© Costa Belibasakis

Mo. 03.05.2021

Mikromobilität: Das Potenzial der E-Scooter

Für Kurzstrecken sind sie perfekt und in den Städten nicht mehr zu übersehen: Elektro-Scooter. Ihre Nutzung soll den innerstädtischen Verkehr entlasten, Abgase verringern, die Mobilität steigern und Anreize zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel schaffen. Doch E-Scooter ist nicht gleich E-Scooter. Der erwartete Nutzen dieser Fahrzeuge zeigt sich bislang nur teilweise. Was braucht es also, damit Roller mit Elektroantrieb einen Mehrwert für die Gesellschaft erzeugen?

Dieser Frage gehen Prof. Michael Frantzen und Felix Vreden nach. Sie stellen zudem neue Entwicklungen im Bereich der Mikromobilität und einen innovativen E-Scooter vor.

Die Veranstaltung findet online via ZOOM statt. Hier der Link zur ZOOM-Teilnahme.

Für die Nutzung von Zoom müssen Sie nicht unbedingt die Zoom-App installieren. Sie können Zoom auch online im Browser nutzen. Tipps dazu.

Ein einfacher Datenschutz ist über eine Rahmenvereinbarung zwischen Zoom und der TH Köln abgeklärt. Verschiedene Funktionen wurden auf Grund des Datenschutzes deaktiviert,
DSGVO konform. Die Datenspeicherung erfolgt auf ausländischen Servern. Mehr dazu.

Handout

Wann

03.05.2021
18:00 – 19:00 Uhr

Wo

Online

Kosten

keine

Anmeldung

ZOOM-Link
ID: 863 6173 3540
Kenncode: 724077

Veranstalter

KWR/Stadt Köln/TH Köln

Referierende

Prof. Dr. Michael Frantzen, TH Köln
Felix Vreden (M.Sc.), PLEV Technologies GmbH