© pixabay/TheAndrasBarta

Förderbekanntmachung

Netzwerke 2021 des Landes NRW

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW NRW) hat seine Forschungsförderung neu ausgerichtet. Im Kern geht es darum, einer freien und wissenschaftsgetriebenen Forschung Vorrang zu gewähren. Im Rahmen dieser Neuausrichtung der Forschungsförderung hat das MKW NRW ein Konzept zur zukünftigen themenoffenen Forschungsförderung entwickelt. Das Konzept stützt sich auf einen fach- und disziplinübergreifenden Ansatz und soll die Hochschulen und Forschungseinrichtungen in NRW bei ihrer Profilierung, Schwerpunktbildung und Vernetzung stärken und unterstützen.

Das vorliegende Förderinstrument „Netzwerke“ ist im Handlungsfeld „Vernetzung“ verortet. Das Ziel des Förderinstruments ist es, bereits bestehende thematisch fokussierte, standortübergreifende Forschungsnetzwerke von Universitäten, Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und außeruniversitären Forschungseinrichtungen nachhaltig zu stärken, diese auszubauen und ihre Sichtbarkeit und internationale Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Das Förderinstrument ist themenoffen, d.h. die Themen der Netzwerke können aus dem gesamten Spektrum der Lebens-, Natur-, Ingenieur-, Geistes- und Sozialwissenschaften stammen und sowohl Grundlagenforschung als auch angewandte Forschung abdecken. Gefördert werden sollen die Netzwerke, deren Programm und Entwicklungsziele im landes-, nationalen und internationalen Vergleich die größten langfristigen Erfolgsaussichten haben. Im Ergebnis sollen die geförderten Netzwerke dabei unterstützt werden, eine Nachhaltigkeit und Anschlussfähigkeit, wie z.B. Zukunftscluster, Exzellenzcluster oder andere größere nationale oder internationale Forschungsverbünde, zu erreichen.

Informationsveranstaltung zur Bekanntmachung: Dienstag, 15. Juni von 13-15 Uhr, Webex

Anmeldung bis 11. Juni, per Mail, Betreff „Anmeldung Infoveranstaltung Netzwerke NRW“

Infomationen beim DLR-Projektträger