© UzK

Vorentscheid

Falling Walls Lab Rhineland

Am 12. September findet an der Uni Köln einer der diesjährigen Vorentscheide zur Teilnehme an der internationalen „Falling Walls Konferenz“ in Berlin statt. Erstmalig wird dieser Vorentscheid gemeinsam von der RWTH Aachen, der Universität Bonn, der Heinrich Heine Universität Düsseldorf, dem Forschungszentrums Jülich und der Universität zu Köln ausgerichtet. Der Austragungsort wird in den nächsten Jahren zwischen den fünf Einrichtungen rotieren.

Siebzehn „Labster“ aus nationalen und internationalen Universitäten und Forschungseinrichtungen präsentieren in Kurzvorträgen ihre bahnbrechende Forschung. Eine Jury aus acht hochkarätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der beteiligten Institutionen, darunter Professor Dr. Axel Freimuth, Rektor der Universität zu Köln, und Leibniz-Preis-Trägerin Professorin Dr. Anne Storch, wählen die besten zwei „Labster“ zur Teilnahme an der Berliner Konferenz aus.

Rektor Professor Dr. Axel Freimuth sagt: „Die gemeinsame Ausrichtung bietet großartige Chancen, die Sichtbarkeit aller beteiligten Institutionen zu stärken, die Wissenschaftsregion Rheinland noch sichtbarer zu machen und jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ein innovatives Format für die Präsentation bahnbrechender Forschungsleistungen zu bieten.“

Weitere Informationen