© Builders Club

Kölner Klopfer 2018

Studierende der KISD würdigen Londoner Designstudio

Builders Club beschäftigen sich vor allem mit Bewegtbildern wie Musikvideos, TV-Werbung oder interaktiven Installationen und kombinieren dabei gefilmtes Material mit Animationen.

„Builders Club erschaffen herausragende Arbeiten im Bereich Motion, Animation und Film. Charakteristisch ist das Spiel mit Zeit, Materie und Physik durch Slow-Motion Shots und fotorealistische Animationen. Das Studio schafft es, hybride Realitäten zu entwerfen, die das Künstliche und Reale balancieren. Ihre Arbeiten benutzten nicht nur eine visuell hervorragende Sprache, sondern schaffen eine einzigartige Atmosphäre“, begründet die rein studentisch besetzte Jury der KISD die Entscheidung.

Das Designstudio Builders Club wurde 2015 von Julien Simshäuser und Jonas Hegi gegründet und ist im Londoner East End beheimatet. Durch Experimentieren mit moderner Technologie versuchen sie, künstlerische Möglichkeiten zu entdecken, um Geschichten zu erzählen. Zu ihren Klienten gehören unter anderem Vice, I-D, MTV und verschiedene Modehäuser wie Burberry, Gucci, Hermès und Yves Saint Laurent.

Die Studierenden der KISD der TH Köln zeichnen seit 1996 jährlich Designerinnen und Designer mit dem „Kölner Klopfer“ aus. Damit würdigen sie herausragende Personen oder Gruppen, die sich nach ihrer Ansicht in besonderem Maße um das Design verdient gemacht haben. In einer Vollversammlung werden die von den Studierenden ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten für den „Kölner Klopfer“ präsentiert und in einer geheimen Wahl zur Abstimmung gestellt.

Meldung der KISD