© Gerhard Kuhne

Do. 03.11.2022

Viola Yip: Between the Lines

“Between the Lines” bedeutet: Mittels Viola Yips Körperbewegungen wird eine Choreografie zwischen Klang und Bewegungen entwickelt, die die traditionellen Vorstellungen von Technik und Ausführung in Frage stellt. Das Instrument in Form eines Kleides besteht aus verschiedenen Audiokabeln, die den Fluss von Audiosignalen kontrollieren. Yips Körperbewegungen ermöglichen in Zusammenspiel mit dem Kleid ein breites Spektrum an Entfernungen, Druck und Geschwindigkeiten und formen so ein hybrides Mensch-Maschine-Performanceinstrument, das es ermöglicht, komplexe Klänge entstehen zu lassen und sie mit der Zeit zu modulieren.

In letzter Zeit war Viola Yips unter anderem im Hong Kong Arts Center, im Center for New Music and Audio Technologies (CNMAT) an der UC Berkeley, im Center for Computer Research in Music and Acoustics (CCRMA) in Stanford, im Issue Project Room (NYC), im Art Club of Chicago, auf der Cycling ’74 Expo, im Sonic Arts Research Center der Queen’s University Belfast, im QO-2 (Brüssel), in der Kunst Station Sankt Peter (Köln), im Radialsystem (Berlin) und in der Pinakothek der Moderne (München) zu hören.

Wann

03.11.2022
20:00 Uhr

Wo

Aula KHM, Filzengraben 2, 50676 Köln

Kosten

keine

Anmeldung

ohne Anmeldung

Veranstalter

KHM

Referierende

Viola Yip – Künstlerin

Weitere Infos

KHM