© pexels | pixabay

Do. 29.04.2021

Corona und Demokratie

Die Corona-Pandemie hält uns nun bereits seit etwas mehr als einem Jahr in Atem. Während jede*r auf ganz individueller Ebene betroffen ist, haben es sich die Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln (UzK), die Rechtsanwaltskammer Köln und das Institut für Anwaltsrecht an der UzK gemeinsam zur Aufgabe gemacht, einen Blick auf das große Ganze zu werfen.

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die rechtsstaatlich-demokratische Ordnung der Bundesrepublik aus? Inwiefern werden die einzelnen Rechte der Bürger*innen beeinträchtigt?

Unter anderem auf diese Fragen werden am Vormittag drei renommierte Referenten mit ihrer Expertise versuchen Antworten zu finden. Im Anschluss an die Vortragsreihe folgt am Nachmittag eine Diskussionsrunde mit vier Diskutant*innen, die uns ihr Denken näherbringen.

Wann

29.04.2021
10:00 – 15:30 Uhr

Wo

Online

Kosten

keine

Anmeldung

Link

Veranstalter

Demokratie-Stiftung der UzK

Weitere Infos

Veranstaltung