© pixabay | xxolaxx

Enthüllung des SOLANGE Kunstwerks

Künstlerin Katharina Cibulka für die Uni Köln

In Zusammenarbeit mit der österreichischen Künstlerin Katharina Cibulka setzt die Universität zu Köln ein Zeichen für Chancengerechtigkeit: Ein Teil der Fassade des Hauptgebäudes wird mit einem handbestickten Baustellennetz verhüllt, das mit einem Spruch die Gleichberechtigung der Geschlechter thematisiert. Am 15. Juni wird an der eingerüsteten Fassade des Hauptgebäudes der Universität (Rückseite) der großformatige, im Kreuzstichverfahren handgefertigte Satz zu sehen sein, der erst dann von der Künstlerin „entrollt“ und veröffentlicht wird. Auch alle Kölner*innen können das Baustellennetz vom Grüngürtel aus betrachten und sich mit dem Kunstwerk und seiner Aussage auseinandersetzen. Die Aktion an der Universität wurde von der Gleichstellungsbeauftragten initiiert und vom Rektorat und dem Dezernat Gebäude- und Liegenschaftsmanagement unterstützt.

Die Textarbeiten von Katharina Cibulka in ihrem Projekt SOLANGE hinterfragen aktuelle gesellschaftliche Machtstrukturen und machen auf die Notwendigkeit von Veränderungen aufmerksam. Sie beginnen alle mit dem Wort „Solange“ und enden mit „bin ich Feminist:in“. SOLANGE versteht sich als partizipatives feministisches Kunstprojekt im öffentlichen Raum, bei dem Themen vor Ort aufgegriffen und in einem SOLANGE-Satz verdichtet werden. Zur Entwicklung des Satzes waren alle Mitglieder der Universität eingeladen Vorschläge einzureichen. Die Arbeiten der Künstlerin waren bereits in zahlreichen Städten wie Innsbruck, Rabat, Wien, Bregenz, Ljubljana und Freiburg zu sehen.

Die Universität lädt alle Interessierten herzlich zur finalen Netzmontage und Vernissage an der Rückseite des Hauptgebäudes in Richtung Grüngürtel ein. Im Anschluss an die Enthüllung führen die Gleichstellungsbeauftragte Annelene Gäckle, der Prorektor für Akademische Karriere und Chancengerechtigkeit Professor Dr. Stephan Schröder und die Künstlerin Katharina Cibulka in das Kunstwerk und seine Entstehung ein. Bei einem Get-Together haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich anschließend mit der Künstlerin über das Kunstwerk auszutauschen. Das Netz ist voraussichtlich bis zum Ende des Jahres am Hauptgebäude der Universität zu sehen.

Mittwoch, 15. Juni 2022, um 11.30 bis 12:30 Uhr
„Enthüllung des SOLANGE Kunstwerks am Uni-Hauptgebäude“
Grüngürtel, Rückseite des Hauptgebäudes der Universität zu Köln, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln

Vollständige Quelle: Universität zu Köln