© pixabay | RemazteredStudio

Sport und Nachhaltigkeit

Globales Lernen im Sport

Sport verbindet, in Deutschland und weltweit. Die positive Rolle des Sports hat im nationalen und im internationalen Diskurs Konjunktur! Sowohl staatliche als auch nicht-staatliche, nationale und internationale Akteure haben den Sport als wirkungsvolles, kostengünstiges und erfolgreiches Instrument zur Erreichung verschiedener sozialer und entwicklungspolitischer Ziele identifiziert. Dazu gehören neben NGOs, Stiftungen, Regierungs- und Entwicklungsorganisationen und Ministerien auch Sportartikelhersteller, Sportorganisationen, Sportverbände etc. Auch in der Agenda 2030, dem zurzeit wichtigsten Dokument der Nachhaltigkeitspolitik, ist der Sport als ein wichtiges Instrument zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) schriftlich festgehalten.

Um erfolgreich in die Thematik einzusteigen oder sich in dieser weiterzuentwickeln, wurde der Zertifikatsstudiengang „Globales Lernen im Sport“ konzipiert. […] Dabei werden Theorie und Praxis beleuchtet, globale und regionale Zusammenhänge verknüpft und methodische Ansätze und Inhalte vermittelt. Teilnehmenden wird ein essenzielles thematisches Basiswissen und die notwendigen pädagogischen und didaktischen Fertigkeiten für einen erfolgreichen Einstieg in die Thematik vermittelt.

Das Zertifikatsstudium ist berufsbegleitend konzipiert und unterteilt sich in Selbststudien- und Präsenzphasen mit insgesamt 126 Unterrichtseinheiten und 300 Stunden Praktikum. Die Unterrichtseinheiten werden in deutscher Sprache von erfahrenen Berufspraktiker*innen durchgeführt. […]

Der nächste Starttermin ist der 08.10.2021

Vollständige Quelle: DSHS Köln