichter

Zweite grüne Revolution

Ernährung der Weltbevölkerung

Biolog*innen der Universität zu Köln erkunden neue Wege, um Nahrungspflanzen zu gewinnen, die ertragreich und gesund sind, zugleich Hitze, Dürre und neuen Krankheiten trotzen.

© pixabay | VinzentWeinbeer

Online-Beratung stärken

Barrierearme, virtuelle Beratungsplattform

Der digitale Wandel verändert auch die Soziale Arbeit. Immer mehr Menschen suchen online nach Hilfe und Orientierungsangeboten. Jetzt soll die Online-Beratung durch ein Lehrprojekt der TH Köln dauerhaft etabliert werden.

© Anton Luhr | FHDW

Smart Industries

Digitale Technik optimiert Industrie

Studierende der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach haben Lösungen erarbeitet, um Industrieanlagen per digitaler Netzwerk- und Cloudtechnik besser überwachen und effizienter machen zu können.

Dr. Karen Berg © Michael Bause | TH Köln)

Optimierte Vektorpartikel

Ziel: Senkung der Produktionskosten für Medikament

Virale Vektorpartikel spielen eine wichtige Rolle in der Gentherapie und -forschung. Im Rahmen ihrer Promotion an der TH Köln hat sich Karen Berg mit der Optimierung der Herstellung von Vektorpartikel-Produktionszellen beschäftigt.

© pexels | Chokniti Khongchum

Förderung der Universitätsmedizin

Koordination von vier Projekten in Köln

Die Uniklinik Köln und die Medizinische Fakultät sind an zwölf Projekten beteiligt – bundesweit werden insgesamt 13 Projekte gefördert. Bei den vier Projekten COVIM, B-FAST, PallPan und NAPKON übernehmen Ärzte und Wissenschaftler aus Köln federführend die Koordination.

Foto © Philippe Moosmann

Hinter den Kulissen: Prof. Lampe

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview spricht Prof. Lampe (RFH) über das Projekt ASTOR, welches sich mit der Herstellung von klimafreundlichem Wasserstoff beschäftig. Lampe erläutert, was die Wasserstofftechnologie hat, was andere Energieträger nicht haben. Zudem erfahren Sie, wozu er sein strategisches Denken auch privat einsetzt.

© pexels | Anna Shvets

Co­ro­na und Mo­bi­li­tät

Mittel- und langfristige Auswirkungen der Corona-Krise

Der öffentliche Verkehr verliert an Boden, die Bedeutung individueller Transportmittel, insbesondere des privaten PKW, steigt. Das sind die zentralen Erkenntnisse der zweiten Befragung/Studie des Instituts für Verkehrsforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

© pexels | Karolina Grabowska

Haarausfall verhindern

Schlüsselrolle für Zellstoffwechsel gefunden

Ein Forschungsteam u.a. der Universität zu Köln und Helsinki hat einen Mechanismus entdeckt, der Haarausfall verhindert: Haarfollikelstammzellen, die für das Nachwachsen der Haare unerlässlich sind, können ihrer Zellalterung entgegenwirken.

© HS Macromedia

Fair is e Jeföhl

Plakatmotive für Ströer

Im Vorbeigehen wirken, im Gedächtnis bleiben, zum Schmunzeln anregen: Das alles kann gute Außenwerbung. Studierende der Hochschule Macromedia haben sich mit den Prinzipien von klassischer Plakatgestaltung und Werbewirkung auseinandergesetzt.

© pixabay | geralt

Der Automat

Beziehung zwischen Mensch und Maschine

Die Hochschule für Musik und Tanz Köln präsentiert in vier Vorstellungen im Oktober die Literaturoper „Der Automat“ im Urania Theater. Wann ist man wirklich menschlich und ist der Mensch irgendwann ersetzbar?

Foto © CBS | Wallraff

Hinter den Kulissen: Prof. Wallraff

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview spricht Prof. Wallraff (CBS) darüber, wie die Digitalisierung seine Forschung und Lehre beeinflusst und wo er Vor- und Nachteile empfindet. Zudem erfahren Sie, was er Managern im Zeitalter der Digitalisierung empfiehlt und wie sein Sohn den privaten Digitalisierungsgrad im Haushalt der Familie Wallraff beeinflusst hat.

© pixabay | pixel2013

Fußball und Karriere

Positiver Einfluss kompetitiver Unternehmen

Arbeitnehmer*innen, die von ihrer eigenen Befähigung überzeugt sind, stellen sich dem Wettbewerb in kompetitiven Unternehmen und verbessern damit ihre Karrierechancen. Dies zeigt eine Studie unter Beteiligung der Universität zu Köln.

© KI Mobil | TH Köln

KI spielerisch kennenlernen

Vermittlung von Grundlagen

Was ist Künstliche Intelligenz (KI), wie funktioniert sie und wie kann sie eingesetzt werden? Diese Fragen möchte das Labor für Fertigungssysteme der TH Köln mit dem Projekt „KI: Mobil“ allgemeinverständlich beantworten.

Foto © HSPV | Heße-Husain

Hinter den Kulissen: Prof. Heße-Husain

Forschende aus Köln stellen sich vor

Im Kurzinterview spricht Prof. Heße-Husain (HSPV NRW) von Ihrem aktuellen Forschungsprojekt und dessen mögliche Auswirkungen auf Ihre zukünftige Arbeit. Sie erfahren aber auch, was sie privat am liebsten macht, um abzuschalten.

© pixabay | Endho

Adipositasprävention

Auswirkungen auf Körpergewicht während der Schwangerschaft

Bekommen dicke Erwachsene auch dicke Kinder? Das Projekt ADEBAR (ADipositasprävention durch ein Ernährungs- und Bewegungsbasiertes FAmilienpRogramm), an dem die Deutsche Sporthochschule Köln beteiligt ist, nimmt die Phase der Schwangerschaft in den Blick.

© pixabay | fancycrave1

Sicher Schwimmen

Neuer Fertigkeitstest für Schulkinder

Wissenschaftler*innen der Deutschen Sporthochschule (DSHS) haben deshalb einen Test entwickelt, der Eltern, Lehrer*innen und Trainer*innen dabei unterstützen soll, die Schwimmfähigkeit von Kindern zuverlässiger einschätzen zu können.

© pixabay | medfacilities, Uniklinik Köln

Standorte für Tumorerkrankungen

Uniklinik Köln wird Verbundspartner

Die Uniklinik Köln wird im Rahmen des mit der Universitätsmedizin Essen gegründeten „Cancer Research Center Cologne Essen“ (CCCE) einer von bundesweit nur sechs Schwerpunkt-Standorten für Tumorerkrankungen.

Prof. Dr. Jessen © Klaus Schmidt

Gedächtnisambulanzen für Demenzerkrankte

Neues Netzwerk gegründet

Um die Arbeit von Expert*innen optimal zu vernetzen und Fortschritte aus der Forschung schnellstmöglich für Patient*innen verfügbar zu machen, ist jetzt das Deutsche Netzwerk Gedächtnisambulanzen (DNG) unter Beteiligung der Uniklinik Köln gegründet worden.

© DLR (CC-BY 3.0)

Untersuchung von Atmosphäre und Meereis

DLR-Ka­me­ra liefert Luftaufnahmen der Eisflächen

Aktuell finden erstmals wieder Flüge der Forschungsflugzeuge Polar 5 und Polar 6 vom Flughafen Longyearbyen auf Spitzbergen in die zentrale Arktis statt. Mit an Bord: die hochauflösende Luftbildkamera MACS (Modular Aerial Camera System) sowie Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

© Abdurazzakov

Backstage: Prof. Abdurazzakov

Cologne Scientists talk about themselves

Prof. Abdurazzakov (CBS) tells you about his current research project and about the relevance for the public. On top, you will learn why he is interested in this topic and why he choose Cologne as the place to be.

© pixabay | coyot

Kölner COVID-19 Pandemiestudie

Wahrnehmung der COVID-19 Pandemie aus Sicht von Studierenden

Prof. Dr. Sefik Tagay untersucht zusammen mit Studierenden der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften in einer mehrstufigen Studie, wie Studierende die COVID-19 Pandemie erleben. Im Interview berichtet Prof. Tagay über erste Ergebnisse und lädt alle Studierenden der TH Köln ein, für den zweiten Teil der Studie an einer Umfrage teilzunehmen.

© UzK

Hinter den Kulissen: Prof. Bresges

Forschende aus Köln stellen sich vor

In seinem Kurzfilm spricht Prof. Bresges (Uni Köln) von einer laufenden Doktorarbeit zum Thema „Influencer“ und warum er die Digitalisierung an Schulen im Physikunterricht unterstützt. Zudem erfahren wir, was die Marine damit zu tut hat, dass er Physiker geworden ist.

© pixabay | zaidoopro

Einfluss des Klimawandels auf die Astronomie

Studie in "Nature Astronomy" veröffentlicht

Klimaveränderungen, die durch die weltweite Erwärmung entstehen, können zu einer Beeinträchtigung von astronomischen Beobachtungen führen. Dies ergab eine Studie unter Beteiligung Wissenschaftler*innen der Uni Köln. Ein Forschungsteam untersuchte eine Reihe von Klima-Parametern am Very Large Telescope (VLT) am Paranal in der Atacama-Wüste in Chile, wo die Europäische Südsternwarte ihre Teleskope betreibt.

© pixabay | dbreen

Krebsrisiko senken mit Messer und Gabel

Uniklinik Köln macht mit bei nationaler Krebspräventionswoche

Bundesweit erkranken jedes Jahr über eine halbe Millionen Menschen neu an Krebs. In Nordrhein-Westfalen sind es 108.000 – Tendenz steigend. Eine gesunde Lebensweise könnte einen großen Teil dieser Erkrankungen vermeiden. In der Zeit vom 14. - 18. September 2020 findet eine bundesweite Präventionswoche zu einem bewussteren Verhalten statt. Die Uniklinik Köln beteiligt sich an der Aktion.

© FOM Hochschule

Wie geht es unserem Gesundheitssystem?

Prof. Thielscher Gast der Sendung Gesundheitsquartett

„Corona und die Folgen – wie geht es unserem Gesundheitssystem?“ – so lautete der Titel der letzten Deutschlandfunk-Sendung „Auf den Punkt: Gesundheitsquartett“. Darüber sprach Prof. Christian Thielscher der FOM Hochschule Köln.

© pixabay | Kreuz_und_Quer

Welttag der Patientensicherheit

Patienten der Uniklinik Köln auch während Corona sicher

Ein zentrales Thema des diesjährigen Welttages der Patientensicherheit am 17. September 2020 ist die Versorgung der Patienten während der Corona-Pandemie. Zehn Gründe, warum die Uniklinik Köln auch während der Corona-Pandemie für die medizinische Behandlung der Patienten zu den sichersten Orten zählt.

© pixabay | Free Photos

Untersuchung zum Reiseverhalten

Veröffentlichung der durchgeführten Befragung

Aktuell existieren nur wenige Forschungen im Bereich Reise- und Buchungsverhalten von Studierenden. Sieben Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement-Studentinnen der Hochschule Fresenius aus Köln haben in einem Praxisprojekt im Rahmen des vierten Semesters das Reise- und Buchungsverhalten der Studierenden der Hochschule Fresenius in ganz Deutschland untersucht.

© pixabay | niekverlaan

Unternehmerisches Umdenken

Veränderungen wie die Coronakrise werden neue Chancen eröffnen

Die Veränderungen äußerer Umweltbedingungen wirken sich auch auf den Erfolg von Unternehmen aus und bringen bisher gültige Gesetzmäßigkeiten aus dem Gleichgewicht. Diese disruptiven Veränderungen – aktuell ist es die weltweite Coronakrise – sollten Unternehmen lernen, für sich zum Vorteil zu nutzen, meint Professor Jan Recker von der Universität zu Köln.

Prof. Dr. E. Kalbe, Prof. Dr. S. Köpke © Michael Wodak

Kognitive Stimulation bei täglichen Abläufen

Forschung zur Pflege von Menschen mit Demenz gefördert

Für die Therapie von Menschen mit Demenz werden zur Stabilisierung der geistigen Fähigkeiten und zur Verbesserung der Kommunikation eine kognitive Stimulation mittels Übungen, Spielen und Gesprächsrunden in Kleingruppen empfohlen. Viele Bewohner*innen in der stationären Langzeitversorgung erhalten eine solche Therapie bislang jedoch nicht. Wissenschaftler*innen der Uniklinik Köln und der Medizinischen Fakultät wollen nun in einem neuen Forschungsprojekt mit Partnern erstmals einen „24-Stunden-Ansatz“ für eine fortlaufende kognitive Stimulation entwickeln.

© KWR

#WiRdigital: Essgewohnheiten – Fleischkonsum in Deutschland

Faktoren für unsere Ernährungsweise

Am 07.09.2020 fand zum dritten Mal das Format „Wissenschaft im Rathaus“ online statt. Laura Einhorn vom Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln machte dabei deutlich, welche Faktoren die Art unseres Fleischkonsums oder die Entscheidung für eine vegetarische Ernährungsweise maßgeblich beeinflussen.

© pixabay | ccfb

Häufig vertrauensunwürdige Mitarbeiter in Finanzbranche

Langzeitstudie mit Studierenden der Wirtschaftswissenschaften

Matthias Heinz und Matthias Sutter, Ökonomen des Exzellenzclusters ECONtribute: Markets & Public Policy der Universitäten Köln und Bonn, haben gemeinsam mit Heiner Schumacher (KU Leuven) und Andrej Gill (Universität Mainz) einen möglichen Grund für die Skandale der Finanzbranche gefunden: Sie haben in einer experimentellen Studie die Vertrauenswürdigkeit von Studierenden gemessen und festgestellt, dass die am wenigsten vertrauenswürdigen später verstärkt in der Finanzindustrie arbeiten.

© Alfred-Wegener-Institut | Esther Horvath (CC-BY 4.0)

Wolkenbeobachtung im Polarflugzeug

Erste Arktis-Messflüge seit Beginn der Corona-Pandemie

Der Meteorologe Dr. Mario Mech vom Institut für Geophysik und Meteorologie der Universität zu Köln nimmt von Spitzbergen aus an Forschungsflügen in der Arktis teil. Am vergangenen Sonntag ist er mit weiteren Wissenschaftler*innen m Rahmen der Arktis-Expedition MOSAiC gestartet. Er untersucht im Polarflugzeug die Wolkenbildung über der Arktis.

Prof. Dr. J. Wolf © Michael Wodak

Neue Therapie bei metastasiertem Lungenkrebs

Zulassungsstudie identifiziert prädiktiven Biomarker METex14

Das metastasierte nicht-kleinzellige Lungenkarzinom (NSCLC) ist eine besonders aggressive Form des Lungenkarzinoms. Die Ergebnisse einer Studie der Uniklinik Köln, zeigen, dass Patienten mit NSCLC, die in ihren Tumoren eine MET Exon 14 skipping Mutation (METex14) tragen, erfolgreich mit dem spezifischen MET-Inhibitor Capmatinib (TabrectaTM) behandelt werden können.

© Ole Tillmann | TH Köln

Zehn Minuten in 2050

Mit VR-Simulation in die Zukunft blicken

Das Deutsche Museum plant, im Dezember 2020 mit dem Zukunftsmuseum in Nürnberg eine neue Außenstelle zu eröffnen, in der sich alles um Zukunftstechnologien dreht. In einem gemeinsamen Forschungsprojekt entwickeln das Cologne Game Lab der TH Köln und das Museum ein Exponat für die Ausstellung: Mittels Virtueller Realität (VR) sollen die Besucherinnen und Besucher ein Alltags-Szenario aus dem Jahr 2050 erleben.

Anpassung an Klimawandel

Experiment liefert Ergebnisse im Umgang mit Trockenheit

Eine Pflanzenart kann sich im Laufe der Evolution weiterentwickeln und ihren Umgang mit Wassermangel an neue Umweltbedingungen anpassen. Das ist das Ergebnis einer Studie, an der Juliette de Meaux, Professorin an der Universität Köln und Mitglied des Exzellenzclusters CEPLAS, beteiligt war.

Priv.-Doz. Dr. Kurt Pfannkuche © Michael Wodak

Ein „Pflaster“ für das Herz

Vielversprechender Ansatz bei Herzmuskelschwäche

Herz-Kreislauferkrankungen zählen zu den häufigsten Todesursachen. Da sich der Herzmuskel nicht selbst regenerieren kann, kommt es meist zu einem Umbau des Gewebes, das schwächt die Herzfunktion. Viele Überlebende eines Herzinfarkts erkranken Jahre später an einer Herzinsuffizienz. Eine mögliche Lösung: ein Pflaster aus Herzmuskelzellen. Forscher der Uniklinik Köln und der Medizinischen Fakultät Köln arbeiten nun daran, die fehlenden Blutgefäße in künstlichen Geweben zu generieren.

