© pixabay | ParentiPacek

Di. 15.11.2022

Wind of Change? Kultur und Berufstätigkeit von Müttern

ECONtribute setzt mit der Vortragsreihe ReStart einen besonderen Fokus auf Gleichstellungsthemen. Mehrmals im Jahr halten Expert*innen aus dem Cluster und hochrangige Gäste Vorträge, die verschiedene Gleichstellungsaspekte beleuchten und einem breiten Publikum aus der Wissenschaft und der interessierten Öffentlichkeit näherbringen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, in einem virtuellen Raum angesprochene Themen zu vertiefen und neue Netzwerke zu knüpfen.

Uta Schönberg ist Professorin für Volkswirtschaftslehre am University College London. Ihr Forschungsschwerpunkt ist der Arbeitsmarkt – insbesondere beschäftigt sie sich mit Lohnungleichheiten, Bildung und Migration. Ihr Vortrag beschäftigt sich mit der Berufstätigkeit von Müttern in Ost- und Westdeutschland. Kinder sind heutzutage einer der Hauptgründe für Einkommensunterschiede zwischen Männern und Frauen – arbeiten Frauen nach der Geburt ihres Kindes meist weniger als Männer oder kehren erst gar nicht in ihren Beruf zurück. Am Beispiel von ostdeutschen und westdeutschen Müttern beleuchtet Uta Schönberg, wie wichtig die kulturelle Prägung während der Kindheit für die Rückkehr von Müttern in den Beruf ist. Warum kehren ostdeutsche Mütter – auch über dreißig Jahre nach der Wende – noch immer früher nach der Geburt ihres Kindes in den Beruf zurück als westdeutsche? Und was passiert, wenn westdeutsche auf ostdeutsche Kultur trifft und wie können Frauen voneinander lernen?

Wann

15.11.2022
17:00 – 18:15 Uhr

Wo

Online via Zoom

Kosten

keine

Anmeldung

Anmeldung

Veranstalter

ECONtribute (Uni Köln und Uni Bonn)

Referierende

Uta Schönberg (University College London)

Weitere Infos

ECONtribute