© pexels

Rivalität und Fan-Aggressionen

Internationaler Nachwuchspreis

Für seine Forschung zu Rivalität und Fan-Aggressionen wurde Sporthochschul-Doktorand Johannes Berendt in Bern mit dem New Researcher Award der European Association for Sport Management (EASM) ausgezeichnet.

Jedes Jahr werden auf der EASM, Europas größter Sportmanagement-Konferenz, die innovativsten Forschungsprojekte von NachwuchswissenschaftlerInnen ausgezeichnet. Zum ersten Mal in der Geschichte ging der Preis jetzt an die Deutsche Sporthochschule Köln. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren konnte sich Johannes Berendt, Doktorand am Institut für Sportökonomie und Sportmanagement, gegen internationale Konkurrenz durchsetzen. Im Finale in der Schweiz überzeugte er die Jury mit seiner Präsentation zum Thema „Rivalität und Fan-Aggression – Warum Konflikt wertgeschätzt und nicht heruntergespielt werden sollte“. {…}

Vollständiger Artikel der Deutschen Sporthochschule Köln