© WISO/UzK

Hinter den Kulissen: Prof. Schwens

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview erzählt Prof. Schwens (Uni Köln), warum er auch Nicht-Wirtschaftswissenschaftler*innen betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse lehrt. Und Sie erfahren, was ihn am Forschungsfeld Internationales Entrepreneurship besonders reizt und wie er die deutsche Gründerkultur im internationalen Vergleich einschätzt.

© AdobeStock/jackfrog

Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Für die Umwelt schränken sich nur wenige ein

Um herauszufinden, wie das wirtschaftliche Leben in der Rheinmetropole zukünftig aussehen könnte, befragten Studierende der FOM Hochschule in Köln 889 Menschen zu ihrer Einstellung rund um die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Mikroplastik, Meeresverschmutzung und Fleischverzehr. Zentrales Ergebnis: Der Großteil der Kölner*innen hält zwar viele Maßnahmen zur Umweltschonung für wirksam, setzt sie im eigenen Alltag aber nicht in die Tat um.

Thilo Schmülgen/TH Köln

Startschuss für das 5G Co:Creation Lab

Start-ups und Gründungen in Köln werden vorangetrieben

Am Standort Schanzenstraße der TH Köln haben Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Claudia Nemat, Telekom-Vorstand für Technologie und Innovation, das am Studiengang Code & Context angesiedelte Lab eröffnet, das die Telekom mit modernster 5G Standalone-Netztechnologie ausgerüstet hat.

Mikroskopische Aufnahme von Mausneuronen © Elisa Motori

Nervenzellen mit Energie-Sparprogramm

Zellen schützen sich vor dem Absterben

Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Zellen. Speziell Nervenzellen benötigen viel Energie und sind deshalb besonders von diesen Organellen abhängig. Forschende des Max-Planck-Instituts für Biologie des Alterns und Karolinska Institutet in Stockholm haben entdeckt, dass Nervenzellen trotz Schäden an den Mitochondrien dank einer Stoffwechsel-Umstellung funktionstüchtig bleiben können.

Prof. Dr. E. Schömig, H. Reker, H. Rech, D. Grüttner (v.l.) © Michael Wodak

Uniklinik Köln produziert Schutzmasken selbst

Oberbürgermeisterin würdigt Engagement

Gerade in den ersten Monaten der Corona-Pandemie waren Mund-Nasen-Schutzmasken weltweit absolute Mangelware und nur zu hohen Preisen verfügbar. Als erstes Krankenhaus in Deutschland macht die Uniklinik Köln sich jetzt mit einer eigenen Masken-Produktionsstätte unabhängiger von internationalen Lieferengpässen.

© pixabay | kaboompics

Nachholbedarf bei der Homeoffice-Kultur

Die Führungskraft ist entscheidend

Zwei Umfragen des Instituts für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR) der Uni Köln haben ergeben, dass Beschäftigte im öffentlichen Dienst sowie im Bereich IT und technische Dienstleistungen schlechte technische Voraussetzungen und fehlende Unterstützung von Vorgesetzten bei der Umsetzung von Homeoffice bemängeln.

© pixabay_febrianes86

Digitale Kompetenzen stärken

TH Köln beteiligt an NRW-Projekt zur Qualität der Lehre

Wissen wird an Hochschulen immer häufiger digital und multimedial vermittelt. Das Projekt „HD@DH.nrw: Hochschuldidaktik im digitalen Zeitalter“ möchte die digitalen Kompetenzen von Lehrenden durch spezielle Weiterbildungen fördern. Zwölf Hochschulpartner, darunter die TH Köln, arbeiten im gleichnamigen Konsortium zusammen.

© pixabay | ArtisticOperations

Digitale Kompetenzen für LehrerInnenberuf

89 Lehrkräfte in NRW im Mai und Juni 2020 befragt

Erste Ergebnisse einer Befragung von BerufseinsteigerInnen in den Lehrberuf in Nordrhein-Westfalen und von AbsolventInnen der Universität zu Köln zeigen: Der Erwerb digitaler Kompetenzen in der Lehrkräfte-Ausbildung ist wichtig für das Unterrichten auf Distanz.

Prof. Dr. B. Schermer und Univ.-Prof. Dr. F. Klein © Michael Wodak

Forschungsteam arbeitet an Corona-Schnelltest

BMBF-Förderung für gemeinsames Projekt

Mit über 400.000 Euro unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein Forschungsvorhaben an der Uniklinik Köln und der Medizinischen Fakultät, das darauf zielt, einen Schnelltest zum Nachweis von SARS-CoV-2 aus Abstrichen zu entwickeln.

Uni Köln © Simon Wegener

Erforschung des Nervensystems von Tieren

Förderung für grundlegendes Forschungsthema der Neurowissenschaften

Die Wissenschaftler Dr. Alexander Blanke (ERC Starting-Grant Awardée), Professor Dr. Kei Ito (Axa Chair of Research) und Professor Dr. Ansgar Büschges vom Institut für Zoologie an der Universität zu Köln wurden gemeinsam mit weiteren KollegInnen aus Deutschland, Großbritannien und den USA für eines von vier internationalen Forschungskonsortien zur Förderung durch das Programm NeuroNex ausgewählt.

Prof. Dr. Stollenwerk © FHM

Hinter den Kulissen: Prof. Stollenwerk

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview spricht Prof. Dr. Stollenwerk von der FHM Köln über die Hürden im Projekt „Next Generation – Mit flexiblen Roboterlösungen inklusive Arbeit entwickeln“, die durch Corona verursacht werden. Erfahren Sie zudem, wie die Forschungsarbeit dennoch weiter geht und warum Frau Stollenwerk von ihrer Arbeit begeistert ist.

© HfMT Köln

Neues Rektorat komplett

Marion Steffen neue Kanzlerin der Deutschen Sporthochschule Köln

Das Rektorat der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) ist komplett. Nach ihrer Wahl durch die Hochschulwahlversammlung im Januar 2020 hat die neue Hochschulkanzlerin Marion Steffen am 18.08.2020 ihr Amt an der einzigen Sportuniversität in Deutschland angetreten.

© pixabay | winterseitler

Multimedia-Reportage zur Bioökonomie

Verständliche Vermittlung komplizierter Sachverhalte

Studierende der Hochschule Macromedia in Köln haben mit Studierenden der Universität Würzburg (JMU) und der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) den Forschungsstand zum Thema Bioökonomie und das Potenzial bioökonomischer Technologien recherchiert und im Rahmen einer Multimedia-Reportage veranschaulicht.

© pixabay | 7163893

Climbing to Yourself

Forschung im Kletterlabor

Beim Klettern muss man sich überlegen, wohin man als nächstes greift, wie man die Füße aufstellt oder welche nächste Bewegung man machen könnte. Wie das motorische und kognitive Planen im Klettern erfolgt, wird derzeit in einem Projekt an der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) untersucht.

© pixabay/Siggy Nowak

Expertenrat für Klimafragen

Unterstützung bei der Anwendung des Bundes-Klimaschutzgesetzes

Professor Dr. Marc Oliver Bettzüge wird Mitglied des unabhängigen Expertenrats für Klimafragen. Bettzüge hat an der Kölner Universität einen Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Energie und Nachhaltigkeit inne und ist Direktor des Energiewirtschaftlichen Instituts (EWI) an der Universität zu Köln.

© Brigitte Schoenemann

400 Millionen Jahre alter Trilobit

Ähnliche Facettenaugen wie heutige Bienen

Trilobiten sind ausgestorbene Gliedertiere, verwandt mit heutigen Spinnentieren, Insekten und Krebsen. Dr. Brigitte Schoenemann vom Institut für Biologiedidaktik der Universität zu Köln, und ihr Kollege aus Edinburgh haben mit Hilfe digitaler Lichtmikroskopie die Facettenaugen des fossilen Trilobiten Aulacopleura koninckii untersucht.

„4711“-Stern

Schnellster Stern von Kölner Physikern entdeckt

Dr. Florian Peißker und Professor Dr. Andreas Eckart vom I. Physikalischen Institut der Universität zu Köln haben mit dem „Very Large Telescope“ in Chile den bislang schnellsten Stern S4711 – in Anlehnung an das Echt Kölnisch Wasser – identifiziert.

© Pixabay/M. A. Zimmer

PIAAC – Internationale Studie

Untersuchung von Alltagsfertigkeiten Erwachsener

PIAAC ist eine Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), die zum Ziel hat, Kompetenzen Erwachsener im internationalen Vergleich zu untersuchen. GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften ist für die Laufzeit von 2018 bis 2023 mit der wissenschaftlichen Leitung der Studie betraut.

© Terstiege

Hinter den Kulissen: Prof. Terstiege

Forschende aus Köln stellen sich vor

In einem Kurzinterview spricht Prof. Terstiege (ISM) von der Bedeutung der Digitalisierung für das Marketing und wer von Ihren Forschungsergebnissen profitiert. Erfahren Sie zudem, warum sie das Thema spannend findet und was sie am liebsten macht, wenn sie nicht arbeitet.

© Pixabay/Steve Buissinne

Antibiotikakombinationen

Wirkungsmechanismen entdeckt

Da es sehr viele verschiedene Möglichkeiten gibt, Medikamente wie Antibiotika miteinander zu kombinieren, ist es wichtig, die Wirkung solcher Arzneimittelkombinationen vorhersagen zu können. Eine neue Arbeit an der Universität zu Köln zeigt jetzt, dass solche Vorhersagen für Kombinationen bestimmter Antibiotika oft möglich sind.

© André Schmid / TH Köln

Kurzschlussströme signifikant limitieren

Forschungsprojekt Supra-Iso-420

Das rund 37.000 Kilometer lange Höchstspannungsnetz in Deutschland transportiert Energie mit geringen Verlusten über weite Strecken. Bei Fehlern entstehen sehr hohe Kurzschlussströme, die die Netzinfrastruktur schädigen können. Im Forschungsprojekt Supra-Iso-420 an der TH Köln soll die Entwicklung eines supraleitender Strombegrenzer die Entstehung hoher Kurzschlussströme signifikant limitieren.

© MPIfG

Forschungsmagazin

Die Zukunft in der Krise

Im Schwerpunkt der Ausgabe blickt die wissenschaftliche Mitarbeiterin vom MPIfG Lisa Suckert nicht nur auf die aktuelle Pandemie, sondern zeigt auch anhand der Finanzkrise von 2007 und des Brexit-Referendums, wie wichtig gemeinsame Zukunftsvorstellungen zur Überwindung von Krisen sind.

© pixabay | Free-Photos

You(r) Study-Projekt

Forschungsergebnisse zum Studieren mit digitalen Medien

Im Verbundprojekt „You(r) Study – Eigensinnig Studieren im ‚digitalen Zeitalter‘“ hat ein Forschungsteam unter Beteiligung der Universität zu Köln untersucht, wie Studierende mit Hilfe von digitalen Medien ihrem Studium einen eigenen Sinn verleihen.

© pixabay/Markus Spiske

Wissenschaftliche Studien

Teilnehmer*innen gesucht

Die Deutsche Sporthochschule Köln sucht Probanden für folgende Studien: eSport-Onlinebefragung, Kreatinstudie, Studie zur Ausdauerleistungsfähigkeit.

© DSHS

Gesundheitskosten: Sparmodell Sport

Körperliche Aktivität beeinflusst Höhe der privaten Gesundheitskosten

Wissenschaftler*innen der Sporthochschule zeigen mit Hilfe der Daten von 94.267 Befragten im Alter von 50+ aus 16 europäischen Ländern, dass sich die eigenen Ausgaben für Gesundheitsleistungen durch körperliche Aktivität senken lassen.

© Petr Horálek

Sternschnuppenregen

Bis zu 60 Sternschnuppen pro Stunde

Laut des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) erreichen diese Sternschnuppen zwischen dem 9. und dem 15. August auffallend hohe Fallzahlen. Das diesjährige Maximum fällt auf den 12. August 2020. Dann können Beobachter in unseren Breiten mit rund 60 Sternschnuppen pro Stunde rechnen.

UzK © Gregor Hübl

Bioinformatischer Datenvergleich

Auf der Spur der genetischen Grundlage bilateral-symmetrischer Tiere

Ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Uni Köln konnte eine Reihe von Genen identifizieren, die es nur bei Tieren mit symmetrischen Körperhälften gibt. Dies legen umfassende Genomanalysen nahe, die unter Leitung von Dr. Peter Heger in der Arbeitsgruppe Wiehe am Institut für Genetik mithilfe des High Performance Computers am Rechenzentrum der Universität zu Köln angefertigt worden sind.

© Pixabay/Mabel Amber

Familiäre Arbeitsteilung in Corona-Zeiten

Covid-19 prägt nicht die Rollenbilder

Neue Studie der Universität zu Köln und der Universität Duisburg-Essen zeigt: Paare haben ihre häusliche und familiäre Arbeitsteilung sehr unterschiedlich an die Herausforderungen der Corona-Situation angepasst. Befürchtungen einer Rückkehr zu alten Rollenmustern erscheinen weitgehend unbegründet.

© FOM

FOM Hochschule in Köln

Für weitere zehn Jahre staatlich anerkannt

Damit würdigt das Ministerium die hohe Qualität des berufsbegleitenden Studiums an Deutschlands größter privater Hochschule. Die Bachelor- und Master-Abschlüsse der FOM Studierenden in Köln sind somit weiterhin staatlich anerkannt und gleichwertig mit Studienabschlüssen staatlicher Hochschulen.

© Pixabay/Michael Drummond

Brustkrebs

Rolle von viersträngigen DNA-Strukturen

Das Zentrums für Molekulare Medizin an der Uniklinik Köln hat mit nachgeweisen, wo sich G-Quadruplexe in konserviertem Tumorgewebe/Biopsien von Brustkrebs bilden. Damit zeigt die Krebsbiologie eine weitere potenzielle Schwachstelle auf, die gegen den Brusttumor genutzt werden kann.

Benjamin Koch © FOM

VR-Brille auf, Scheinwerfer an, Lampenfieber weg

Virtuelles Training für verbesserte Rhetorik

Lampenfieber und Redeangst sind keine Seltenheit. Das dachte sich auch Benjamin Koch. Der Absolvent der Fachhochschule für Oekonomie & Management (FOM) möchte Menschen durch Virtual Reality die Angst vor dem Präsentieren nehmen. Er gründete ein Unternehmen, um Frauen und Männern durch VR-Training in realitätsnah simulierten, öffentlichen Auftritten mehr Sicherheit und Überzeugungskraft zu geben.

© pixabay | OpenClipart-Vectors

Zukunft der europäischen Sportpolitik

Neues Forschungsprojekt an der DSHS

Das Institut für Europäische Sportpolitik der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) hat den Zuschlag zu einer Studie für das Europäische Parlament erhalten. Im Rahmen des Projekts „EU Sports Policy: Assessment and Possible Ways forward“ werden sowohl die Strukturen als auch einzelne Politikfelder der europäischen Sportpolitik systematisch beleuchtet.

© UzK

Durch Schocks und kosmische Strahlung geschaffen

Der Ursprung von Aluminium-26 in protostellaren Scheiben

Seit seiner Entdeckung im Jahr 1976 wurde darüber diskutiert, woher die beträchtliche Menge des radioaktiven Isotops Aluminium-26 im frühen Sonnensystem stammt. Ein internationales Team von Forschenden der Universität zu Köln und der University of Texas, Austin, erklärt nun, dass das in Planeten und Asteroiden gefundene radioaktive Isotop Aluminium-26 lokal in der Gasscheibe um unsere junge Sonne gebildet wurde.

Prof. Dr. Bruns, Prof. Dr. Fischer, Dr. Ron Jachimowicz © Michael Wodak

Förderung für forschende Nachwuchsärzte

Zweite Förderperiode bewilligt

Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung hat die zweite Förderperiode des Else Kröner Forschungskollegs Cologne an der Uniklinik Köln bewilligt. Die Förderung gilt dem Forschungsthema „Behandlung therapieinduzierter dynamischer Veränderungen des Krebsgenoms” und ist auf weitere drei Jahre angelegt. Die Uniklinik Köln erhält in dieser Zeit eine Gesamtförderung von rund einer Million Euro.

Uni Koeln_c_Simon-Wegener

Magnetische Nanoteilchen in einem Magnetfeld

Studie in Zeitschrift Physical Review X veröffentlicht

Werden ultrafeine magnetische Partikel einem von außen einwirkenden Magnetfeld ausgesetzt, wächst ihr magnetischer Kern in bisher unerwarteter Weise. Das hat ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität zu Köln, des Forschungszentrums Jülich und des Instituts Laue-Langevin in Grenoble, Frankreich, durch Untersuchungen mit Neutronenstreuung gezeigt.

