© pixabay | Marisa Sias

Mi. 17.11.2021

Machinic Capitalism and Molecular Revolution Vol. 2

Gerald Raunig ist als eine bahnbrechende Stimme auf dem Gebiet der transversalen Ästhetik arbeitet am eipcp (European Institute for Progressive Cultural Policies) als einer der Herausgeber der mehrsprachigen Publikationsplattform transversal texts und an der Zürcher Hochschule der Künste als Professor für Philosophie.

Anlässlich der Veröffentlichung von „Dissemblage” – dem zweiten Band von “Machinic Capitalism and Molecular Revolution” und nach seinem richtungsweisenden Werk „Dividuum” – wird Gerald Raunig über die vielfältigen, weitreichenden Referenzen und Beispiele sprechen, die seinem neuen Werk zugrunde liegen.

Anmeldung bis 15. November

Wann

17.11.2021
19:00 Uhr

Wo

Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln

Kosten

keine

Anmeldung

Mail

Veranstalter

KHM

Weitere Infos

KHM