© pexels

Mi. 24.01.2018

Dr. Algorithmus

Die fortschreitende Digitalisierung verändert die Medizin grundlegend. Umfassend erhobene Gesundheitsdaten sollen maßgeschneiderte Diagnosen und Therapien erlauben, Ärztemangel und Pflegenotstand durch Telematik überwunden werden. Die neuen Möglichkeiten versprechen eine in vielen Hinsichten bessere Gesundheitsversorgung und -forschung. Zudem können wir mithilfe einer immer breiteren Auswahl von Gesundheits-Apps, Wearables und anderen digitalen Anwendungen größeren Einfluss auf unsere Gesundheit nehmen. Der digitalen Medizin wird ein enormes Potenzial zugetraut.

Dr. Watson und die Zukunft der Medizin
Dr.-Ing. Matthias Reumann
Mitglied des Forscherteams IBM Research im Züricher Forschungsinstitut für biologische Systeme, Schweiz

Das Verhältnis von Mensch und Maschine im digitalisierten Gesundheitswesen
Prof. Dr. theol. habil. Arne Manzeschke
Leiter der Fachstelle für Ethik und Anthropologie im Gesundheitswesen
Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften (TTN)
Ludwig-Maximilians-Universität München

Wann

24.01.2018
18:00 – 19:30 Uhr

Wo

Hauptgebäude der Universität zu Köln, Hörsaal XII, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln

Kosten

keine

Anmeldung

keine

Veranstalter

ceres

Weitere Infos

Flyer
ceres Webseite