F. Vreden, M. Panek, Prof. Dr. M. Frantzen, M. Camp © Michael Bause | TH Köln

E-Scooter STEEREON

Allradlenkung eines Prototyps ist patentiert

Agile Fahrdynamik, Funktionalität und sportliches Design – damit möchte sich der faltbare Elektroroller STEEREON auf dem Markt der E-Scooter von der Konkurrenz unterscheiden. Zwei Modelle der ersten Serienproduktion gehen an die TH Köln: Am Institut für Fahrzeugtechnik werden sie unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Frantzen zu Forschungszwecken eingesetzt.

© Pexels | Guduru Ajay bhargav

M.Sc. Sport, Bewegung und Ernährung

Neuer Masterstudiengang startet ab Wintersemester 2021/2022

Mit Beginn des Wintersemesters 2021/2022 bietet die Deutsche Sporthochschule Köln den weiterbildenden Masterstudiengang „M.Sc. Sport, Bewegung und Ernährung“ an, der berufsbegleitend in vier Semestern zum Abschluss führt. Der neue Studiengang vereint die Disziplinen Sport-, Bewegungs- und Ernährungswissenschaft und nutzt die Synergieeffekte der drei Fachrichtungen.

© pixabay | Mohamed-Hassan

Online-Lebensmittelhandel

Nur zeitweiser Schub durch Coronamaßnahmen

Die Corona-Pandemie hat in verschiedenen Sparten des Onlinehandels zu einer starken Zunahme der Nachfrage geführt. Eine Studie der Universität zu Köln zum deutschen Online-Lebensmitteleinzelhandel in Corona-Zeiten zeigt nun, dass trotz überproportionalem Wachstum ein genereller Trend zur Expansion des Online-Lebensmittelhandels nur schwach erkennbar ist.

© Pexels | Chokniti-Khongchum

Die mitochondriale Verbindung

Warum Blutgefäße in Wunden und Tumoren zu sprießen beginnen

Ein Wissenschaftlerteam des CECAD-Exzellenzclusters der Universität zu Köln (CECAD - Cellular Stress Responses in Aging-Associated Diseases) unter der Leitung von Hamid Kashkar hat herausgefunden, dass bei hohem Energiebedarf und unter schwierigen Nährstoffbedingungen während der Gewebereparatur oder des Tumorwachstums die mitochondriale Atmung entscheidend für die Bildung neuer Blutgefäße ist.

Ina Zinkernagel © FHDW

FHDW-Dozentin neu im Beirat von Tourismus NRW

Einsatz für bessere Vernetzung in der Bildungslandschaft geplant

Ina Zinkernagel ist neue stellvertretende Vorsitzende des Beirats von Tourismus NRW e.V. Die Dozentin für Tourismus und Eventmanagement an der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach (FHDW) vertritt in ihrer neuen Funktion die Positionen von Wissenschaft und Forschung in dem Gremium, das Tourismus NRW e.V. berät.

© Hai Linh Le | UzK

Kölner Universitätsmagazin

Vielfältige Themen aus der Forschung

Das neue Universitätsmagazin der Universität zu Köln ist erschienen und online abrufbar. Themen darin sind u. a. die digitale Lehre und welche Erfahrungen Lehrende und Studierende mit dem Onlinesemester gemacht haben, psychosomatische Beschwerden, Kolonialbegeisterung an der Kölner Universität als ein wenig beachteter Aspekt der Universitätsgeschichte sowie Kinderschutz im Gesundheitswesen.

© pixabay | andreas160578

Solaranlage für die lokale Wirtschaft

Bessere Stromversorgung im ländlichen Afrika

Ein Großteil der Menschen in Subsahara-Afrika hat keinen Zugang zu Strom. Darüber hinaus ist die Wasser- und Ernährungssicherheit kritisch. Mit einem Pilotprojekt in Niger will die TH Köln zusammen mit internationalen Partnern zeigen, dass eine Solaranlage nicht nur die Wasser-, Strom- und Nahrungsversorgung verbessert, sondern auch die ländliche Wirtschaft stärkt und für einheimische Investoren ein lohnendes Geschäftsmodell ist.

© DSHS Köln

Sportlicher Erfolg dank Künstlicher Intelligenz?

Über zweijährige Projektförderung mit mehr als 800.000 Euro

Das Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik der DSHS Köln und das Forschungszentrum L3S der Leibniz Universität Hannover haben erfolgreich eine Projektförderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) eingeworben. Bei dem Projekt MM4Sports handelt es sich um ein Transferprojekt im Bereich Sportdatenanalyse, welches Daten aus dem Fußball, Basketball und Handball nutzt.

Prof. Dr. K. Meerholz © Christoph Patron

Förderung für Graduiertenkolleg

Fünf Forschungsschwerpunkte für TiDE festgelegt

Die Universität zu Köln hat ein neues Graduiertenkolleg im Bereich der Organischen Elektronik eingeworben. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat das Graduiertenkolleg „Template-Designed Organic Electronics (TiDE) – Understanding Transport by Transition from Disorder to Order“ für die Förderung mit einer Gesamtsumme von rund 6,9 Millionen Euro ausgewählt.

Expertenstatement

Soll der Begriff Rasse aus dem Grundgesetz gestrichen werden?

Der Staats- und Verwaltungsrechtler Professor Dr. Michael Sachs von der Universität zu Köln ist überzeugt: Der Begriff spricht in Art. 3 Abs. 3 Grundgesetz ein Merkmal an, das gerade in Deutschland Grundlage der schlimmsten Diskriminierungen war. Er muss zum Schutz vor solcher Diskriminierung Teil des Unterscheidungsverbots des Grundgesetzes bleiben.

Univ.-Prof. Dr. S. Stock © Michael Wodak

Brustkrebsforschung

Entscheidungshilfen unterstützen Frauen mit BRCA1/2-Mutation

Die Deutsche Gesellschaft für Senologie e.V. (DGS) hat ein patientenorientiertes Forschungsprojekt mit dem Florence-Nightingale-Preis ausgezeichnet, das unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Stephanie Stock, Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE) der Medizinischen Fakultät der Uni Köln, entstanden ist.

© DSHS

IMPULSE-Wissenschaftsmagazin

Antarktisüberwinterungen, Weltraummissionen und COVID-19

Die neue IMPULSE-Ausgabe der Deutschen Sporthochschule Köln ist ab sofort verfügbar. In dem Wissenschaftsmagazin geht es diesmal u. a. um die Forschung in der klinischen Gesundheitsversorgung Älterer, aktuelle Ergebnisse aus dem (Hoch-)Leitungssport und es gibt ein Interview zur ersten flächendeckenden europäischen Studie zu Homo- und Transphobie im Sport.

© pixabay | FelixMittermeier

Beobachtung der Ionenchemie im Weltraum

Neue Erkenntnisse über chemische Entwicklung des Universums

Wissenschaftler der Universität zu Köln, der Radboud University (Nijmegen, Niederlande) und des MIT (Harvard, USA) beschreiben in einem Übersichtsartikel in der Fachzeitschrift Nature Reviews Physics hochentwickelte spektroskopische Techniken, die es erlauben, astrophysikalisch relevante Molekülionen im Labor und Weltraum zu entdecken.

Pumptrack © Sportamt/Bopp

Pilotprojekt Pumptrack

Studierenden haben ein Beobachtungsprotokoll entworfen

Noch bis zum 11. August steht der mobile Pumptrack neben der Bahnhaltestelle des Rhein-Energie-Stadions. Studierende der Deutschen Sporthochschule begleiten das Projekt unter der Betreuung von Dr. Stefan Siebert vom Institut für Outdoor Sport und Umweltforschung und sollen dadurch der Stadt Köln eine Entscheidungsgrundlage schaffen, ob ein permanenter Pumptrack in Köln Anklang finden würde.

© pixabay | borevina

Fleischverzicht

Verhaltensänderung durch effektive Selbstkontrolle

Angesicht der aktuellen Berichte über Massentierhaltung und den menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen für Arbeitskräfte in Schlachtbetrieben hinterfragen immer mehr Menschen ihren Fleischkonsum. Doch wieso fällt es vielen Menschen so schwer, auf Fleisch zu verzichten? Dazu ein Statement von Sozialpsychologin PD Dr. Simone Dohle von Universität zu Köln.

© pixabay | PublicDomainPictures

Neue Weiterbildung der TH Köln

Weiterbildung adressiert Wandel in der Kfz-Versicherungsbranche

Die zunehmende Automatisierung von Fahrzeugen, neue Mobilitätstrends und digitale Produkte wie Telematik-Tarife verändern das Geschäftsmodell der Kfz-Versicherungsbranche. Die Weiterbildung „Automotive Insurance Manager*in“ der TH Köln bereitet Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf diesen Umbruch vor. Der Zertifikatskurs findet zwischen Oktober 2020 und Mai 2021 statt.

EU

EUniWell erfolgreich bei Bewerbung zur „European University“

Förderphase beginnt im Herbst 2020

Die European University for Well-Being (EUniWell) – ein Hochschulkonsortium, von sieben führenden europäischen Universitäten, darunter die Universität zu Köln – ist im Rahmen der zweiten Ausschreibungsrunde des ERASMUS+-Programms der Europäischen Kommission als „European University“ ausgewählt worden.

Uni Köln © Simon Wegener

Mitglieder der Uni Köln neu in Senat der DFG gewählt

Insgesamt 39 Mitglieder im Senat

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat auf ihrer Sitzung am 1. Juli 2020 im Rahmen der DFG-Jahresversammlung Professorin Dr. Christiane J. Bruns und Professor Dr. Andreas Speer von der Universität zu Köln als neue Mitglieder in den Senat gewählt. Der Senat ist das zentrale wissenschaftliche Gremium, in dem alle Angelegenheiten der DFG von wesentlicher Bedeutung beraten und beschlossen werden.

© Unsplash | Marvin Meyer

Studieren vor und nach Corona

Studierende wünschen sich mehr Lernvideos

Die Corona-Krise hat für einen Digitalisierungsschub für Lehre und Studium in Deutschland gesorgt. Aber bereits vor dem Studium gehörte Online-Lernen zum Alltag der meisten Studierenden in Deutschland. Das zeigt eine repräsentative Befragung von über 2000 Studierenden bundesweit, die der Fachbereich onlineplus der Hochschule Fresenius gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Statista durchgeführt hat.

Prof. Dr. T. Hoppe © MedizinFotoKöln

Auszeichnung für Kölner Biologen

Besondere Verdienste in biowissenschaftlicher Forschung

Die European Molecular Biology Organization (EMBO) hat den Molekularbiologen Professor Dr. Thorsten Hoppe vom Institut für Genetik und dem Exzellenzcluster für Alternsforschung CECAD an der Universität zu Köln gemeinsam mit weiteren international ausgewiesenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Europa als neues Mitglied der EMBO ausgewählt.

© Gregor Staab

Münzschenkung für Universität zu Köln

Thematische Ausrichtung fügt sich in bisherige Münzsammlung ein

Das Institut für Altertumskunde der Universität zu Köln hat über 3500 hauptsächlich griechische und römische Münzen der Sammlung Schodlok als Schenkung erhalten zu haben. Die Objekte wurden der Münzsammlung des Instituts Ende Mai, in einem für heutige Verhältnisse außergewöhnlichen Fall von Mäzenatentum, geschenkt.

© KWR

#WiRdigital: Interne Kommunikation im Wandel

Wettbewerbsvorteil durch Enterprise Social Networks

Am 06.07.2020 fand zum zweiten Mal das Format „Wissenschaft im Rathaus“ online statt. Prof. Dr. Holger Sievert von der Hochschule Macromedia in Köln stellte Erfolgsfaktoren sozialer Intranet-Plattformen in deutschen Unternehmen vor und hinterfragte, was es für die Mitarbeitenden bedeutet, wenn sich die interne Kommunikation so fundamental verändert.

Uni Köln © Simon Wegener

Philipp Schwartz-Initiative

Gefährdeter Forscher kommt mit Fellowship an die Uni Köln

Die Universität zu Köln war in der siebten Ausschreibungsrunde der Philipp Schwartz-Initiative erneut erfolgreich und hat Fördermittel im Umfang von 104.000 Euro für die Einrichtung eines Fellowships zugunsten eines gefährdeten Wissenschaftlers eingeworben.

© pixabay | ambermb

Kinderschutz im Lockdown

Untersuchungsdesign aufgrund Corona-Auswirkungen angepasst

Das Institut für Forschung und Transfer in Kindheit und Familie (FOKI) an der Katholischen Hochschule NRW in Köln hat ein 16-monatiges Forschungsprojekt in den Kommunen Monheim und Bonn gestartet. Ziel der Forschung ist es, am Beispiel der Kommune Monheim die Bedingungen zu klären, unter denen der lokale Kinderschutz durch die Arbeit von Kinderschutzfachkräften qualifiziert und intensiviert werden kann.

© UzK

4,2 Millionen Euro für moderne Hochschullehre

Kölner Universitätsstiftung fördert 27 Projekte an der Uni Köln

Die Kölner Universitätsstiftung hat eine neue Zuwendung in Höhe von zehn Millionen Euro für eine adäquate Technikausstattung in der Hochschullehre und zur Unterstützung neuer Lehrformate erhalten. Die Fördersumme soll in den kommenden fünf Jahren verwendet werden.

Bewässerungsdistrikt Arenal Tempisque/Costa Rica © Alexandra Nauditt

Wassermangel

Feldforschungen in Costa Rica, Kolumbien und Ecuador

Extreme Niederschlagsdefizite betreffen in zunehmendem Maße auch die tropischen Staaten Südamerikas und der Karibik. Bislang gibt es noch wenig Erfahrungen oder Forschung zu diesem Phänomen. Daher haben die TH Köln, die University of Costa Rica, die Javeriana University in Bogotá (Kolumbien) und die University of Cuenca (Ecuador) die internationale Forschungsinitiative TropiSeca initiiert.

© pixabay | skeeze

Studienteilnehmende gesucht

Forschungsprojekte an der DSHS

Die Deutsche Sporthochschule sucht Probanden für folgende Forschungsbereiche: Studie zur Ausdauerfähigkeit | Effekte von Musik | Mechanismen im Skelettmuskel | Langzeit-Bettruhe und künstliche Gravitation.

© pixabay | Mimzy

Innovation in produzierenden Unternehmen

Werksübergreifende Mobilität fördert Mitarbeiterideen

Die Entsendung von operativen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern innerhalb produzierender Unternehmen zu anderen Werken erhöht deren Kreativität kurzfristig und fördert auch langfristiges Lernen. Das zeigt eine Studie des Kölner Wirtschaftswissenschaftlers Fabian Sting von der Universität zu Köln sowie Philipp Cornelius von der Erasmus University Rotterdam und Bilal Gokpinar vom University College London.

© pixabay | geralt

CO2-Bepreisung

Mehr freiwilliges Handeln im Klimaschutz durch Besteuerung

Wird CO2 durch eine Steuer direkt bepreist, gibt das Raum für moralisches Handeln. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie von den Ökonomen Axel Ockenfels, Peter Werner und Ottmar Edenhofer, die in der Fachzeitschrift Nature Sustainability veröffentlicht wurde. Das Papier wurde u. a. mit Unterstützung des „Center for Social and Economic Behavior“ der Uni Köln und im Kontext des DFG Cluster of Excellence ECONtribute erstellt.

© pixabay | Pexels

Tennis: Verlierer bewegen häufiger den Kopf

Neue Studie zum nonverbalen Verhalten bei Profi-Tennisspielern

Emotionen und nonverbales Bewegungsverhalten sind bei Sportwettkämpfen eng miteinander verknüpfte Prozesse. In einer neuen Studie des Instituts für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation der Deutschen Sporthochschule Köln wurde nun herausgefunden: Im Gegensatz zu bisherigen Annahmen äußern sich Verlierer nonverbal stärker als Gewinner.

Uni Köln © Gregor Hübl

Förderung der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur

Drei Projekte mit Beteiligung der Uni Köln ausgewählt

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz hat auf Grundlage einer Empfehlung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) über die Förderung im Bereich der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur entschieden. Unter den bewilligten Konsortien sind drei Projekte mit Beteiligung der Universität zu Köln: zwei Konsortien aus dem Bereich Medizin und eines aus den Geisteswissenschaften.

© pixabay | NickyPe

Corona und die Konjunktur im Raum Köln

Vermeidung eines weiteren Lockdowns entscheidend

Die Situation der Unternehmen in der Region Köln hat sich zuletzt leicht verbessert. Das zeigt die Blitzumfrage, die die IHK Köln im Juni durchgeführt hat. Laut dieser vierten IHK-Umfrage in der Corona-Krise rechnen derzeit rund 20 Prozent der Unternehmen mit einem Umsatzrückgang von mehr als 50 Prozent.

