© pexels | Quang Nguyen Vinh

Studie Solarenergie

Lieferant von regelbarer erneuerbarer Wärme und Strom

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) fasst in einer Kurzstudie den aktuellen technologischen Stand, die Voraussetzungen und Potenziale solarthermischer Kraftwerke (concentrating solar power plants, CSP plants) zusammen. Im Fokus steht deren Bedeutung als zuverlässiger Lieferant von regelbarer erneuerbarer Wärme und Strom für ein nachhaltiges Energiesystem von morgen.

Die Studie beantwortet häufig gestellte Fragen zur Funktionsweise, zu geografischen Voraussetzungen, wirtschaftlichen Perspektiven und sozio-ökonomischen Folgen.

In einem solarthermischen Kraftwerk bündeln Spiegel das Sonnenlicht und reflektieren es zu speziellen Wärmeempfängern. Die konzentrierte Solarstrahlung erhitzt dort ein Wärmeträgermedium, zum Beispiel flüssiges Salz oder ein Thermo-Öl, auf Temperaturen von bis zu 1.000 Grad Celsius. Die Wärme wird entweder sofort zur Stromerzeugung eingesetzt oder in großen Tanks gespeichert.

So kann das Kraftwerk die Wärme bei Bedarf abrufen, um Dampf zu erzeugen. Der Dampf treibt eine Turbine an, die über einen Generator Strom produziert. So können solarthermische Kraftwerke den Strom genau dann zur Verfügung stellen, wenn er benötigt wird – unabhängig von Tageszeit und Schwankungen bei der Sonneneinstrahlung. Gleichzeitig lässt sich Wärme in großen Tanks mit Flüssigsalz 80 bis 90 Prozent günstiger speichern als Strom in Batterien. […]

Solarthermische Kraftwerke stehen noch am Anfang ihrer Markteinführung: Aktuell gibt es weltweit rund einhundert solcher Anlagen mit einer Gesamtleistung von 6,2 Gigawatt. Diese befinden sich vor allem in den Regionen des Sonngürtels, beispielsweise rund ums Mittelmeer, in Nordafrika, dem Süden der USA oder Australien. Strom aus solarthermischen Kraftwerken ist heute an guten Standorten bereits konkurrenzfähig gegenüber Strom aus fossilen Rohstoffen. […]

Seit mehr als vier Jahrzehnten entwickelt das DLR konzentrierende Solarsysteme für solarthermische Kraftwerke. Es begleitet die kommerzielle Markteinführung der Technologie insbesondere in Spanien durch Standortanalysen, die Entwicklung von Solarkollektoren, Machbarkeitsstudien, Maßnahmen der Qualitätssicherung sowie die Ausbildung von Fachpersonal. […]

Vollständige Quelle: DLR