© pixabay_trapezemike

Förderung für neu zugewanderte Jugendliche

ZEIT-Stiftung fördert Ausweitung des Programms auf NRW

Das Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln und die Katholische Hochschule NRW fördern neu zugewanderte Jugendliche in Nordrhein-Westfalen mit der Initiative WEICHENSTELLUNG für Ausbildung und Beruf. Damit unterstützen sie Jugendliche dabei, einen ersten berufsqualifizierenden Schulabschluss zu erwerben und den Weg in eine Ausbildung oder den Wechsel in die gymnasiale Oberstufe bzw. zu einem Berufskolleg zu meistern. Für die Jugendlichen stellt diese Phase eine besondere Herausforderung dar, da sie sich in Deutschland in kurzer Zeit in einem neuen Schulalltag zurechtfinden und sich gleichzeitig beruflich orientieren müssen. Regulär werden junge Menschen, die in Deutschland erstmalig eine Schule besuchen, über einen Zeitraum von zwei Jahren in Vorbereitungsklassen auf den Besuch einer Regelklasse vorbereitet. Darüber hinaus erhalten sie in der Regel keine weitere (Sprach)förderung.

In der Initiative WEICHENSTELLUNG für Ausbildung und Beruf arbeiten Studierende beider Hochschulen in multiprofessionellen Teams zusammen und schauen aus ihrem jeweiligen Blickwinkel, also aus der fachlichen (Universität zu Köln) und aus der sozialen (Katholische Hochschule NRW) Perspektive, auf die individuelle Situation der Jugendlichen. Unterstützt werden sie dabei von Lehrkräften der Schulen. Geplant ist, dass die Studierenden in den Unterricht gehen und nachmittags und an den Wochenenden Förderstunden anbieten, Bewerbungstrainings durchführen und mit den Jugendlichen Ausbildungsstätten besuchen. Vorab werden die Studierenden in Seminaren auf die Arbeit an den Schulen vorbereitet. Sie nehmen an dem Projekt im Rahmen ihrer Praxisphasen teil, die Teil ihres Bachelorstudiums sind.

WEICHENSTELLUNG ist ein bundesweites Mentoring-Programm der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Seit 2016 gibt es das Programm zur Förderung von Kindern und Jugendlichen auch in Nordrhein-Westfalen. Hier startete zunächst die Initiative WEICHENSTELLUNG für Viertklässler, in der Grundschulkinder beim Übergang auf eine weiterführende Schule von Lehramtsstudierenden der Universität zu Köln unterstützt werden. {…} Bei WEICHENSTELLUNG für Ausbildung und Beruf betreuen Lehramtsstudierende der Universität zu Köln und Studierende der Sozialen Arbeit der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen Jugendliche, die die neunte Klasse besuchen. Die ZEIT-Stiftung erhält für WEICHENSTELLUNG im Rahmen der Patenschaftsinitiative „Menschen stärken Menschen“ Fördermittel des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und unterstützt daraus das Programm WEICHENSTELLUNG für Ausbildung und Beruf in Nordrhein-Westfalen mit 50.000 Euro. Gefördert wird WEICHENSTELLUNG für Ausbildung und Beruf auch von der Hans Dornbluth-Stiftung. {…}

Vollständige Quelle: Uni Köln