© pixabay | Ramdlon

Akzeptanz von Distanzregeln

Studie an der US-Bevölkerung zu Corona-Wissen

Wer sich mit dem exponentiellen Wachstum des Infektionsgeschehens durch das Coronavirus beschäftigt hat, ist eher dazu geneigt, aktiv zur Eindämmung von Covid-19 beizutragen. Das hat eine Studie des Social Cognition Center Cologne der Universität zu Köln und der Universität Bremen gezeigt.

Fruchtfliege Drosophila melanogaster unter dem Mikroskop © F. Vinken, 2020

Zirkuläre RNA lässt Fruchtfliegen länger leben

Befunde höchstwahrscheinlich auch für den Menschen relevant

Ribonukleinsäure (RNA) ist in jeder unserer Körperzellen vorhanden. Die bekannteste Form der RNA ist ein einzelner linearer Strang, dessen Funktion gut erforscht ist. Eine andere Art von RNA, die so genannte "zirkuläre RNA" oder circRNA, bildet eine Endlosschleife, die sie stabiler und weniger anfällig macht. Forschende des Max-Planck-Instituts für Biologie des Alterns in Köln gehen davon aus, dass diese zum Alterungsprozess in der Fruchtfliege beiträgt.

© pixabay | Wokandapix

Land NRW fördert das Projekt ePort.nrw

Vereinheitlichung der Portfolioinstrumente angestrebt

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und die Digitale Hochschule NRW fördert das Projekt ePort.nrw, in dem landesweit kompatible Lösungen für die ePortfolioarbeit in der Lehramtsausbildung entwickelt werden. Das Projekt wird unter Federführung der Universität zu Köln von drei Hochschulen des Landes durchgeführt.

© Heike Fischer | TH Köln

Neuartiges Lebertransportsystem

Optimale Überwachung der Organfunktion

Lebern für Organtransplantationen werden heute in der Regel für den Transport stark heruntergekühlt und können dadurch Schaden nehmen. Daher entwickeln im Projekt „DeLiver“ fünf Partner aus Wirtschaft und Forschung, darunter die TH Köln, ein neuartiges Transportsystem. Dieses soll eine optimale Überwachung der Organfunktion gewährleisten.

© pixabay | qimono

Ansatzpunkt bei Resistenzen gegen Antibiotika entdeckt

Forschende entwickeln eine robotisch arbeitende Plattform

Einen neuen Ansatz, damit Antibiotika bei bakteriellen Infektionen wieder besser anschlagen, hat das Team von Professor Dr. Tobias Bollenbach von der Biologischen Physik der Universität zu Köln in der Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht.

© Unsplash | scott-graham

Präsenzlehre an FOM startet vereinzelt wieder

Alle Lehrinhalte auch weiterhin online verfügbar

Die FOM Hochschule, die größte private Hochschule in Deutschland, bietet in Nordrhein-Westfalen, darunter in Köln, wieder erste Präsenzveranstaltungen in ihren Hochschulzentren an. Als erstes Bundesland hatte NRW die Corona-Verordnungen für Präsenzveranstaltungen an Hochschulen in NRW gelockert.

3. Zukunftsforum der Stadt Köln

Online-Beteiligung bei Kölner Perspektiven 2030+ möglich

Wie wollen wir in Köln leben? Nehmen Sie am 3. Zukunftsforum online teil und entwickeln Sie das Zukunftsbild der Stadt mit. Mit den „Kölner Perspektiven 2030+“ stellt sich die Stadt Köln ihrer Verantwortung, Antworten auf die drängenden Fragen der zukünftigen Stadtentwicklung zu geben und ihre Qualitäten als wettbewerbsfähige, klimarobuste, vielfältige und lebenswerte Stadt zu sichern und zu steigern.

© pixabay | Kreuz_und_Quer

Gewappnet für die nächste Welle

Algorithmen könnten Bedarfe der Krankenhäuser schätzen

Führende Wirtschaftswissenschaftler, unter anderem von der Universität zu Köln, empfehlen die Einrichtung einer zentralen Clearingstelle. Diese soll vor dem Hintergrund einer möglichen zweiten Infektionswelle durch das Coronavirus die Versorgung und Zuteilung lebenswichtiger Ausrüstung und Medikamente gewährleisten und verbessern.

© pixabay | geralt

Uni Köln steigt auf Ökostrom um

Weiterer Schritt Richtung Klimaneutralität

Die Universität zu Köln steigt ab 2022 auf Strom aus Erneuerbaren Quellen um und wird künftig ihren sogenannten CO2-Fußabdruck in einer Jahresbilanz ermitteln und ihn weiter reduzieren.

Metis: aktualisierter Entwurf nach dem „Preliminary Design Review“ © ESOMETIS-Consortium/F.-Bettonvil

Extremely Large Telescope

Meilenstein in der Instrumentenentwicklung

Das Instrument „Mid-infrared ELT Imager and Spectrograph“ (METIS) für das Extremely Large Telescope (ELT) hat eine vorläufige Prüfung seines technischen Entwurfs erfolgreich bestanden. Die Universität zu Köln ist als Partner am METIS-Projekt beteiligt.

© Heike Fischer | TH Köln

Wie gelingt die Einzelfadenverklebung?

Doktorandin entwickelt neuartige Prüfsystematik

Risse oder Schnitte in Gemälden werden von Restaurator*innen idealerweise mittels Einzelfadenverklebung geschlossen. Welche Klebstoffe für welche Schadensbilder und Gewebevoraussetzungen am besten geeignet sind, wurde bisher nur wenig erforscht. Hannah Flock, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft der TH Köln, hat in ihrer Promotion eine Prüfsystematik entwickelt und verschiedene Werkstoffe untersucht.

© pixabay | onuromeryavuz

Weltraumexperimente von Studierenden gesucht

Teilnehmer durchlaufen alle Phasen eines Raumfahrtprojekts

Ab sofort können sich Studierende aus den Natur- oder Ingenieurwissenschaften von deutschen Hochschulen mit ihren Experimentideen für wissenschaftliche Untersuchungen auf Forschungsraketen und -ballonen beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) um die Teilnahme am REXUS/BEXUS-Programm bewerben. Anmeldungen sind bis zum 13. Oktober 2020 möglich.

© UzK

Weltweites Uni-Ranking 2021

Uni Köln verbessert sich um 26 Plätze

Die Universität zu Köln belegt im aktuellen QS World University Ranking 2021 Platz 282 von über 1.000 bewerteten Hochschulen. Im Vergleich zum Vorjahr verbesserte die Uni Köln ihre Platzierung um 26 Plätze. Damit gehört die Uni Köln laut Berechnungen des QS zu den Top 24 Prozent der Hochschulen weltweit.

© TH Köln

Vermeidung von Gewalt in der häuslichen Pflege

Gelassenheits-Barometer als Selbsttest für Pflegende

Menschen, die ihre an Demenz erkrankten Angehörigen pflegen, sind in ihrem Alltag großen Belastungen ausgesetzt. Im Projekt „Gelassen – nicht alleine lassen“ hat die TH Köln mit dem Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e. V. die Situation der Betroffenen im Hinblick auf ihre mentale Selbstregulation und (Nicht-)Gelassenheit untersucht.

Stephan Volkert im Chat mit Caroline Schmidt-Faillard © Klaus Pehle/FHDW

Unternehmensmesse im Chat-Modus

Digitaler Austausch zwischen Studierenden und Unternehmen

Der zweite Online-Tag der offenen Tür der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach (FHDW) bot ein neues Format. Nach der Live-Präsentation der Hochschule und der dualen Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaft trafen sich Vertreter der FHDW-Partnerunternehmen mit Studieninteressierten zum Live-Chat – moderiert von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der FHDW.

© pixabay | MiroslavaChrienova

EUniWell: Well-Being in Zeiten von Covid-19

Auftaktveranstaltung „Well-Being in a COVID World“

Die European University for Well-Being (EUniWell) – ein Hochschulkonsortium, dem u. a. die Uni Köln angehört – beginnt eine mehrmonatige digitale Veranstaltungsreihe zum Thema Well-Being für den Einzelnen, die Gemeinschaft und die Gesellschaft in Europa und in der Welt im Kontext der weltweiten Corona-Pandemie. Interessierte weltweit sind eingeladen, an dieser Diskussionsrunde teilzunehmen.

© unsplash | kai-pilger

Enactus WorldCup 2020

Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen umsetzen

Zwei Studierendenprojekte der Universität zu Köln haben den deutschlandweiten „Enactus NationalCup 2020“ gewonnen. Die beiden studentischen Start-ups „Save the grain“ und „Socialbnb“ werden am Gateway Exzellenz Start-up Center der Universität zu Köln betreut und dürfen nun beim Enactus WorldCup 2020 im September den deutschen Verband vertreten und ihre Ideen zu Social Entrepreneurship vorstellen.

© pixabay | Mohamed Hassan

Mehr Telkos und Konflikte

Online-Umfrage: Konflikte während der Corona-Krise – Teil 2

Nach den ersten Covid-Lockerungen Anfang Mai hat das RIK – Institut für Konfliktforschung und präventive Beratung der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) eine zweite Umfrage bei Führungskräften zu „Konflikten während der Corona-Krise“ fortgesetzt. Ziel war es, ein erweitertes Stimmungsbild zu den Herausforderungen und Entwicklung bzw. den Veränderungen in der Phase der Lockerungen zu erhalten.

DSHS

Chemobrain in Movement

Bewegungstherapie in der Kinderonkologie

Dr. Anna-Maria Platschek von der DSHS Köln untersucht in einem Forschungsprojekt, wie sich körperliche Aktivität auf das Befinden von Krebspatient*innen im Kindes- und Jugendalter auswirkt. Im Mittelpunkt steht dabei die Cancer-related Fatigue, ein belastendes und andauerndes subjektives Empfinden körperlicher, emotionaler und kognitiver Erschöpfung in Verbindung mit einer Krebserkrankung und deren Behandlung.

Prof. Dr. R. Ullrich © Klaus Schmidt

Zukunftsperspektiven für junge Krebsforscher

Vier unabhängige Nachwuchsgruppen entstehen insgesamt

Die Unikliniken Köln und Bonn haben als Doppelstandort mit einem Konzept zur Interaktion von Tumorgenomik und Tumorimmunologie überzeugt und ein Mildred-Scheel-Nachwuchszentren erhalten. Beide Standorte wollen nun gemeinsam den Nachwuchs in Medizin und Naturwissenschaften im Rahmen der neu gegründeten „Mildred Scheel School of Oncology Cologne-Bonn“ (MSSO Cologne-Bonn) fördern.

© pixabay | MasterTux

Warum Nervenzellen sich falsch entwickeln können

Veröffentlichung der Studie in "Communications Biology"

Wissenschaftler*innen vom Exzellenzcluster CECAD (Cluster of Excellence ‘Cellular Stress Responses in Aging-Associated Diseases) haben einen Mechanismus gefunden, durch den neurologische Entwicklungsstörungen von Zellen erklärt werden können: Der Verlust eines bestimmten Enzyms, UBE2K, führt zu verzögertem Wachstum von Nervenzellen.

© pixabay | fancycrave1

#WiRdigital: Die Macht der Tech-Firmen

Strategien der Tech-Manager aus Silicon Valley und aus China

Am 08.06.2020 fand erstmals das Format „Wissenschaft im Rathaus“ online statt. Frau Prof. Dr. Gisela Schmalz von der Rheinischen Fachhochschule gewährte einem interessierten Publikum den Blick hinter die Kulissen der weltweit größten Tech-Firmen. Zu den Firmen zählen u. a. Alphabet, Amazon, Facebook, Apple und Microsoft.

Dr. M. Schramm, A. Wolf, Prof. Dr. T. Langmann, Dr. M. Herb © Christoph Wanko

Immunschädigung im Auge entschlüsselt

Neues paper in Nature Communications publiziert

Ein Kooperationsprojekt des Lehrstuhls für Immunologie des Auges an der Uniklinik Köln mit dem Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie & Hygiene, auch Uniklinik Köln, hat einen neuen Mechanismus der schädlichen Immunaktivierung im Auge entschlüsselt.

© pixabay | Alexandra_Koch

Smarte Weiterbildung für das Rheinische Revier

Weiterbildungsangebote werden mit Zielgruppen gestaltet

Um dem Strukturwandel im Rheinischen Revier zu begegnen, ruft die TH Köln das Projekt „change 4.0 structure“ ins Leben. Dabei sollen gemeinsam mit Unternehmen vor Ort bedarfsgerechte Weiterbildungsangebote entstehen, mit denen sich die Wirtschaft an die technologischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen anpassen kann.

© pixabay | planet_fox

Profi-Fußball: Frauen vs. Männer

Unentschieden in der taktischen Leistung

Eine Studie der Deutschen Sporthochschule Köln zu geschlechtsspezifischen Unterschieden im Profi-Fußball zeigt: Es gibt keine Unterschiede in der taktischen Leistungsfähigkeit zwischen Frauen und Männern.

© pixabay | FuN_Lucky

Sonderforschungsbereiche in zweiter Förderphase

Förderung für weitere vier Jahre

Drei Kölner Sonderforschungsbereiche (SFB) an der Universität zu Köln werden von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für weitere vier Jahre gefördert. Die Projekte können damit bis 2024 fortgeführt werden. Insgesamt beträgt die Bewilligungssumme der DFG für die drei Sonderforschungsbereiche rund 27 Millionen Euro.

© TH Köln

Empfehlung für zwei Projekte der TH Köln

Erster Stern für die substanzielle Projektidee

Campus Rhein-Erft und ein regionales Weiterbildungsprogramm: Zwei richtungsweisende Projekte der TH Köln werden von der Zukunftsagentur Rheinisches Revier empfohlen.

Kirche St. Kamillus in Mönchengladbach-Dahl © Hartmut Junker

Wenn Kirchen nicht mehr Kirchen sind

Forschungsprojekt zur Nutzung von Sakralbauten

Für Kirchenbauten, die u. a. aufgrund rückläufiger Kirchenmitgliederzahlen und schwindender finanzieller Mittel teilweise in ihrem Bestand bedroht sind, fehlt es vielerorts noch an kreativen Konzepten. Ein neues DFG-Forschungsprojekt TRANSARA am Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln widmet sich der Umnutzung von Kirchen und religiösen Orten.

© pixabay | PublicDomainPictures

Digitale Lehr- und Lernmaterialien zur Energiewende

TH Köln leitet Projektkonsortium

Sechs Hochschulen entwickeln unter der Leitung der TH Köln im Projekt „OER4EE – Technologien für die Energiewende“ digitale Lehr- und Lernmaterialien rund um das Thema Erneuerbare Energien. Die Ergebnisse sollen als offene Bildungsressourcen (Open Education Ressources, OER) allen Interessierten zur Verfügung stehen.

© DLR

Viren-Verbreitung in Fahrzeugen

Dummies simulieren Passagiere

Verkehrsmittel wie Flugzeuge und Züge stehen im Verdacht, die Ausbreitung des Corona-Virus zu begünstigen. Doch wie verbreiten sich Viren-Partikel in Fahrgastkabinen tatsächlich? Und welchen Einfluss hat dabei die Belüftung? Im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) wird dies zurzeit untersucht.

© pixabay | cromaconceptovisual

COVID-19-Krise aus Sicht des ambulanten Sektors

Erste anonyme Onlinebefragung startet im Sommer

In einem Forschungsprojekt der Kölner Universitätsmedizin untersuchen Wissenschaftler*innen die COVID-19-Krise und ihren Einfluss auf den ambulanten Sektor in Deutschland. Sie stellen dabei die Sicht der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in den Fokus ihrer Untersuchung. Ziel des Forschungsprojekts ist es, die aktuelle Rolle des ambulanten Bereichs sowie die zukünftige Versorgung genauer zu untersuchen.

© UzK

Neues Quantum-Material als Frequenz-Vervielfacher

Erster Schritt für schnellere Datenübertragung

Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung der Universität zu Köln konnte ein neuartiges Material dazu bringen, die Frequenz eines Terahertz-Strahlungsblitzes erstmals um das Siebenfache zu erhöhen.

© Klaus Pehle | FHDW

Wirtschaftsinformatik Speed-Dating

Sechs Bewerber, drei Unternehmen, ein Ziel

Zum ersten Mal hat die Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach Unternehmensvertreter und Bewerber über das Online-Format „Wirtschaftsinformatik Speed-Dating“ zusammengebracht. Die Hochschule braucht die Unternehmen, um ihren Studierenden Arbeitsplätze für die Praxisphasen anzubieten, die Unternehmen brauchen Nachwuchs, die Studierenden wollen ihr Berufsleben planen.

