© pixabay | Tumisu

Mi. 14.04.2021

Verschwörungstheorien während Corona

Verschwörungsnarrative, die schon seit vielen Jahrzehnten existieren, werden gerade in der Corona-Pandemie reaktiviert. Auf so genannten „Hygiene-Demos“ kommen radikale Impfgegner*innen, Esoteriker*innen und Personen aus dem Spektrum der extremen Rechten zusammen.

Problematisch erweisen sich besonders die Versuche rechter Akteur*innen, die Proteste zu unterwandern. Der Vortrag beleuchtet Verschwörungsmythen und zeigt deren historische Kontinuitäten auf, skizziert die antisemitischen Wurzeln und stellt aktuelle Entwicklungen dar.

Wann

14.04.2021
17:00 – 18:30 Uhr

Wo

Online

Kosten

keine

Anmeldung

Zoom-Link

Veranstalter

TH Köln

Referierende

Tom Uhlig, Anne Frank Bildungsstätte

Weitere Infos

Veranstaltung