© pexels | pixabay

project cologne

RFH macht Startups fit

Mit dem Verbundprojekt »Fit for Invest« by hgnc bündeln die vier größten Kölner Hochschulen ihre Stärken und machen Startups “Investment-ready”. Die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) hat im Hochschulverbundprojekt die Aufgabe, Studierende praxisnah für Startup-Projekte zu mobilisieren. Unter dem Titel „project cologne“ hat das RFH-Team bereits die zweite Challenge für Studierende zum Thema „Silver Ager“ in Kooperation mit der Deutschen Telekom initiiert und präsentiert nun auch einen Website-Relaunch mit neuem Design und neuen Funktionen. Jedes Jahr sind zwei bis drei Challenges geplant, die nächste voraussichtlich im September. […]

Profis für Design Thinking Workshops, Expert*innen-Runden und Pitch Coachings mit Profis aus z.B. „Die Höhle der Löwen“ unterstützen bei der Entwicklung von Ideen. Projektverantwortliche der Deutschen Telekom stehen den Studierenden in Einzelsessions zur Seite. Auf die ersten drei Challenge-Sieger warten insgesamt 10.000€ Startkapital.

Warum kann Technologie für ältere Menschen so wichtig sein? Nicht nur in Pandemiezeiten, sondern auch im globalen Trend werden immer mehr ältere Menschen abhängig von externer Hilfe im eigenen Heim. Im Markt gibt es zwar Lösungen, die über Technologien neue Ansätze bieten, meist sind diese aber komplex und für Senioren schwer verständlich. Die Deutsche Telekom stellt sich diesem Problem und versucht Lösungen zu schaffen, die Senior*innen gerecht werden. In der „Silver Ager“-Challenge jetzt auch gemeinsam mit Studierenden.

Die Herausforderung: Technologie muss verständlich und einfach sein, der Service muss dieser Zielgruppe gerecht und Lösungen einfach gedacht werden. Es gilt Vorbehalte gegenüber neuen Technologien zu berücksichtigen und Prozesse zu vereinfachen sowie Datenschutzregeln einzuhalten. Diese Anforderungen sollten die studentischen Teams bei der Lösungsentwicklung beachten, um der Altersgruppe der 60-85-Jährigen die größtmögliche Autonomie für ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Mit dem Verbundprojekt »Fit for Invest« by hgnc bündeln die vier größten Kölner Hochschulen (TH Köln, Universität zu Köln, Deutsche Sporthochschule Köln, Rheinische Fachhochschule Köln) ihre Stärken und machen Start-ups “Investment-ready”. Das Projekt bringt Know-how, Innovation und Kapital zusammen und stärkt die Start-up-Landschaft in der Region Köln.

»Fit for Invest« by hgnc wird unter Federführung der TH Köln vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Förderprogramms EXIST-Potentiale über vier Jahre mit rund vier Millionen Euro unterstützt.