© pixabay

Mi. 23.03.2022

13. Kölner Mediensymposium gemeinsam mit dem Kölner Anwaltverein e.V.

Ein Staat, in dem die Menschen das geltende Recht und justizielle Verfahren nicht grundsätzlich verstehen können, lebt gefährlich.

Wie aber gelingt es, komplizierte (Rechts)Fragen sachlich zutreffend und gleichzeitig verständlich und interessant zu berichten? Darüber diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Medien, Justiz und Anwaltschaft.

Wann

23.03.2022
16:00 – 18:00 Uhr

Wo

online via ZOOM

Kosten

keine

Anmeldung

Anmeldung

Veranstalter

Kölner Forschungsstelle für Medienrecht der TH Köln, Kölner Anwaltverein e.V.

Referierende

Peter Biesenbach (Minister der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen), u.a.

Weitere Infos

TH Köln