© DLR

Wirtschaftsdaten zur Energiewende

Beschäftigung im Bereich erneuerbare Energien

Von den knapp 690.000 Beschäftigten in der deutschen Energiewirtschaft im Jahr 2016 arbeitete mit 338.600 knapp die Hälfte im Bereich der erneuerbaren Energien. Insgesamt ist die Beschäftigung in der Energiewirtschaft seit dem Jahr 2000 durch den Ausbau der erneuerbaren Energien gestiegen.

Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie beauftragte Studie. Verfasser sind das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung und der Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung. {…}

Die Wissenschaftler betrachteten in der Studie auch die Entwicklung bei den erneuerbaren Energien. Hier ist die Zahl der Beschäftigten 2016 erstmals wieder leicht angestiegen. {…}

Insgesamt ermöglichen die vorliegenden Zahlen den Wandel, der sich mit der Energiewende vollzieht, nun auch anhand ökonomischer Indikatoren darzustellen. Es hat eine deutliche Verschiebung der Beschäftigung hin zu den erneuerbaren Energien gegeben. Waren 2000 noch über 70% der Beschäftigten der konventionellen Energiewirtschaft zuordenbar, so waren es 2016 nur noch rund 40%.

Vollständige Meldung des DLR