© pexels | Andrea Piacquadio

Akademisierung Pflegeberufe

Fachkräftemangel entgegenwirken

Das Institut für Pflegewissenschaft der Universität zu Köln (UzK) weist zum Internationalen Tag der Pflegenden darauf hin, dass die Anforderungen an die Berufsgruppe der Pflegenden stetig steigen und daher zunehmend akademische Qualifizierungen erfordern.

Die Coronapandemie macht es deutlich: Pflege ist hochkomplex und stellt an Pflegefachpersonen höchste Anforderungen – nicht nur auf Intensivstationen. Daher fordert auch der International Council of Nurses (ICN, Weltbund der Pflegenden), dass Angehörige der Pflegeberufe zur Führung befähigt werden müssen, um eine Gesundheitsversorgung mit Zukunft zu gestalten. […]

Die Anforderungen an die Berufsgruppe der Pflegenden steigen in allen Bereichen kontinuierlich. Dementsprechend klafft eine riesige Lücke zwischen der Bedeutung dieser Berufsgruppe – die in der klinischen Krankenversorgung etwa 40 Prozent ausmacht – und ihrer beruflichen Positionierung, die auch die Möglichkeit aktiver Mitgestaltung von Prozessen betrifft.

Während in vielen anderen europäischen Ländern – etwa den Niederlanden, Großbritannien oder Frankreich – ein Bachelorabschluss oder vergleichbarer Studienabschluss Grundvoraussetzung für die Ausübung des Pflegeberufs ist, wird in Deutschland ein Großteil der Pflegenden an beruflichen Fachschulen ausgebildet. Die Quote von Hochschulabsolvent:innen in der direkten Pflege liegt in Deutschland noch immer bei weniger als 4 Prozent. […]

Gerade vor dem Hintergrund des Mangels an Pflegefachpersonal sollten Arbeitgeber in allen Settings der pflegerischen Versorgung Arbeitsplätze für höher qualifiziertes Personal in der direkten Patient:innenversorgung schaffen. Wenn Bachelorabsolvent:innen hier langfristige Perspektiven finden, könne das einen Wandel in der pflegerischen Versorgung begünstigen, der seit Jahren von einem Pflegenotstand gekennzeichnet ist. Die Pandemie hat die gesellschaftliche Aufmerksamkeit auf die berufliche Pflege erhöht und ihre Bedeutung für die Gesundheitsversorgung deutlich gemacht. […]

Am Institut für Pflegewissenschaft an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln werden Studierende seit 2017 in dem dualen Studiengang Klinische Pflege auf Bachelorniveau ausgebildet. Schwerpunkte des Studiums sind die Vermittlung pflegewissenschaftlicher Grundlagen, Evidenzbasierter Praxis sowie Fallsteuerung. […]

Vollständige Quelle: UzK