© pexels

Weltspiele der Studierenden

DSHS entsendet Taekwondo-KämpferInnen

Im August kommen Studierende aus aller Welt zur Sommer-Universiade nach Taipeh (Taiwan). Im Taekwondo-Team mit dabei sind auch Studierende der Deutschen Sporthochschule Köln: Triumf Beha, Madeline Folgmann, Julia Ronken und Adrian Wassmuth.

Im Rhythmus von zwei Jahren werden die Sommer-Universiaden, auch Weltspiele der Studierenden genannt, vom internationalen Hochschulsportverband veranstaltet. In diesem Jahr entschied sich die „Fédération Internationale du Sport Universitaire“ (FISU) für Taipeh als Austragungsort der mit knapp 13.000 Teilnehmenden aus über 170 Nationen größten Multisportveranstaltung nach den Olympischen Spielen. Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) entsendet eine Delegation von 125 Sportlerinnen und Sportlern nach Taiwan, die in insgesamt 14 Disziplinen an den Start gehen (Badminton, Basketball, Bogenschießen, Fechten, Gerätturnen, Gewichtheben, Golf, Judo, Leichtathletik, Rollersports, Schwimmen, Taekwondo, Tischtennis und Wasserspringen). Die Deutsche Sporthochschule Köln wird im Taekwondo durch die aktuelle Hochschulmeisterin Madeline Folgmann sowie Triumf Beha, Julia Ronken und Adrian Wassmuth vertreten sein.

Vollständiger Artikel der Deutschen Sporthochschule Köln