© pexels | Luis Quintero

Do. 18.11.2021
bis Fr. 19.11.2021

Wissensansprüche in der Krise

Diskutiert werden diesmal Wissensansprüche in der Krise – ein Thema, das auch, aber nicht nur durch die Corona-Pandemie erhebliche Bedeutung für Wissenschaft und Gesellschaft erlangt hat.

Wir freuen uns auf einen Eröffnungsvortrag von Rudolf Stichweh (Forum Internationale Wissenschaft), Beiträge u. a. von Lea Elsässer (Universität Duisburg-Essen), Philip Manow (Universität Bremen) und Matthias Thiemann (Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE) sowie von Lisa Suckert vom MPIfG. Mit Praktikern aus Politik und Verbänden versuchen wir einen Ausblick auf die Neuausrichtung politischen Handelns nach der Bundestagswahl.

Das Programm und weitere Informationen sind ab Oktober 2021 auf der Webseite des Institutstags einsehbar. Anmeldungen sind ebenfalls ab Obtober möglich.

Wann

18.11.2021
bis 19.11.2021
14:30 Uhr

Wo

Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Paulstraße 3, 50676 Köln

Kosten

keine

Anmeldung

Anmeldung ab Oktober 2021

Veranstalter

MPIfG

Referierende

Rudolf Stichweh, Lea Elsässer, Philip Manow und u.a. Matthias Thiemann sowie von Lisa Suckert.