© pixabay | domeckopol

Sportjournalistenpreis

Beiträge in Print-, TV-, Hörfunk- und Onlinemedien

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Köln schreibt zum ersten Mal den Nordrhein-Westfälischen Sportjournalistenpreis aus. Bis zum 15. Januar 2019 können Beiträge aus den Bereichen Print, Digital, Fernsehen und Hörfunk eingereicht werden.

Teilnehmen können alle Sportjournalisten (freie und festangestellte), Recherchenetzwerke und Autorenteams, deren Beiträge in den in Nordrhein-Westfalen erscheinenden Printmedien, Radio- und Fernsehsendern, Online-Medien und Institutionen des nichtkommerziellen Bürgerfunks erschienen sind. Alle Journalisten dieser Medien sind eingeladen, ihren ausgewählten sportjournalistischen Beitrag, der zwischen dem 01. Januar 2018 und dem 31. Dezember 2018 in deutscher Sprache veröffentlicht wurde, einzusenden.

Der Nordrhein-Westfälische Sportjournalistenpreis wird in den Kategorien Text (Print, Online) und Bild & Ton bzw. nur Ton (Fernsehen, Hörfunk, Online) verliehen. Zudem gibt es einen Nachwuchspreis (Genre übergreifend) sowie Sonderpreise für die Themenbereiche Sportbusiness & Sportpolitik und eSport (beide Genre übergreifend). Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Kategorien und der Einsendungsmöglichkeiten gibt es hier.

In der Jury sind vertreten:

• Anke Feller, Hörfunk- und Fernsehmoderatorin (u.a. WDR)
• Johannes Krause, Verband Westdeutscher Sportjournalisten
• Daniela Scheuer, Verband der Zeitschriftenverleger NRW
• Christian Löer, Sportchef Kölner Stadt-Anzeiger
• Josef Stadtfeld, Geschäftsführer S20 The Sponsor´s Voice
• Christopher Flato ESL Gaming
• Professor Dr. Michael Groll, Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Köln

Die Verleihung des Nordrhein-Westfälischen Sportjournalistenpreises 2018 findet am Mittwoch, den 19. März 2019 im Forum der Volkshochschule des Rautenstrauch-Joest-Museums Köln statt.

Ausführliche Infos der FHM Köln