© pixabay | Mohamed Hassan

Unter Unsicherheit entscheiden wir nicht rational

Menschen weltweit entscheiden unter Druck ähnlich

Wir treffen Entscheidungen unter Unsicherheit nicht in einer Weise, die wir gemeinhin als „rational“ beschreiben würden. Ein internationales Forschungsteam mit Beteiligung der Universität zu Köln hat eine bahnbrechende Studie des Psychologen und Wirtschaftsnobelpreisträgers Daniel Kahneman zur „Prospect Theory“ nun repliziert und ihre weltweite Anwendbarkeit belegt.

© Jens Wenzel

Covid-19-Folgen bei Sportlern

Diffusionskapazität der Lungen von großem Interesse

Ein neues Studienprojekt des Instituts für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Deutschen Sporthochschule Köln untersucht die kurz- und langfristigen Auswirkungen einer überstandenen Covid-19-Infektion auf das kardiopulmonale System und die körperliche Leistungsfähigkeit von Kaderathletinnen und -athleten.

Thomma Bart © Guy Ackermans

Alexander von Humboldt-Professur 2021

Auszeichnung über fünf Millionen Euro für die Forschung

Die Universität zu Köln hat mit Professor Dr. Bart Thomma die Aussicht auf eine internationale Spitzenkraft im Bereich der Mikrobiologie. Dem niederländischen Forscher wurde mit der Alexander von Humboldt-Professur 2021 der höchstdotierte internationale Forschungspreis Deutschlands verliehen. Er kann mit dem höchstdotierten deutschen Forschungspreis nach Köln an das Exzellenzcluster CEPLAS wechseln.

Prof. Dr. Deckert (2. v. r.), Prof. Dr. Montesinos-Rongen (1. v. l.) und ihre Arbeitsgruppe © Martina Deckert

Warum Lymphdrüsenkrebs das Gehirn befällt

Wachstumsstrategien von Tumorzellen entdeckt

Das primäre Lymphom des Zentralnervensystems ist ein spezieller Lymphdrüsenkrebs, der ausschließlich im Gehirn auftritt. Die Häufigkeit dieses bösartigen Tumors hat weltweit zugenommen und zumeist eine schlechte Prognose. Forschende an der Uniklink Köln haben nun besondere Wechselwirkungen zwischen den Krebszellen und dem Gehirn entdeckt.

© TH Köln

Neuartiges Ladesystem für die Elektromobilität

Funktion für den bidirektionalen Energiefluss integriert

Die TH Köln und die AixControl GmbH haben in einem gemeinsamen Forschungsprojekt ein zweistufiges Schnellladesystem für die Elektromobilität entwickelt. Dank des neuartigen Aufbaus kann in der Ladeelektronik auf eine Leistungsstufe verzichtet werden, was die Materialkosten reduziert.

© pixabay | geralt

Entwicklung von Antibiotikaresistenzen

Studie in Fachzeitschrift eLife veröffentlicht

Bakterien entwickeln bei Antibiotikagaben in unterschiedlich hohen Dosen in jedem Fall Resistenzen. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie von Dr. Suman Das und Professor Dr. Joachim Krug am Institut für Biologische Physik der Universität zu Köln.

© pixabay | Darko-Stojanovic

Internationaler Tag der klinischen Forschung

Kölner Universitätsmedizin engagiert im Zeichen von COVID-19

Der internationale Tag der klinischen Forschung am 20. Mai steht dieses Jahr in der Kölner Universitätsmedizin ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Nicht nur in Köln, sondern auf dem ganzen Globus forschen die Fachleute in einem nie da gewesenen Ausmaß an Diagnose-, Therapie- und Präventionsmöglichkeiten, um die lebensbedrohliche Erkrankung zu stoppen. Derzeit sind zehn Studien an der Kölner Universitätsmedizin aktiv oder in Planung.

© pixabay | Alexandra Koch

Innovationen auch bei Heimarbeit möglich

Wahl der Kommunikationsmedien wichtig für Innovationen

Auch ohne persönliche Arbeitstreffen ist Kreativität möglich, wenn die richtigen Kommunikationsmedien gewählt werden – das hat eine Untersuchung von Wirtschaftswissenschaftlern der Leibniz Universität Hannover und der Universität zu Köln ergeben.

Univ.-Prof. Dr. E. Schömig, Ministerin I. Pfeiffer-Poensgen, Universitätsrektor Univ.-Prof. Dr. A. Freimuth (v.l.) © Christian Wittke

Wissenschaftsministerin zu Gast

Pfeiffer-Poensgen informiert sich zu Forschung und Lehre

Um sich über die aktuellen Forschungsansätze rund um die Corona-Pandemie zu informieren sowie über die Auswirkungen der Pandemie auf die universitäre Lehre, besuchte Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, am 15.05.2020 die Uniklinik Köln sowie die Universität zu Köln.

© pixabay | imageneserik

Corona hat Krise der Pflege noch verstärkt

Uni Köln hat bundesweite Befragung durchgeführt

Leitungskräfte aus deutschen Pflegeeinrichtungen sind vom Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationsforschung der Universität zu Köln zu ihren Herausforderungen, Belastungen und Bewältigungsmaßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie befragt worden.

© Hochschule Macromedia

Herausforderungen durch Corona: HS Macromedia

Alternative Unterrichtsmodule statt Praktikum

Wie reagieren Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen in Köln auf die aktuellen Herausforderungen durch die Corona-Krise? Die Hochschule Macromedia befindet sich im Online-Modus. Grundlage für den erfolgreichen Transfer der Hochschullehre in die virtuelle Präsenz ist eine langjährig erprobte Lernmanagementplattform.

Prof. Dr. T. Benzing © Michael Wodak

Funktion des Nierenfilters geklärt

Neue Studie in Nature Metabolism erschienen

Trotz der Bedeutung der Nieren für die Gesundheit des Menschen und trotz etwa 100 Jahre Forschung an diesem Thema war bislang die Funktion des Nierenfilters völlig unklar. Der Arbeitsgruppe von Univ.-Prof. Dr. Thomas Benzing, Direktor der Klinik II für Innere Medizin an der Uniklinik Köln, ist nun die Aufklärung der Funktion des Nierenfilters gelungen.

© pixabay | Mohamed-Hassan

Pflege in Zeiten von Corona

Kölner Institut für Pflegewissenschaft entwickelt Leitlinie

Durch den Ausbruch der COVID-19 Pandemie müssen sowohl Pflegefachkräfte als auch Pflegebedürftige in Krankenhäusern und stationären Einrichtungen physische, psychische, emotionale und soziale Herausforderungen meistern. Ein Team vom Institut für Pflegewissenschaften an der Medizinischen Fakultät der Universität Köln entwickelt eine Leitlinie, die diese neuen Bedingungen in Betracht nimmt.

Dr. R. Jachimowicz © Michael Wodak

Aufschlüsselung Tumormechanismus prämiert

Auszeichnung für Krebsmediziner der Uniklinik Köln

Bei der Entscheidung, wie schwere Schäden in der DNA behoben werden sollen, müssen Zellen zwischen einem fehleranfälligen und einem fehlerfreien Reparaturweg wählen. Die Entscheidung zur fehleranfälligen Reparatur kann weitere DNA-Schäden nach sich ziehen und zur Krebsentstehung beitragen. Dr. Ron Jachimowicz von der Uniklinik Köln fand heraus, dass das Protein UBQLN4 die Entscheidung über das Einschlagen beider Reparaturwege maßgeblich steuert.

© MWIDE

Konsortium entwickelt Machbarkeitsstudie

Entwicklung innovativer Lösungen für die Energieversorgung

Mit einem „Innovationspark Erneuerbare Energien Jüchen“ möchten der Zweckverband LandFolge Garzweiler, die TH Köln und das Wuppertal Institut einen Beitrag zur Energiewende sowie zum Strukturwandel im Rheinischen Braunkohlerevier leisten. Die Projektpartner erarbeiten dazu zunächst eine Machbarkeitsstudie.

© UzK

Wissenschaftler der Uni Köln in NRW-Akademie aufgenommen

Aufnahme auf Lebenszeit

In die nordrhein-westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste sind mit Professorin Dr. Johanna Hey (Steuerrecht) und Professor Dr. Klaus Meerholz (Physikalische Chemie) erneut zwei herausragende Persönlichkeiten der Universität zu Köln aufgenommen worden.

© pixabay | PIRO4D

Coronavirus-Forschung mit vereinten Kräften

Genomforscher bündeln Expertise und Sequenzier-Infrastruktur

Genomforscher an mehr als 22 Institutionen, darunter der Universität zu Köln, schließen sich zur Deutschen COVID-19 OMICS Initiative (DeCOI) zusammen. Ziel ist es, das Coronavirus (SARS-CoV-2) schneller zu erforschen und zu verstehen, warum manche Menschen schwer und andere nur leicht erkranken.

© Andre Zelck

KatHO NRW vorn bei CHE-Hochschulranking

Studiengang Soziale Arbeit schneidet sehr gut ab

Die Katholische Hochschule NRW (KatHO NRW) erhält im nun veröffentlichten Hochschulranking von „Centrum für Hochschulentwicklung“ (CHE) und ZEIT-Studienführer 2019/20 sehr gute bis gute Bewertungen. Verglichen wurden diesmal 57 Hochschulen im deutschsprachigen Raum, die Studiengänge der Sozialen Arbeit anbieten und sich am Ranking beteiligten.

© DLR (CC-BY 3.0)

Wie Corona unsere Mobilität verändert

Nutzung öffentlicher Verkehrsmitteln bricht ein

Das Institut für Verkehrsforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat in einer Studie untersucht, wie sich die Coronakrise auf das Mobilitätsverhalten der deutschen Bevölkerung auswirkt. Die Forschenden interessierten sich vor allem dafür, welche Verkehrsmittel die Befragten in der Krise nutzen und wie wohl sie sich dabei fühlten.

© pixabay | Mohamed-Hassan

Kompetenzen in „Digitaler Transformation“

FOM Hochschulzertifikat ab Sommer 2020

Digital workspaces, Kollaborationstools und Video-Calls – in Zeiten der Corona-Krise sind Millionen Arbeitnehmer*innen vom Ausmaß der digitalen Transformation ihres Arbeitgebers betroffen. Wer sich mit dem digitalen Wandel und Change Managementprozessen auskennt, kann bei seinem Arbeitgeber punkten. Für alle, die sich weiterbilden wollen, bietet die FOM Hochschule ab Sommer 2020 das kompakte Zertifikat „Digitale Transformation“ an.

© pixabay | ckstockphoto

Umsetzung elektronischer Patientenakten (ePA)

Forschungsprojekt untersucht Auswirkungen der ePA in Krankenhäusern

Immer mehr Krankenhäuser in Deutschland nutzen elektronische Patientenakten, um Arbeitsabläufe zu vereinfachen und die Dokumentation zu vereinheitlichen. Welche Auswirkungen hat die ePA auf das Klinikpersonal, interne Kommunikation und Arbeitsabläufe? Forschende der Uni Köln untersuchen das nun in einem Verbundprojekt.

© pixabay_jarmoluk

Der Mythos vom englischen Elfmeterfluch

Engländer per se keine schlechteren Elfmeterschützen

1976 und 1978 wurde das Elfmeterschießen als Methode zum Spielentscheid bei unentschiedenen Spielen eingeführt. Neunmal stand das englische Nationalteam seitdem in einer solchen Situation bei Welt- und Europameisterschaften am Elfmeterpunkt, nur dreimal war es erfolgreich. Forschende der Deutschen Sporthochschule wollten wissen: Sind englische Elfmeterschützen tatsächlich schlechter als Spieler anderer Nationen?

© CBS

Herausforderungen durch Corona: CBS

Task Force optimiert Online-Lernprozess

Wie reagieren Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen in Köln auf die aktuellen Herausforderungen durch die Corona-Krise? An der CBS International Business School lautet die Antwort: Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.

© Michael Wodak

Erfolgreiche Zertifizierung

Auszeichnung für hohen Standard in Diagnostik und Therapie

Die Europäische Gesellschaft für Neuroendokrine Tumore (ENETS) hat das Zentrum für Neuroendokrine Tumoren des Verdauungstrakts (GEP-NET) im Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) an der Uniklinik Köln als Exzellenzzentrum ausgezeichnet.

Prof. Dr. Dr. Rostalksi © Uni Köln

Berufung in Deutschen Ethikrat

Kölner Strafrechtlerin ist neues Mitglied in unabhängigem Sachverständigenrat

Professorin Dr. Dr. Frauke Rostalski, Direktorin des Instituts für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Uni Köln, wurde von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble zum 30. April 2020 in den Deutschen Ethikrat berufen. Sie ist eines von 21 neuen Mitgliedern.

© pixabay | stux

Überbrückungshilfe an Studierende

Weitere 200.000 Euro von Kölner Universitätsstiftung

Die Kölner Universitätsstiftung verdoppelt ihren Unterstützungsbetrag für die Überbrückungshilfen an Studierende in der Corona-Krise. Nachdem bereits 200.000 Euro an 250 Studierende der Universität zu Köln ausgezahlt wurden, werden nun erneut 200.000 Euro zur Verfügung gestellt. Zudem sind nach einem Aufruf des Netzwerks KölnAlumni auch 29.000 Euro an Spenden von Ehemaligen der Kölner Universität zusammengekommen.

© pixabay | geralt

Umfrage: Konflikte während Corona-Krise

Zweite Umfrage soll Mitte Mai folgen

Um die besonderen Herausforderungen in der Corona-Krisenintervention von Führungskräften besser zu verstehen, hat das RIK – Institut für Konfliktforschung und präventive Beratung an der Rheinischen Fachhochschule Köln die Online-Umfrage „Konflikte während der Corona-Krise“ durchgeführt. Positiv kann vermerkt werden, dass mehr kommuniziert und Probleme schneller und konsequenter offen angesprochen werden.

© pixabay | fbhk

Einkaufshilfen für Senioren

Stadtmagazin KölnerLeben startet Podcast

Seit Wochen schon schränkt Corona das soziale Leben ein. Wie geht es den Seniorinnen und Senioren in Köln damit? Was sagen die Experten? Für seinen ersten Podcast hat das Stadtmagazin KölnerLeben Senioren und Seniorinnen gefragt, ob sie noch selbst einkaufen gehen oder lieber einkaufen lassen. Hören Sie doch mal rein auf www.koelnerleben.koeln.

© pixabay | steveriot1

Digitalisierte Schulen

Kölner Medienforscherin an BMBF-Verbundprojekt beteiligt

Daten in der Schulbildung, zum Beispiel aus virtuellen Lernumgebungen oder aus Informations- und Leistungsdatensystemen, stellen Pädagog*innen vor neue Herausforderungen bei der Unterrichtsgestaltung und Schulentwicklung. Die Bildungsforscherin Juniorprofessorin Dr. Sandra Hofhues von der Uni Köln leitet eines von drei Teilprojekten im neuen Verbundprojekt „All is data – die (gem-)einsame Suche nach Erkenntnis in einer digitalisierten Datenwelt (AID)“.

© KatHO NRW

Sommersemester trotz Corona-Krise gut gestartet

Prüfungs- und Praxisordnungen werden angepasst

Rektor Prof. Dr. Hans Hobelsberger sieht die KatHO NRW angesichts der Herausforderungen durch die Corona-Krise gut gerüstet. In einem Interview mit dem Kölner Domradio zum Start des Sommersemesters erklärte der Rektor, dass dieses Semester vorrangig ein „Online-Semester“ sein wird und die Lehre weitestgehend mit den unterschiedlichen Möglichkeiten des Distance Learnings wie im begleiteten Selbststudium und in Online-Veranstaltungen stattfinde.

© RFH

Herausforderungen durch Corona: RFH

Die Arbeit wird nicht weniger, sie wird anders.

Das Thema „Soziale Distanz“ z.B. durch Homeoffice ist eine wesentliche Komponente bzw. Herausforderung für Mitarbeiter*innen, Lehrende und Studierende. Wie die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) damit umgeht erläutert der Präsident Prof. Dr. Martin Wortmann.

© pixabay | janeb13

Zufrieden und produktiv im Home-Office

Problematisch: Der Mangel an sozialen Kontakten

Pandemiebedingt im Home-Office arbeiten: Eine Ad-hoc-Studie der TH Köln hat die derzeitige Home-Office-Situation von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern branchenübergreifend untersucht und daraus Handlungsempfehlungen für Unternehmen abgeleitet.

© ISM

Herausforderungen durch Corona: ISM

In 10 Tagen zur digitalen Hochschule

Persönlicher Kontakt, offene Türen, familiäre Atmosphäre – was die International School of Management (ISM) eigentlich auszeichnet, wird in der Corona-Krise zur Herausforderung. Die ISM begegnet der Krise mit alternativen Prüfungsformen und digitale Lehrangebote.

