© pixabay

Nachwuchsförderung

300 Euro für Spitzensportler*innen

Die TH Köln und die Nordrhein-westfälische Stiftung zur Nachwuchsförderung im Leistungssport (Sportstiftung NRW) unterstützen künftig gemeinsam Studierende, die Spitzensport betreiben. Eine jetzt unterzeichnete Vereinbarung sieht vor, dass Studierende, die zugleich Mitglied in einem olympischen, paralympischen oder deaflympischen Bundeskader sind, pro Monat 300 Euro Förderung erhalten können.

“Die TH Köln hat es sich zum Ziel gemacht, Studierende in besonderem Maße zu unterstützen, die außergewöhnlichen Belastungen ausgesetzt sind. Ganz sicher trifft diese Beschreibung auf unsere Hochschulangehörigen zu, die neben einem herausfordernden Studium noch Höchstleistungen in ihrer Sportart erbringen. Insofern wünschen wir uns, dass sich diese Studierenden durch die Förderung der Sportstiftung NRW künftig auf Studium und Sport konzentrieren können, ohne über einen Nebenjob nachdenken zu müssen”, sagt Prof. Dr. Sylvia Heuchemer, Vizepräsidentin für Lehre und Studium der TH Köln.

Weitere Informationen gibt es hier.

Vollständige Quelle: TH Köln