© pexels

Schlechtere Erinnerung an den Geldbetrag

Studie zur Kartenzahlung

Wie genau sich Menschen Ausgaben merken, hängt davon ab, wie sie bezahlen: ob bar oder mit Karte. Eine Studie hat gezeigt, dass die Erinnerungsgenauigkeit an den Akt des Bezahlens bei Kartenzahlungen niedriger ist als bei Barzahlungen.

Für 2017 wird geschätzt, dass rund 3 Milliarden neue so genannte Smartcards weltweit ausgegeben werden. Smartcards sind multifunktionelle Karten, die mitunter auch Bonusprogramme, Identifizierung des Nutzers oder andere Informationsfunktionen anbieten. Zukünftig könnten solche Funktionen auch direkt über Smartphones oder Smart Watches gebündelt werden.
Diesen Boom haben die Forscherinnen und Forscher der Universität zu Köln und der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt nun zum Anlass genommen, die Auswirkungen des Wandels der Bezahlmethoden auf die Kundinnen und Kunden zu untersuchen. {…}

Vollständiger Artikel der Universität zu Köln