© Healex

Neues „Corona-Webtool“ im Einsatz

Entlastung durch schnelle kontaktlose Patientenkommunikation

Das neu entwickelte Corona-Webtool, das seit einigen Tagen an der Uniklinik Köln als Basisversion 1.0 eines neuen Gesundheitszertifikats im Einsatz ist, soll die Beschäftigten des Infektionsschutzzentrums durch die kontaktlose Erfassung von Symptomen und die schnellere Kommunikation von Testergebnissen entlasten sowie die Betreuung von Coronapatienten in Heimquarantäne erleichtern.

© pixabay | PIRO4D

„Stunde der Experten”

Unterschiedliche Perspektiven auf die Corona-Krise

Die Universität zu Köln hat auf ihrem Storytelling-Portal story.uni-koeln.de zahlreiche Beiträge und Interviews zu Corona von und mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gebündelt, die über die rein medizinische Perspektive hinausgehen.

© TH Köln | Heike Fischer

Pupillenlichtreflex präzise vermessen

Forschungsprojekt entwickelt neue Technologie

Der Pupillenlichtreflex lässt unter anderem Rückschlüsse auf Alkoholkonsum oder erhöhte Schläfrigkeit zu. Da der Reflex sehr schnell erfolgt, wird für eine zuverlässige Auswertung eine Technik mit hoher Messgenauigkeit benötigt. In dem gemeinsamen Forschungsprojekt I-RIS haben die Stellar DBS GmbH und die TH Köln jetzt eine zum Patent angemeldete Methode entwickelt, mit der der Pupillenlichtreflex sehr präzise vermessen werden kann.

© pixabay / quimuns

Ausbildung von Sänger*innen

Online-Unterricht ist kein Ersatz

Prof. Brigitte Lindner, Dekanin des Fachbereichs Gesang an der Hochschule für Musik und Tanz, erklärt warum Online-Unterricht für die Ausbildung von Sänger*innen kein Ersatz für den notwendigen Präsenz-Unterricht ist.

© pixabay | beludise

ZADIK geht an die Uni Köln

Wichtige Quelle der Kunstmarkt- und Provenienzforschung

Das Zentralarchiv für deutsche und internationale Kunstmarktforschung e.V. (ZADIK), 1992 vom Bundesverband deutscher Galerien (BVDG) als weltweit erstes Spezialarchiv zur Geschichte des Kunsthandels gegründet und seit 2001 hauptsächlich von der SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn gefördert, wird als selbstständiges wissenschaftliches Institut in die Uni Köln eingegliedert.

© pixabay | VSRao

Höchste Zertifizierung für Stroke Unit

Spezialisierung auf Erstversorgung von Patienten mit Schlaganfällen

Die größte spezialisierte Schlaganfalleinheit im Raum Köln an der Klinik und Poliklinik für Neurologie, der Uniklinik Köln, ist mit der höchsten Zertifizierungsstufe im europäischen Raum, dem Stroke-Center-Siegel der European Stroke Organisation (ESO), ausgezeichnet worden.

© pixabay | congerdesign

Alkoholkonsum in der Corona-Krise

Online-Hilfen, wenn es zu viel wird

Derzeit mehren sich die Hinweise, dass durch die anhaltenden Beschränkungen im Zuge der Corona-Krise der Alkoholkonsum in der Bevölkerung zunimmt. Welche Gründe es dafür gibt und wie man auch ohne Alkohol genussvoll durch die aktuelle Situation kommen kann, darüber informiert Prof. Dr. Michael Klein von der Katholischen Hochschule NRW, Abt. Köln.

© UzK

Quantenphysik

Dispersion der „Bethe Strings” experimentell beobachtet

Der an der Universität zu Köln tätige Dr. Zhe Wang hat als Teil eines internationalen Forschungsteam erstmals die Dispersionsrelation der Vielteilchen-Quantenzustände „Bethe Strings” untersucht.

© pixabay | 272447

Nähe und Distanz im Sport

Trainer*innen und Athlet*innen für Online-Befragung gesucht

Fälle sexualisierter Gewalt im Sport stellen den organisierten Sport vor die Herausforderung, Maßnahmen zur Prävention zu entwickeln. Die DSHS Köln führt mit dem Universitätsklinikum Ulm das Projekt TraiNah durch, das die Handlungssicherheit von Trainer*innen zur Prävention von sexualisierter Gewalt stärken und Handlungsstrategien zum angemessenen Umgang mit Nähe und Distanz zu vermitteln soll.

Priv.-Doz. Dr. M. Herling © Christian Wittke

Forschungsunterstützung für seltene Blutkrebsform

Mehrfache Förderung durch EU und DFG

Die Arbeitsgruppe um Projektleiter Priv.- Doz. Dr. Marco Herling hat erfolgreich Drittmittel-Förderungen in Höhe von insgesamt 730.000 Euro eingeworben. Sein Labor für lymphozytäres Signaling und Onkoproteom an der Klinik I für Innere Medizin der Uniklinik Köln plant, die grundlegenden molekularen Mechanismen von T-Zell Lymphomen und Leukämien zu erforschen und so neue zielgerichtete Therapieansätze zu entwickeln.

© FHDW

Herausforderungen durch Corona: FHDW

Flexibilität ist gefragt

Wie reagieren Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen in Köln auf die aktuellen Herausforderungen durch die Corona-Krise? Das haben wir Mitglieder der Kölner Wissenschaftsrunde gefragt. Was die Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach aktuell leistet, um den Lehr- und Forschungsbetrieb aufrecht zu erhalten, berichtet Campusleiter Dr.-Ing. Alexander Brändle.

Prof. Dr. Heidenreich und Dr. von Tresckow © Michael Wodak

Uniklinik Köln mit 29 Krebserkrankungen zertifiziert

Umfangreiche Zentren-Struktur vervollständigt

Das Centrum für Integrierte Onkologie Köln (CIO) an der Uniklinik Köln wird jedes Jahr durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) überprüft und zertifiziert. In diesem Jahr kamen die Zertifikate für das Uroonkologische Zentrum sowie das Zentrum für Hämatologische Neoplasien hinzu. Mit insgesamt 29 zertifizierten Krebserkrankungen ist das CIO Köln damit das am umfassendsten zertifizierte Onkologische Zentrum Deutschlands.

© pixabay | geralt

Wirtschaftliche Situation durch Corona-Krise

Blitzumfrage unter Fach- und Führungskräften

Das „Europa-Institut für Erfahrung und Management – METIS“ der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) und der DFK – Verband für Fach- und Führungskräfte haben eine deutschlandweite Befragung durchgeführt. Befragt wurden Mitglieder des DFK – rund 10.000 Fach- und Führungskräfte – sowohl zur allgemeinen Situation der Wirtschaft als auch zu ihrer persönlichen Lage.

© pixabay | Pexels

Fit und informiert unter dem #jetztErstSport

Grafik mit Fakten zu positiven Effekten von Sport

Dass körperliche Aktivität die Gesundheit positiv beeinflussen kann, ist allgemein bekannt. Aber warum es auch gerade in Zeiten von Corona sinnvoll sein kann, Sport zu treiben, zeigen Wissenschaftler*innen der Deutschen Sporthochschule in der Twitter-Aktion #jetztErstSport.

© FHM

Herausforderungen durch Corona: FHM

Fast wie Präsenzlehre – nur online

Wie reagieren Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen in Köln auf die aktuellen Herausforderungen durch die Corona-Krise? Das haben wir Mitglieder der Kölner Wissenschaftsrunde gefragt. An der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) findet nicht nur eine komplette Onlinelehre, sondern auch ein reger Austausch im virtuellen Raum statt.

Jupitermond 'Europa' © Nasa

Extraterrestrische Ozeane

Fördergelder in Höhe von 2,1 Millionen Euro

Der Europäische Forschungsrat (ERC) hat den Professor Dr. Joachim Saur vom Institut für Geophysik und Meteorologie der Universität zu Köln mit dem ERC Advanced Grant ausgezeichnet. Er erhält damit die wichtigste europäische Forschungsförderung.

© pixabay | Antranias

Trainingsvideos für Krebspatienten

Onkologische Bewegungstherapie in Zeiten von Corona

Die Therapeuten der Onkologischen Trainings- und Bewegungstherapie (OTT) am Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) an der Uniklinik Köln sind mit dem Online-Angebot „OTT@home“ gestartet, das sich an Krebspatientinnen und -patienten während und nach ihrer Therapie richtet, die sich auch zu Hause fit halten wollen.

Prof. Dorweiler © Klaus Schmidt

Gefäßchirurgie unter neuer Leitung

Aufbau einer telemedizinischen Infrastruktur geplant

Univ.-Prof. Dr. Bernhard Dorweiler ist seit 01.04.2020 der neue Direktor und Lehrstuhlinhaber der Klinik und Poliklinik für Gefäßchirurgie im Herzzentrum der Uniklinik Köln und an der Medizinischen Fakultät. Der Mediziner tritt damit die Nachfolge von Univ.-Prof. Dr. Jan Brunkwall an.

© HMKW

Herausforderungen durch Corona: HMKW

Nachhaltigkeitsberechnungen werden interessant sein

Wie die Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) in Köln ihren Studierenden trotz der Corona-Krise ein qualitativ hochwertiges Studium ermöglichen will, das hat uns Prof. Dr. habil. Martin Beckenkamp von der HMKW mitgeteilt.

© RFH

Wie Studierende an der RFH jetzt lernen

Schulungsangebote zur digitalen Didaktik

Das Semester an der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) hatte bereits vor dem „Shutdown“ am 9. März begonnen. Innerhalb einer Woche hat ein erfahrenes Online-Lehre-Team der RFH über 400 Dozierende der RFH sowie der Schwesterinstitutionen der Rheinischen Stiftung mit einem neuen Online-Vorlesungssystem geschult. Alles ist digital. Auch die regelmäßigen Infoveranstaltungen.

© TH Köln

Herausforderungen durch Corona: TH Köln

Anerkennung für gemeinsames Zusammenwirken

Die TH Köln ist im geschützten Kernbetrieb, die Präsenzlehre ist vorerst ausgesetzt, digitaler Lehrbetrieb an der TH Köln: Wie läuft es, und wie geht es weiter? Prof. Dr. Stefan Herzig, Präsident der TH Köln, stand im Video-Interview Rede und Antwort.

Prof. Dr. L. Fröhlich © Manor Lux

Nachhaltiges Management

Wir sollten diese Krise als Chance verstehen

Könnte die Corona-Pandemie zu einem langfristigen Umdenken in der Wirtschaft führen? Oder wird ihre Schockwirkung auf die Wirtschaft schon bald wieder verflogen sein? Prof. Dr. Lisa Fröhlich, Präsidentin der International Business School in Köln (CBS), spricht im Interview zur Bedeutung von nachhaltigem Management für die Wirtschaft und in der Hochschulausbildung.

© pixabay | geralt

Überbrückungshilfen für Studierende

Einmalhilfe für bis zu 250 Studierende

Studierende der Universität zu Köln, die in den vergangenen drei Monaten einen „Studijob“ hatten, der aufgrund der aktuellen Schutzmaßnahmen weggefallen ist, können sich auf eine einmalige Sofortzahlung in Höhe von 800 Euro bewerben. Das Geld wird von der Kölner Universitätsstiftung angesichts der Corona-Krise bereitgestellt.

Prof. U. Lichtenthaler © ISM

Strategie statt Aktionismus

Fünf Schritte für sinnvolle Maßnahmen

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen stellt die Coronakrise auf eine harte Probe und macht dabei vor kaum einer Branche halt. Um Unsicherheit und Aktionismus entgegenzuwirken, hat Prof. Dr. Ulrich Lichtenthaler von der International School of Management (ISM) einen Krisen-Kompass entwickelt, der einen Weg zum systematischen Vorgehen weist.

© LVR | Matthias Jung

Trainingsprogramm bei Demenz

Nebeneffekt: Verbesserungen im Umfeld der Patient*innen

Mehrmals über den Tag verteilt in kurzen „Häppchen“ à 20 Minuten trainieren – das empfiehlt die Forschungsgruppe „Gerontopsychiatrie in Bewegung“ der Deutsche Sporthochschule Köln und der LVR-Klinik Köln. Denn gezieltes Training im höheren Lebensalter, auch bei vorangeschrittener Demenzerkrankung, kann die Selbstständigkeit im Alltag erhöhen und die Lebensqualität fördern.

© pixabay | Mohamed Hassan

Online-Charity gegen Handelskrise

Kundinnen und Kunden bestimmen den Preis selbst

Um lokale Unternehmen bundesweit in Zeiten des Coronavirus zu unterstützen, hat das Kölner Start-up LOLOCO, das vom Exzellenz Start-up Center der Universität zu Köln gefördert wird, die Online-Charity-Aktion „Ein Herz für Händler“ ins Leben gerufen. Interessierte können seit dem 01. April 2020 im gleichnamigen Online-Shop T-Shirts oder Hoodies kaufen, und damit Solidarität mit lokalen Geschäften zeigen.

© FOM

Herausforderungen durch Corona: FOM

Studierende erarbeiten Lerninhalte im Selbststudium

Wie reagieren Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen in Köln auf die aktuellen Herausforderungen durch die Corona-Krise? Das haben wir Mitglieder der Kölner Wissenschaftsrunde gefragt. An der Hochschule für Oekonomie & Management (FOM) wurde beispielsweise binnen Tagen der gesamte Präsenzunterricht komplett auf den Online-Campus und ergänzende digitale Lehr- und Lernformen umgestellt.

Prof. H. Müller-Peters © privat

Risikowahrnehmung in der Corona-Krise

Sachverhalte sollten nachvollziehbar gemacht werden

Prof. Horst Müller-Peters vom Institut für Versicherungswesen der TH Köln hat in einer Studie rund 2.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu befragt, wie sie in der Corona-Krise ihr Risiko einschätzen und ob sie die Beschränkungen und Verbote einhalten.

© pixabay | geralt

COVID-19-Genesene als Blutplasmaspender gesucht

Uniklinik Köln will Rekonvaleszenten-Plasma herstellen

Die Transfusionsmedizin der Uniklinik Köln hat die behördliche Erlaubnis erhalten, Plasma von Covid-19-genesenen Spendern für schwerkranke Patienten herzustellen und anzuwenden. Hochkonzentrierte Antikörper in der gespendeten Blutflüssigkeit sollen die Abwehrkräfte von erkrankten Patienten stärken und können wie eine passive Impfung lebensrettend wirken. Deshalb bittet die Uniklinik Köln genesene Bürger um eine Plasmaspende.

© Alexandra Kukat

Reparatur statt Neubau

Rettungsweg für die Zelle wie ein Sicherheitsventil

Eine durch Schäden gestörte Energieversorgung der Zelle kann sich selbst vor Funktionseinbußen schützen und in einer Art Werkstatt-Modus reparieren. Das zeigt ein neues Paper von der Molekularbiologin Professorin Dr. Aleksandra Trifunovic, die am Exzellenzcluster für Alternsforschung CECAD der Universität zu Köln mitwirkt.

© pixabay | StockSnap

Neue Väter – gibt es sie?

Selbstverständnis und Bedürfnisse von Vätern im öffentlichen Dienst

Wie leben Väter, die im öffentlichen Dienst beschäftigt sind? Welche Eigenschaften schreiben sie sich zu? Wie gestaltet sich für sie der Spagat zwischen Beruf und Familie? Wie zufrieden sind sie mit den Angeboten ihres Arbeitgebers zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Prof. Dr. Bettina Franzke von der HSPV NRW, Abt. Köln, hat zu diesen Fragen Daten aus einem studentischen Projekt analysiert.

© TH Köln

Nachhaltige Klebstoffe

Klebstoff könnte wasserabweisender werden

Klebstoffe bestehen in der Regel vollständig aus Komponenten petrochemischen Ursprungs. Um dies zu ändern und die Klebstoffindustrie nachhaltiger zu gestalten, hat die TH Köln gemeinsam mit der Covestro Deutschland AG im Forschungsprojekt PureGlue erste Grundlagen gelegt, um biobasierte Sophorolipide als eine neue Rohstoffquelle herzustellen.

© pixabay | hpgruesen

Herausforderungen an die Logistikbranche

Lieferkonzepte werden angepasst

Im Rahmen einer Kurzbefragung haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Auswirkungen des Covid-19-Virus auf die Logistikbranche untersucht: Aktuell können alle Lieferketten aufrechterhalten und 20 Prozent mehr Lebensmittel transportiert werden. Die größte Herausforderung stellt derzeit die Verfügbarkeit von Fahrern und Lkw dar.

© pixabay | congerdesign

Charakterkunde des Social Distancings

Die Krise als Chance aktiv gestalten

Menschen reagieren auf Herausforderungen aufgrund ihrer Persönlichkeit unterschiedlich, das ist aus der Psychoanalyse und Tiefenpsychologie bekannt. Prof. Dr. Ingo Jungclaussen von der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln hat eine kleine psychoanalytische Charakterkunde des Social Distancings vorgenommen.

