© pixabay | Pixel-Sepp

Di. 29.10.2019
bis Do. 28.11.2019

Themenwochen “Sport. Global. Nachhaltig.”

Sport fördert Toleranz und Respekt, stärkt die Selbstbestimmung des Einzelnen und den Zusammenhalt von Gemeinschaften. Damit leistet er einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der Agenda 2030. Mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung haben sich die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen 2015 verpflichtet in ihrem Kampf gegen Armut, Diskriminierung und Umweltverschmutzung niemanden zurückzulassen. Doch der Globale Klimawandel, politische Krisen und auch technische Entwicklungen laufen Gefahr bestehende Ungleichheiten in und zwischen Ländern weiter zu verschärfen.

Vor diesem Hintergrund organisieren das Programm „Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland“ (EBD) von Engagement Global und das Institut für Europäische Sportentwicklung und Freizeitforschung der Deutschen Sporthochschule (DSHS) in Köln im November 2019 erneut gemeinsame Themenwochen.

Unter dem Motto „Sport. Global. Nachhaltig“ wird in diesem Jahr insbesondere das Ziel Nummer 10 – „Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern“ in den Fokus genommen. In institutsübergreifenden Seminaren, Workshops und einer Podiumsdiskussion gehen Studierende und externe Interessierte zusammen mit Expertinnen und Experten der Frage nach, welchen Beitrag der Sport leisten kann, wenn es darum geht, Ungleichheiten zu verringern.

Wann

29.10.2019
bis 28.11.2019
14:00 – 15:00 Uhr

Wo

diverse, siehe Programm

Kosten

Anmeldung

E-Mail an m.neeten@dshs-koeln.de

Veranstalter

DSHS, Engagement Global

Weitere Infos

Link