© pexels

Wettkampfgemeinschaft Köln

DHM Rudern

Mit einer Wettkampfgemeinschaft von Studierenden der Universität zu Köln und der Deutschen Sporthochschule nahm das erste Mal seit langem wieder eine Kölner Mannschaft an einer Deutschen Hochschulmeisterschaft im Rudern teil. Die 70. Deutsche Hochschulmeisterschaft des ADH (Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband) fand in diesem Jahr im Rahmen der offenen Landesmeisterschaften Brandenburg auf der Regattastrecke Beetzsee statt.

Mit fünf Booten ging die Wettkampfgemeinschaft Köln am vergangenen Wochenende in Brandenburg an den Start. Mit dabei waren auch einige Studierende, die erst in diesem Sommersemester im BAS 5 Ruderkurs mit dem Rudern begonnen haben. Sie starteten im sogenannten „Novicen-Rennen“ (500 m), einem Rennen für Ruder-Neulinge. Der „Novicen“ Frauen Doppelvierer mit Sophie Dirler, Elisa Weber, Kimberly Wienand, Malti Marek und Steuerfrau Melina Döring (DSHS Köln) ging am Samstag an den Start. Vom Vorlauf, über den Hoffnungslauf bis hin zum B-Finale konnte sich die Mannschaft steigern, kam in einer Zeit von 2:12,98 am Ende jedoch nicht über den 3. Platz des B-Finales hinaus. {…}

Vollständiger Artikel der Deutschen Sporthochschule Köln