© pixabay | Alexas_Fotos

Hamsterkäufe: Rebellion gegen Hilflosigkeit

Erste Ergebnisse aus Deutschland zu den Gründen für Hamsterkäufe

Eine Studie der Universität Köln hat die Ursachen des veränderten Konsumverhaltens in Zeiten des Coronavirus untersucht und herausgefunden, dass Käuferinnen und Käufer derzeit besonders oft Ängste als Gründe für vermehrtes Kaufverhalten angeben.

© pixabay | geralt

Unser soziales Gehirn braucht ein Gegenüber

Soziale Kontakte trotz Distanz pflegen

Social Distancing lautet der aktuelle Appell an uns alle, um die Gefahr einer zu schnellen Ausbreitung des Corona-Virus reduzieren. Doch warum fällt uns die Isolation so schwer? Das erklärt Prof. Dr. Melanie Jonas von der Fachhochschule des Mittelstands aus Sicht der Psychologie und Hirnforschung.

© pixabay | ColiN00B

Zelluläre Abfallentsorgung

Neue Funktion der Autophagie enteckt

Forschende am Exzellenzcluster CECAD für Alternsforschung der Uni Köln haben herausgefunden, dass die Autophagie – der Prozess des zellulären Selbstrecyclings oder der Abfallentsorgung – für das Überleben der Nervenzellen in Mäusen entbehrlich ist. Das legt nahe, dass Proteine, die normalerweise den Prozess der zellulären Abfallentsorgung steuern, auch die Geschwindigkeit des Transports innerhalb der Zellen regulieren .

© pixabay |Mohamed-Hassan

Uploadfilter ohne Overblocking

Umsetzungsvorschlag für Artikel 17 der EU-Urheberrechtsrichtlinie

Die im Juni 2019 in Kraft getretene EU-Urheberrechtsrichtlinie muss bis Juni 2021 in nationales Recht umgewandelt werden. Die Kölner Forschungsstelle für Medienrecht der TH Köln hat jetzt einen konkreten Umsetzungsvorschlag für den umstrittenen Artikel 17 veröffentlicht.

Guido Heuel © privat

Von der Pflegenot in die Pflegekrise

Pflegearbeit als Kostensparpotenzial

Die Corona-Krise stellt die Berufsgruppe Pflege auf die Bühne der Öffentlichkeit. Doch welchen Wert hat die professionelle Reproduktionsarbeit in der Gesellschaft? Ein Thema, mit dem sich Prof. Dr. Guido Heuel von der Katholischen Hochschule NRW, Abt. Köln, auseinandergesetzt hat.

© DLR/BIRA/ESA

Ozonloch in der Arktis

Ozongesamtwert von 220 Dobson Einheiten unterschritten

Die Ozonschicht absorbiert einen Großteil der schädlichen UV-Strahlung der Sonne. Wenn die Schutzschicht jedoch so dünn wird, dass sie den Normalwert um etwa ein Drittel unterschreitet, dann spricht man von einem "Ozonloch". Erstmals zeigt sich nun ein Ozonloch in voller Ausprägung über der Arktis, wie Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) beobachtet haben.

© pixabay | geralt

Hilfe für psychisch Erkrankte in Corona-Zeiten

Klare Tagesstruktur wichtig für Depressive

Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie für Menschen mit psychischen Erkrankungen? Und wo finden Betroffene in Deutschland derzeit Unterstützung? Antworten darauf hat uns Frau Prof. Dr. Joisten, Professorin für Psychology & Management an der International School of Management gegeben.

© DSHS

„Stepping-Training“ als Sturzprävention

Neuartiger Trainingsansatz für Ältere

Stürze sind für ältere Personen und für das Gesundheitssystem ein ernst zu nehmendes Problem. Denn häufig kommen die Betroffenen – im wahrsten Sinne des Wortes – nicht mehr auf die Beine. Oder haben mit langwierigen Einschränkungen zu kämpfen. Mit der Sturzprävention bei Älteren befasst sich das Institut für Bewegungs- und Sportgerontologie (IBuSG) der Deutschen Sporthochschule Köln.

© Flughafen München GmBH

Deutlicher Einbruch im Luftverkehr

Von Aufwärtstrend nach Corona-Krise auszugehen

Für den globalen Luftverkehr erwarten die Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) für die nächsten drei Monate einen Rückgang um etwa 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Für Europa und insbesondere Deutschland wird sogar ein Rückgang von ungefähr 55 Prozent prognostiziert.

© UzK

Leben am Limit

Anpassung an Extremstandorte reicht weit zurück

Forscher der Universität zu Köln haben erstmals Leben in der trockensten Wüste der Welt entdeckt: Im Kerngebiet der chilenischen Atacama-Wüste spürten sie Verwandte der Silberfischchen auf.

Prof. Klein © Michael Klein

Gesellschaft unter Veränderungszwang

Neue Verhaltensweisen werden zum Automatismus

Wie schaffen wir es in Zeiten von Corona, liebgewordene, scheinbar unveränderliche Gewohnheiten, vom Ins-Gesicht-Fassen über den morgendlichen Café-Besuch bis zum Bundesligaspiel am Wochenende aufzugeben? Der Psychologe Prof. Dr. Michael Klein von der Katholischen Hochschule in Köln, stellt dar, wie Veränderungsprozesse gelingen können.

© Sommer GmbH & Co. KG

Digitalisierung in der Schwertransportbranche

Errechnete Daten helfen auch direkt dem Fahrer

Genehmigungsprozesse von Großraum- und Schwertransporten durch Digitalisierung effizienter zu gestalten und die Durchführung solcher Transporte zu vereinfachen – dieses Ziel verfolgt das Forschungsprojekt DiGST der TH Köln.

© pixabay | Skitterphoto

Spielerische Fitnessübungen für Kinder

Kinder können Tagesablauf mitbestimmen

Durch das Corona-Virus sind aktuell Fitnessstudios, Spiel- und Fußballplätze geschlossen. Die Menschen sollen möglichst zu Hause bleiben. Viele Eltern stellt das vor eine große Herausforderung, denn vor allem Kinder haben einen ausgeprägten Bewegungsdrang. Prof. Dr. Wolfgang Engel von der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) erklärt, wie Kinder sich trotzdem körperlich betätigen können.

© pixabay | jeviniya

Bewegung und körperliche Aktivität gerade jetzt

Fitnessstudios online nutzen

Quarantäne, Selbstisolation, Vermeidung sozialer Kontakte, Homeoffice – Bewegung und Ausgleich sind gerade in der aktuellen Situation für viele Menschen wichtiger denn je: Bewegung und körperliche Aktivität fördern nachweislich das psychische und körperliche Wohlbefinden, meint auch Professor Jens Kleinert von der Deutschen Sporthochschule Köln.

© pixabay | PublicDomainPictures

Deutschland: Immer reicher, immer ungleicher

Studie zeigt historische Vermögensverteilung

Die reichsten 50 Prozent der Deutschen haben ihr Vermögen seit der Wiedervereinigung verdoppelt – die ärmsten 50 Prozent haben praktisch nichts hinzugewonnen. Das zeigt die neue Studie „Die Verteilung der Vermögen in Deutschland von 1895 bis 2018“ des Exzellenzclusters ECONtribute der Universitäten Bonn und Köln.

© Romolo Tavani | Adobestock.com

Zukunft Bauen

Warum ressourcenschonendes Bauen immer wichtiger wird

In einem groß angelegten Projekt haben Studierende und Professoren der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Konzepte entwickelt, wie ressourcenschonendes Bauen bei gleichzeitig zielgruppenspezifisch adäquater Kommunikation zukünftig besser gelingen können.

© pixabay | iXimus

Folgen des Coronavirus für Hochschulen

Späterer Vorlesungsbeginn für Sommersemester

Um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern, hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW verfügt, den Vorlesungsbeginn für das Sommersemester 2020 auf den 20. April 2020 zu verschieben. Die Uni Köln und andere KWR-Hochschuleinrichtungen weiten die Maßnahmen zum Teil noch aus.

© pixabay | congerdesign

Kritische Berichterstattung

Presse von Werbeeinnahmen beeinflusst

Eine Studie zur kritischen Berichterstattung gegenüber Unternehmen in Printmedien in fünf Ländern zeigt, dass die Berichterstattung oder deren Ausbleiben auch von Eigeninteressen der Presse abhängt. Die Untersuchung durchgeführt haben die Universität zu Köln und die Tilburg University (Niederlande).

© TH Köln

Neue Technologie zur Fahrhöhenmessung

Weniger Verschleiß und Wartung erwartet

Die Scemtec Sensor Technology GmbH, die plastec Kunststofftechnikum Oberberg GmbH und die TH Köln entwickeln in dem gemeinsamen Projekt „NIVEAUsens“ ein neuartiges Sensorsystem, das wenig anfällig gegenüber Außeneinflüssen ist: es basiert auf der Messung eines Magnetfeldes in der Luftfederung und soll verschleiß- und wartungsfrei sein.

© pixabay_trapezemike

Förderung für neu zugewanderte Jugendliche

ZEIT-Stiftung fördert Ausweitung des Programms auf NRW

Das Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln und die Katholische Hochschule NRW fördern neu zugewanderte Jugendliche in Nordrhein-Westfalen mit der Initiative WEICHENSTELLUNG für Ausbildung und Beruf.

© pixabay | loufre

Einfluss von Attraktivität in Bewerbungsverfahren

Untersuchungen bestätigen ‚What is beautiful is good‘-Effekt

Wie werden die Chancen bei einer Bewerbung vom eigenen Aussehen beeinflusst? Wie vom Bewerbungsfoto? Und gibt es dabei einen Unterschied zwischen den Geschlechtern? Diesen Fragen widmete sich Prof. Dr. Kathrin Schütz mit Studierenden an der Hochschule Fresenius in Düsseldorf und Köln in zwei Untersuchungen.

© Thilo Schmülgen

Ars-Legendi-Preis

Auszeichnung für exzellente Hochschullehre

Prof. Dr. Dirk Burdinski von der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften der TH Köln hat den mit 5.000 Euro dotierten Ars-Legendi-Preis für Mathematik und Naturwissenschaften in der Kategorie Chemie gewonnen. Damit wird er für die stetige Entwicklung neuer Lehrkonzepte geehrt.

© Dorothea Hensen

OP-Besteck in Echtzeit verfolgen

Uniklinik Köln an Technik-Forschungsprojekt beteiligt

Dank eines winzigen Funketiketts soll jedes OP-Besteck jederzeit online auffindbar sein. Das verhindert Fehler und macht Operationen besser planbar. Die Technik dafür entwickelt ein Konsortium aus Krankenhäusern und Unternehmen. Die Uniklinik Köln unterstützt das Projekt als Partner.

© Kristoffer Szilas | Univ. Copenhagen

Verspätete Ankunft wichtiger Elemente

Erdmantelgesteine liefern Hinweise auf Ursprung von Ozeanen und dem Leben

Unter Federführung der Universität zu Köln haben Geologen Hinweise dafür gefunden, dass ein Großteil der für die Entstehung von Ozeanen und dem Leben wichtigen Elemente wie Wasser, Kohlenstoff und Stickstoff dem Planeten Erde in seiner Geschichte erst sehr spät hinzugefügt wurden.

© pixabay | kreativgarasch

Studienteilnehmende gesucht

Spannende Forschung an der DSHS

Unterstützen Sie die Deutsche Sporthochschule durch Ihre Teilnahme an interessanten wissenschaftlichen Testreihen.

KWR/KB

Forschung in und für Köln

Wissenschaft in Kölner Häusern

Oberbürgermeisterin Henriette Reker hatte am Montag zur Pressekonferenz geladen. Gemeinsam mit der Sprecherin der KWR Frau Prof. Elisabeth Fröhlich von der CBS wurde das neue WiKH-Programm vorgestellt. Die Pressekonferenz war gleichzeitig der Auftakt: Ab jetzt kann man sich zu den Einzelveranstaltungen anmelden!

© TH Köln

Optimierte Leitungsreinigung für Trinkwasserversorger

In Testanlage werden Störfälle und Sensorprobleme getestet

Im Forschungsprojekt IMProvT (Intelligente Messverfahren zur Prozessoptimierung von Trinkwasserbereitstellung) hat die TH Köln mit ihren Projektpartnern ein Verfahren entwickelt, das eine ressourcenschonende Reinigung der Leitungen und damit einen energieoptimierten Betrieb ermöglicht.

© pixabay | hansbenn

Insekten können Objekte quantifizieren

Bienen können zählen, dass sechs mehr als vier sind

Dass Insekten die kognitiven Fähigkeiten besitzen, einfache numerische Mathe-Aufgaben zu lösen, zeigt eine neue Studie von der Universität zu Köln. Die Zoologen Professor Dr. Martin Paul Nawrot und der Doktorand Hannes Rapp von der Arbeitsgruppe „Computational Systems Neuroscience“ wiesen diese Fähigkeiten beispielhaft für die Honigbiene nach.

© DLR (CC-BY 3.0)

2020 weniger Urlaubsflüge ab Deutschland

Verschiebung der Touristenströme im Mittelmeerraum

Der touristische Luftverkehr ab Deutschland schrumpft, ist 2020 aber beständiger als der Luftverkehr insgesamt. Das zeigt eine nun veröffentlichte Analyse des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit Blick auf die Vorlieben deutscher Flugreisender.

© EHI/GS1 Germany

Wissenschaftspreis 2020

Start-up an der Uni Köln ausgezeichnet

Das Start-up-Projekt „VYTAL“ an der Uni Köln wurde von der EHI-Stiftung mit dem Wissenschaftspreis für Zukunftsthemen des Einzelhandels als „Bestes Start-up 2020“ ausgezeichnet. Das Die Gründer Dr. Tim Breker und Sven Witthöft entwickeln mit Unterstützung von Professor Dr. Jan Recker elektronisch smarte Leihschüsseln für Take-away- und Delivery-Angebote.

© Michael Bause | TH Köln

Kooperationsvertrag zwischen TH Köln und IHK

Veranstaltungen wie Unternehmerfrühstück werden ausgebaut

Die Industrie- und Handelskammer zu Köln und die TH Köln bauen ihre Zusammenarbeit aus. Der Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft soll gestärkt werden.

© FHDW

Vize-Präsident für Digitalisierung gewählt

FHDW positioniert sich als Hochschule der Zukunft

Die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) hat auf ihrer letzten Hochschulkonferenz einen Vizepräsidenten für Digitalisierung benannt. Mit dem neuen Präsidiumsmitglied, Dr.-Ing. Alexander Brändle, stellt sich die Fachhochschule organisatorisch neu auf.

© ESA/DLR/FU Berlin

Beben auf dem Mars

Schwache, aber deutlich messbare Beben

Der Mars ist ein seismisch aktiver Planet, er bebt mehrmals täglich. Dies ist eines von vielen Ergebnissen der Auswertung von Messdaten der NASA-Landesonde InSight, die seit 2019 als geophysikalisches Observatorium auf der Marsoberfläche steht. An den Untersuchungen ist auch das Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) beteiligt.

© Michael Wodak

Deutscher Krebspreis

Wissenschaftlerin für wegweisende Arbeiten geehrt

Der Deutsche Krebspreis, gestiftet von der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Krebsstiftung, zählt zu den höchsten Auszeichnungen in der deutschen Krebsmedizin. In der Sparte „Translationale Forschung“ geht die Auszeichnung in diesem Jahr an Univ.-Prof. Dr. Rita Schmutzler, Direktorin des Zentrums Familiärer Brust- und Eierstockkrebs an der Uniklinik Köln.

© pixabay | Mohamed Hassan

Onlinesuche nach Krankheitssymptomen

Unwohlsein steigert sich nach kurzer individueller Recherche

Bereits eine kurze Internetsuche nach den empfundenen Symptomen kann die eigene Sorge, ernsthaft erkrankt zu sein, direkt steigern. Den Effekt von „Doktor Google“ weist eine aktuelle Studie aus der Arbeitsgruppe um Professor Dr. Alexander Gerlach vom Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität zu Köln nach.

© Klaus Pehle | FHDW

Lernen auf einem Kreuzfahrtschiff

Vorlesung mal anders

In Kooperation mit dem Flusskreuzfahrt-Spezialist VIVA Cruises waren Betriebswirtschaft-Studierende der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach (FHDW) mit der Spezialisierung Tourismus und Eventmanagement einen Tag zu Gast auf der MS Treasures, um Fachvorträge über die Branche und den NRW-Tourismus zu hören.

© TH Köln | Costa Belibasakis

Erster Tag der Forschung

Preise für Forschung und Wissenstransfer

Für ihre Leistungen in Forschung und Wissenstransfer in den Bereichen Computational Intelligence, Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr, Konstruktionstechnik sowie Erneuerbare Energien zeichnet die TH Köln fünf Wissenschaftler aus.

