© pexels | Anna Shvets

Kölner Wissenschaftler ausgezeichnet

Millionenförderung für Forschungsprojekte

Der Europäische Forschungsrat (ERC) hat die beiden Kölner Wissenschaftler Professor Dr. Michael Bollig und Professor Dr. Stephan Schlemmer von der Universität zu Köln (UzK) mit dem ERC Advanced Grant ausgezeichnet.

Bollig wird für sein Projekt REWILDING mit knapp 2,5 Millionen Euro gefördert. Schlemmer erhält für sein Projekt „MissIons“ ebenfalls Fördergelder in Höhe von 2,5 Millionen Euro. Der ERC Advanced Grant gilt als der wichtigste Förderpreis der europäischen Forschungslandschaft.

ERC Advanced Grants werden an herausragende Wissenschaftler:innen für Projekte vergeben, die aufgrund ihres innovativen Ansatzes mit Unsicherheiten verbunden sind, aber bahnbrechende neue Wege in ihrem jeweiligen Forschungsfeld eröffnen können. Gefördert werden Forscher:innen, die über Jahre konstant erfolgreich auf höchstem Niveau arbeiten.

Michael Bollig ist Professor am Institut für Ethnologie und Sprecher des Global South Studies Center (GSSC). Ein Schwerpunkt seiner Forschung sind Mensch-Umwelt-Beziehungen. Mit seinem Projekt REWILDING möchte Bollig einen Beitrag für das immer bedeutender werdende Gebiet der Umweltanthropologie im Allgemeinen leisten und sich dabei insbesondere den komplexen und ständig ändernden Verflechtungen zwischen Mensch, Flora und Fauna in dem im südlichen Afrika gelegenen Kavango-Zambezi-Schutzgebiet (KAZA TFCA, unter Beteiligung der Staaten Angola, Botswana, Namibia, Zambia, Zimbabwe) widmen. […]

Stephan Schlemmer ist Professor am Institut für Astrophysik der Universität zu Köln. In seinen Labors in Köln werden die Farbspektren von Molekülen in Hochpräzisionsmessungen aufgenommen. Diese Spektren sind so eindeutig mit den Molekülen verbunden wie die Fingerabdrücke eindeutig einem Menschen zugeordnet werden können. Auf diese Weise sind bereits zahlreiche Moleküle im Weltall erstmals durch die Laboruntersuchungen in Köln gefunden worden. […]

Vollständige Quelle: UzK