Prof. Bruening © Klaus Schmidt

Europäischer Diabetespreis

Forschung zu Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit

Hunger kann eines der dringendsten Bedürfnisse sein, das es zu zähmen gilt. Die Ausschüttung von Hormonen und die Aussendung von Nervensignalen kann so massiv sein, dass Menschen schließlich kapitulieren und essen müssen. Für seine herausragenden Beiträge zum Verständnis dieser Wechselwirkungen im Körper ist Univ.-Prof. Dr. Jens Claus Brüning. […]

Als die Insulinrezeptoren aus diesen AgRP-Neuronen entfernt wurden, verlor das Insulin zudem etwa die Hälfte seiner Fähigkeit, die Glukoseproduktion in der Leber zu unterdrücken. Dies brachte die Forscher auf die Idee, dass diese Neuronen alle Informationen über den Zustand des Energiekörpers erhalten und darauf reagieren, indem sie sowohl die Nahrungsaufnahme als auch den Glukosestoffwechsel regulieren. […]

Die Entdeckungen des Wissenschaftlers und seiner Gruppe haben den Weg für große wissenschaftliche Durchbrüche geebnet. „Ich freue mich sehr über diesen Preis – er ehrt auch eine große Gruppe von Menschen, mit denen ich in den letzten 20 Jahren die Ehre hatte zusammenzuarbeiten. Sie alle haben zu dem beigetragen, was wir entdeckt haben. Die mit dem Preis verbundene Finanzierung wird uns die Freiheit geben, Projekte zu erforschen, für die wir keine spezifische Finanzierung haben. Wir werden versuchen, verschiedene Dinge abseits der ausgetretenen Pfade zu erforschen und hoffentlich mit neuen interessanten Entdeckungen für die Zukunft aufwarten“, sagt Prof. Brüning.

Vollständige Quelle: Uniklinik