© Caroline Jungen | CBS

Start-up-Ideenwettbewerb

CBS-Studierende gewinnen mit Geschäftsideen

Während oder nach des Studiums ein eigenes Start-up gründen ist eine große Herausforderung. Wie attraktiv ist die erste eigene Geschäftsidee im Vergleich zu anderen Ideen – und wie kann man das risikolos herausfinden? Studierende und Absolvent/-innen von Kölner Hochschulen wie der CBS haben jedes Jahr die Gelegenheit, ihre Geschäftsidee beim „Ideenwettbewerb der Kölner Hochschulen“ des hgnc e.V., dem hochschulgründernetz cologne, einzureichen und von Profis bewerten zu lassen.

Bei der Preisverleihung 2018 am 30. Oktober gingen zwei der sieben Preise an Teams mit CBS-Background: Den mit 500 Euro Startkapital dotierten Platz 2 erreichte die Idee „Compounder“, bei der die CBS-Bachelor-Studentinnen Evelyn Wagner und Paula Vorbeck beteiligt sind. Beide studieren International Business. Die Compounder-Idee: Eine Plattform für angehende Studierende bieten, um den perfekt zu den eigenen Stärken passenden Studiengang und die ideale Hochschule zu finden. {…}

Platz 4 ging an das Projekt „U-LYB“ – eine Hälfte des Gründerinnen-Duos ist Lea Matschke, die 2016 ihren Bachelor-Grad in International Business an der CBS erhielt. U-LYB will maßgefertigte Unterwäsche wie BHs anbieten, deren Schnitt durch einen 3D-Körperscan per Smartphone bestimmt wird. {…}

Vollständige Meldung der CBS