© pexels | Gabby K

Corona-Brennglas Sportmedizin

Spätfolgen nach Erkrankung

Prof. Wilhelm Bloch ist Mediziner. Sein Fachgebiet sind Ultrastrukturen, die feinsten Strukturen menschlichen Gewebes und menschlicher Zellen. Um sie sichtbar zu machen, arbeitet er in seinem Labor der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) auch mit einem hochauflösenden und extrem vergrößernden Transmissionselektronenmikroskop. So kann er sehen und beschreiben, was sich tief innen im Organismus verändert, zum Beispiel wenn man Sport treibt oder wenn man am Coronavirus erkrankt. […]

Bloch sah – neben anderen Veränderungen vor allem in der Lunge – rote Blutkörperchen, auch Erythrozyten genannt, die derart verformt waren, dass man sie fast nicht mehr als solche erkennen konnte. Die Erythrozyten sind dafür zuständig, dass Sauerstoff von der Lunge in die Zellen gelangt. Auf den Bildern hatten sie ungewöhnliche Fortsätze und viele von ihnen waren kleiner als üblich. […]

„Auf Bildern des Lungengewebes von Covid-Patienten sieht man dort, wo normalerweise Lungenepithelzellen und Kapillarendothelzellen der Gefäße direkt aneinander liegen müssten, einen Zwischenraum gefüllt unter anderem mit Bindegewebe. Ist das Bindegewebe krankhaft vermehrt, spricht man von einer Fibrose. Eine Fibrose an diesen kleinen Strukturen bedeutet, dass nur noch wenig Sauerstoffaustausch stattfinden kann“, erklärt Bloch. […]

Blochs Erkenntnisse auf ultrastruktureller Ebene dienen dazu, Antworten auf solche Fragen zu finden. Seine Analysen helfen, neue Erkrankungen wie Covid-19 besser zu verstehen und spezifische Therapiemöglichkeiten zu entwickeln. „Normalerweise dauert der Prozess, eine Krankheit zu verstehen, Jahre. Jetzt muss das in kürzester Zeit passieren. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es bislang noch keine spezifische Therapie gibt“, sagt Bloch. […]

Wer sich angesichts all dieser alarmierenden Befunde am liebsten zu Hause verkriechen würde, dem rät Bloch ein Alternativprogramm: Sport. Denn Sport, so erklärt der Mediziner, ist weiterhin eine gute Idee. Schließlich stärkt regelmäßige körperliche Aktivität das Immunsystem und hält auch in Zeiten von Corona fit. […]

Vollständige Quelle: DSHS