© TH Köln | Thilo Schmülgen

Deutschlandstipendium

Programm fördert Studierende mit je 300 Euro pro Monat

Über das Deutschlandstipendium der TH Köln unterstützen 63 Unternehmen, Stiftungen und Vereine zurzeit 201 Studierende der Hochschule. Beim jährlichen „Meet and Greet“ auf dem Campus Deutz trafen die Stipendiengeber ihre Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Um die besten Studierenden für die Förderung auszuwählen, hat die TH Köln ein aufwändiges Verfahren etabliert. Ein hochschulinternes Gremium prüft zunächst die Eignung der Bewerberinnen und Bewerber im Hinblick auf Studienleistung, ehrenamtliches Engagement und soziale Umstände. Anschließend folgen Auswahlgespräche vor einer Gutachtergruppe aus Hochschulangehörigen, die von den Förderinnen und Förderern beraten werden. Neben Fragen zu ihrer Lebensgeschichte und Motivation halten die Kandidatinnen und Kandidaten einen Kurzvortrag – in diesem Jahr unter anderem zum Generationenkonflikt und der damit verbundenen Gefahr einer gesellschaftlichen Spaltung zwischen „Jung“ gegen „Alt“.

„Unsere Förderer schätzen die Möglichkeit, am Auswahlprozess beratend teilzunehmen und so frühzeitig mit ihren zukünftigen Fach- und Führungskräften ins Gespräch zu kommen. Diesen Austausch unterstützen wir mit dem jährlichen Meet and Greet“, sagt Prof. Dr. Stefan Herzig, Präsident der TH Köln. „Durch unser mehrstufiges Verfahren – das meines Wissens nach deutschlandweit einmalig ist – stellen wir sicher, dass besonders talentierte und engagierte Studierende auf ihrem Weg in berufliche und gesellschaftliche Verantwortung gefördert werden“, so Herzig weiter.

Die 63 Förderinnen und Förderern das Deutschlandstipendium an der TH Köln unterstützen insgesamt 126 Bachelor- und 75 Masterstudierende. Durch das Programm erhalten die Studierenden je 300 Euro pro Monat. 150 Euro zahlen die von der Hochschule gewonnenen Förderinnen und Förderer, 150 Euro das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds ist mit 37 Stipendien der größte Förderer an der TH Köln. Ebenfalls zu den Premiumförderern zählen der Verein der Förderer des Instituts für Versicherungswesen an der Technischen Hochschule Köln e.V. sowie die Hans Hermann Voss-Stiftung. {…}

Vollständige Quelle: TH Köln