© pixabay | geralt

Mi. 13.05.2020

Influencer-Marketing – Wie nötig ist ein Ethikkodex?

In sozialen Medien wie Instagram empfehlen Influencer uns die aktuellste Mode, neuste elektronische Geräte oder auch Dienstleistungen. Weil sie damit unser Kaufverhalten beeinflussen, nutzen Unternehmen die Meinungsmacher und Vorbilder gezielt, um über sie ihre Markenbotschaften zu verbreiten. Doch nach welchen Regeln funktioniert das Influencer-Marketing? Ist es beispielsweise ethisch vertretbar, wenn Influencer ihre Kinder der Öffentlichkeit präsentieren, um damit den Erfolg ihres Instagramkanals zu erhöhen? Und wie können Fake-Influencer identifiziert werden, die z.B. die Zahl ihrer Follower manipulieren, um mehr Kooperationsanfragen von Unternehmen zu erhalten?

Prof. Dr. Horn von der ISM spricht über ethische (Spiel-)Regeln in sozialen Netzwerken und stellt aktuelle Forschungsergebnisse vor.

_____

Gastgeber: Herbert von Halem Verlag
Der Herbert von Halem Verlag ist ein wissenschaftlicher Verlag mit den Programmschwerpunkten Kommunikations- und Medienwissenschaft und Soziologie sowie Praxisliteratur aus den Bereichen Journalismus, Public Relations und Film. Interdisziplinäre Sichtweisen auf Forschungsgegenstände und spannende Nischenforschung sind ebenso vertreten wie wichtige Standardwerke. Hinzu kommen Sachbücher, die sich mit wichtigen Fragen und Problemen unserer Mediengesellschaft auseinandersetzen.

Seit 2013 organisiert der Herbert von Halem Verlag regelmäßig die “Kölner Mediengespräche”. In Gesprächsrunden, Vorträgen oder auch Präsentationen setzen sich unsere AutorInnen und weitere kompetente Gäste mit Fragen aus der Welt der Medien und der Kommunikation auseinander.

Herbert von Halem Verlag

Wann

13.05.2020
19:00 – 21:00 Uhr

Wo

Herbert von Halem Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Schanzenstr. 22, 51063 Köln

Kosten

keine

Anmeldung

Anmeldung | 60 Plätze

Veranstalter

KWR, ISM

Referierende

Prof. Dr. Carmen Horn, International School of Management (ISM)