© Unsplash | Priscilla Du Preez

Teufelskreis des Zynismus

Aufwendige Studien über mehrere Länder hinweg

Respektlos behandelt zu werden, trägt laut neuen Studienergebnissen zur Entwicklung eines zynischen Menschenbildes bei. Das wiederum erhöht die Wahrscheinlichkeit, von anderen respektlos behandelt zu werden. An den Studien waren die Universität zu Köln, die Tilburg University (NL) und die University of Minnesota (US) beteiligt.

© pixabay | Jarmoluk

Bösartige Hirntumore

Optimierte Diagnostik durch moderne Bildgebungsverfahren

Forscher der Klinik für Neurologie der Uniklinik Köln haben zusammen mit dem Forschungszentrum Jülich im Rahmen eines von der Wilhelm Sander-Stiftung geförderten Forschungsprojektes exaktere Diagnosemöglichkeiten für Hirntumore mittels moderner Bildgebungsmethoden untersucht.

© 1. FC Köln | Fähnrich

FC und DSHS verlängern Kooperation

Sportwissenschaftliche und sportpsychologische Betreuung

Die Deutsche Sporthochschule Köln bleibt Wissenschaftspartner des 1. FC Köln. Die Zusammenarbeit umfasst Themenbereiche wie Talententwicklung, Sportpsychologie, Sportkommunikation, Sportökonomie, digitale Innovation und Nachhaltigkeit.

© pixabay | skeeze

Neue Technik für Bildgebung

Schonende Immobilisierung für Live-Imaging

Wissenschaftler des Europäischen Laboratoriums für Molekularbiologie, des Instituts für Genetik, des CECAD und Center for Molecular Medicine Cologne (CMMC) der Universität zu Köln sowie des Max-Planck-Instituts für Biologie des Alterns haben eine Methode entwickelt, um die Zellen in der lebenden Fruchtfliegenlarve zu beobachten und zelluläre Prozesse zu verfolgen.

© pixabay | JESHOOTS-com

Stress für Deutschlands eSportler*innen

Circa zwei Prozent leiden unter hohem Stress

„Die Belastungen von eSportler*innen unterscheiden sich nur geringfügig von denen der Allgemeinbevölkerung." Dies ist das Ergebnis der zweiten eSport-Studie der Deutschen Sporthochschule Köln. Nachdem die erste eSport-Studie ein umfassendes Bild des Trainings- und Gesundheitsverhaltens in den Fokus stellte, liegt das Augenmerk der diesjährigen Befragung auf den Themen „Wohlbefinden“ und „Erholung“.

© pixabay | mcmurryjuli

Genomische Studie zu Lungenkrebs

Umfassende vergleichende Studie in "Nature Genetics" publiziert

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Axel Hillmer, Leiter der Genomischen Pathologie an der Uniklinik Köln und der Medizinischen Fakultät, hat zusammen mit Wissenschaftlern und Klinikern in Singapur festgestellt, dass Lungenkrebs bei Asiaten und Europäern unterschiedlich ist.

© pixabay | athree23

Halten Online-Beziehungen länger?

Mehr als 2.500 Dating-Websites in Deutschland

Flirt‑Apps und Online-Dating-Portale erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch wer nutzt welche der zahlreichen Plattformen? Gibt es Aspekte, auf die man beim Online-Dating achten sollte? Halten Online-Beziehungen womöglich länger? Auf diese Fragen antwortet Dr. Wera Aretz, Psychologieprofessorin an der Hochschule Fresenius in Köln in einem Podcast.

© Dustin Preick

Allianz für Well-Being

Zusammenarbeit in Forschung, Lehre und Transfer

Die Rektoren (mit Prorektor*innen) und Präsidenten (mit Vizepräsident*innen) von sieben führenden europäischen Universitäten sind in Köln zusammengekommen, um ihre gemeinsame Vision zur Verbesserung des Lebens in Europa auf den Weg zu bringen. Hierzu gründen die Partner eine „European University for Well-Being“ (EUniWell).

© pixabay | Ippicture

Großgeräte für die TH Köln

Förderprogramm wichtig für Umsetzung von Ideen

Die TH Köln erhält rund 200.000 Euro aus dem Förderprogramm FH Basis des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Land unterstützt damit neuberufene Professorinnen und Professoren bei der Anschaffung von Großgeräten und damit beim Auf- und Ausbau ihrer technologie- und lösungsoffenen Forschungsaktivitäten.

© Klaus Schmidt

Neue Wege bei Tuberkulosetherapie

Verbundprojekt will neues Kombinationsschema bereitstellen

Mit einem Team aus mehr als 30 Partnerorganisationen aus 13 europäischen Ländern und einem Gesamtbudget von über 200 Millionen Euro hat sich das Projekt „European Regime Accelerator for Tuberculosis" (ERA4TB) zum Ziel gesetzt, neue Medikamente im Kampf gegen die Tuberkulose zu entwickeln. An dem neuen Projekt sind auch Wissenschaftler und Arbeitsgruppen der Uniklinik Köln beteiligt.

© pixabay | Skeeze

Die unsichtbaren Sportlerinnen

Berichterstattung spiegelt nicht die Sportentwicklung wider

Seit mehr als 20 Jahren forschen Wissenschaftler*innen des Instituts für Soziologie und Genderforschung der DSHS zur visuellen Kommunikation im Sport. Über Längsschnittstudien wollen sie herausfinden, ob sich die Sportberichterstattung über Männer und Frauen unterscheidet und wie sie sich verändert. Im Mittelpunkt ihrer Forschungsarbeit steht der sogenannte „Gender Bias“.

© Thies Schöning

HIV-Antikörper unterdrückt Resistenzentwicklung

Forscher der Uniklinik Köln sehen großes Potenzial

Die Forschungsgruppe um Univ.-Prof. Dr. Florian Klein am Institut für Virologie der Uniklinik Köln und der Medizinischen Fakultät sowie am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) hat einen neuen hochwirksamen Antikörper gegen HIV entdeckt.

© K. Link | MPIage

Neue Membranen für zelluläres Recycling

Grundlagenforschung eröffnet neue Forschungsansätze

Das zelleigene Recyclingsystem (sog. Autophagie) befüllt Müllsäcke mit zellulärem Abfall, transportiert sie zum Recyclinghof und stellt das zersetzte Material wieder zur Verfügung. Forschende vom Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns konnten jetzt im Modellorganismus Hefe zeigen, dass sich die Membran der Müllsäcke vor Ort neu bildet.

© DSHS

Wildor Hollmann – ein bewegtes Leben

Wildor Hollmann Forum wird zur dauerhaften Ausstellungsfläche

Univ.-Prof. mult. Dr. med. Dr. h.c. mult. Wildor Hollmann, Jahrgang 1925, ist Arzt, Forscher, Gründer des Instituts für Kreislaufforschung und Sportmedizin sowie ehemaliger Rektor der Deutschen Sporthochschule. Auf Initiative der Hochschulleitung wird dem weltweit ausgezeichneten Pionier der deutschen Sportmedizin jetzt eine Dauerausstellung gewidmet.

© IHK Köln | Olaf-Wull Nickel

Erste Präsidentin für IHK Köln

Dr. Nicole Grünewald löst Dr. Werner Görg ab

Überraschung bei der IHK Köln: Zum ersten Mal hat die IHK Köln eine Präsidentin. Dr. Nicole Grünewald, geschäftsführende Gesellschafterin The Vision Company Werbeagentur GmbH, ist am 28. Januar von der Vollversammlung in ihr neues Amt gewählt worden.

© pixabay | Skeeze

Studienteilnehmende gesucht

Spannende Forschung an der DSHS

Unterstützen Sie die Deutsche Sporthochschule durch Ihre Teilnahme an interessanten wissenschaftlichen Testreihen.

© CBS International Business School

CBS International Business School erfolgreich gestartet

Slogan "Creating tomorrow" spiegelt Selbstverständnis wider

Die Cologne Business School (CBS) in Köln und die European Management School (EMS) in Mainz treten ab sofort unter dem gemeinsamen Markennamen CBS International Business School auf. Mit dem Re-Design der neuen Hochschulmarke möchten die Campusse ihr Selbstverständnis als gemeinsame Hochschulgruppe und Business School nach internationalem Vorbild auch visuell weiter transportieren.

© DLR (CC-By 3.0)

Ein Zoo aus Mikroorganismen

UV-Strahlung machte Bakterien zu schaffen

Bakterien- und Pilzproben, die Mikrobiologen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit einem NASA-Höhenforschungsballon in die Erdstratosphäre geschickt haben, wurden nun analysiert. Demnach überlebten Schimmelpilze die harschen Temperatur-, Strahlungs- und Druckbedingungen deutlich besser als Bakterien.

© pixabay | geralt

Koselleck-Projekt nach Köln geholt

Die Drittmittelsumme beträgt 915.000 Euro

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat das Projekt „Unvollständige Verträge und Institutionendesign“ von Professor Dr. Patrick W. Schmitz von der Universität zu Köln bewilligt. In dem Projekt geht es um Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Vertragstheorie, einem Teilgebiet der Mikroökonomik.

© GATEWAY | Simon Hecht

Exzellenz Start-up Center startet

Legaltec Start-up gewinnt Gründungsideenwettbewerb

Die Start-up-Zukunft ist digital, das zeigte der offizielle Kick-off des Exzellenz Start-up Centers (ESC) im Gründungsservice GATEWAY der Universität zu Köln im RheinEnergieSTADION. Mit dem ersten studentischen Gründungsideenwettbewerb „Start-up your Idea“ der UzK feierte das ESC den Auftakt seiner fünfjährigen Förderphase.

© RFH | Philippe Moosmann

VDI-Förderpreis für RFH-Student

Thesis soll nun in Praxis realisiert werden

Der VDI-Bezirksverein Köln hat die Förderpreise für die besten Abschlussarbeiten technischer Fakultäten im Rheinland vergeben. Daniel Klinkhammer, Absolvent der Rheinischen Fachhochschule (RFH), hat für seine Master-Abschlussarbeit zum Thema „Künstliche Intelligenz in der Mineralölindustrie“ den dritten Preis erhalten.

© Oliver Siebenborn | FHDW

Den Bachelor in der Tasche

Studium in der Regelstudienzeit geschafft

Die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) hat 31 Bachelor aus Mettmann und Bergisch Gladbach im Kardinal Schulte Haus in Bergisch Gladbach verabschiedet. Die Absolventen verlassen die FHDW nicht nur mit dem Hochschulabschluss, sondern auch mit einem großen Netzwerk und vielen neuen Freunden.

© pixabay | geralt

Quantenphysik

Studie in der Fachzeitschrift Nature veröffentlicht

Wissenschaftler*innen haben erstmals das Konzept der sogenannten „selbstorganisierten Kritikalität“ experimentell in einem Quantensystem beobachtet. Dem Konzept zufolge neigen komplexe Systeme im Nichtgleichgewicht dazu, sich von selbst in einen kritischen Zustand fernab von einem stabilen Gleichgewicht zu entwickeln. Die Uni Köln war an dem Experiment beteiligt.

© TH Köln | Thilo Schmülgen

Deutschlandstipendium

Programm fördert Studierende mit je 300 Euro pro Monat

Über das Deutschlandstipendium der TH Köln unterstützen 63 Unternehmen, Stiftungen und Vereine zurzeit 201 Studierende der Hochschule. Beim jährlichen „Meet and Greet“ auf dem Campus Deutz trafen die Stipendiengeber ihre Stipendiatinnen und Stipendiaten.

© TH Köln

Medikamente aus dem 3D-Drucker

Individualisierte Kleinst- und Kleinchargen im Fokus

Individuell zugeschnittene Medikamente haben eine erhöhte Wirksamkeit und geringere Nebenwirkungen. Daher bedarf es neuer Methoden, um Tabletten in kleinen Mengen effektiv herzustellen. Die TH Köln und die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) erforschen in einem gemeinsamen Projekt die Möglichkeiten des 3D-Drucks in der pharmazeutischen Produktion.

© UzK

Geschichte des Völkerrechts

Forschung, Lehre und Vortragsreihe

Der Historiker Fabian Klose und der Völkerrechtler Claus Kreß, beide von der Universität zu Köln, begründen eine Kooperation über die Geschichte des Völkerrechts. Das Projekt startet im April mit einem Seminar für Studierende beider Fächer.

© DLR (CC-BY 3.0)

Klimafaktor Wolken

Feldkampagne will Klimarätsel entschlüsseln

Am 20. Januar 2020 startet die Feldstudie EUREC4A (Elucidating the role of clouds-circulation coupling in climate). Ziel ist die Überprüfung von Theorien über die Rolle von Wolken und Konvektion für den Klimawandel durch umfangreiche Messungen in der Atmosphäre und im Ozean. Das DLR ist als wichtiger Partner mit Experimenten am Boden und an Bord des Forschungsflugzeugs HALO beteiligt.

© TH Köln

Wissensweitergabe zu Hochschulkooperationen

Weitergabe langjähriger Erfahrung an neue exceed-Zentren

Die Centers for Natural Resources and Development (CNRD) der TH Köln vernetzen seit mehr als zehn Jahren weltweit Hochschulen, die in Lehre und Forschung einen Schwerpunkt auf das Management natürlicher Ressourcen setzen. Jetzt wird das CNRD für weitere drei Jahre gefördert.

© pixabay | moerschy

Experience-Marketing

Restaurants und Einzelhandel müssen Mehrwerte schaffen

Der digitale Einzelhandel, aber auch das onlinebasierte gastronomische Liefergeschäft verzeichnen seit Jahren steigende Umsätze. Zugleich wird es für den stationären Handel und die Gastronomie immer schwieriger, Kunden zu gewinnen. Dr. Scholl und Prof. Dr. Nayak von der HS Fresenius sprechen über die neuen Herausforderungen, die damit einhergehen.

© TH Koeln | Thilo Schmülgen

Neujahrsempfang 2020

Präsident der TH formuliert Aufgaben für neues Jahrzehnt

Die TH Köln hat bei ihrem Neujahrsempfang im Kölner Schokoladenmuseum 19 neu berufene Professorinnen und Professoren vorgestellt. Vor rund 200 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft präsentierten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sich und ihre Professuren in den Geistes-, Gesellschafts- und Ingenieurwissenschaften.

© pixabay | Parentingupstream

Akademisierung von Gesundheitsberufen

Neuer Lehrstuhl soll breit vernetzt werden

Die Universität zu Köln startet einen neuen Lehrstuhl für klinische Pflegewissenschaften an der Medizinischen Fakultät. Sascha Köpke leitet seit dem 1. Januar den neuen Lehrstuhl für Klinische Pflegewissenschaften.

© DLR (CC-BY 3.0)

Probesitzen in NASA-Raumkapsel Orion

Das Projekt MARE nimmt weiter Fahrt auf

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) forscht zur Bestimmung des Strahlenrisikos für die bemannte Raumfahrt. Eines der Projekte, welches die Wissenschaftler gemeinsam mit anderen durchführen, ist das Projekt MARE (Matroshka AstroRad Radiation Experiment).

© pixabay / moritz32

Trinken, Dampfen, Gamen

DAK-Gesundheitsreport 2019

Kurz vor dem Jahreswechsel haben die Krankenkasse DAK-Gesundheit und die Uniklinik Köln gemeinsam in einem Pressegespräch den aktuellen Gesundheitsreport 2019 präsentiert. Der Krankenstand in Köln ist 2018 gestiegen.

© pixabay / skeeze

Außer Kraft gesetzt

Bakterien stoppen Zellen-Selbstzerstörungsprogramm

Bestimmte Bakterien können einen Abwehrmechanismus des Immunsystems, den sogenannten programmierten Zelltod, außer Kraft setzen, indem sie die verantwortlichen Enzyme blockieren. Zu diesen Ergebnissen gelangte ein Team vom Institut für Medizinische Mikrobiologie und Immunologie, Exzellenzcluster CECAD der Universität zu Köln.

© FHDW

Kooperation

Praktiker treffen auf praxisnahe BWL-Kompetenz

Die Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach (FHDW) kooperiert mit dem regionalen Unternehmernetzwerk Best of Bergisch (BoB). Die FHDW verfolgt dabei ihr Ziel, ihre Studierenden während der Praxisphasen des dualen Studiums in Unternehmen der Region unterzubringen.

© KWR

Neue KWR-Mitglieder

KWR umfasst nun 16 Mitgliederhochschulen

Die Kölner Wissenschaftsrunde begrüßt als neues Mitglied ab Januar 2020 die International School of Management (ISM) und freut sich, dass auch die Europäische Fachhochschule (EU | FH) wieder als Mitglied dabei ist.