© pexels

Mit Schreibcoach und Yoga durch die Nacht

Lange Nacht an der KatHO

Fünfzig Studierende und knapp sechzig geschriebene Seiten: das ist die Bilanz der Langen Nacht der ungeschriebenen Hausarbeiten, die zum mittlerweile fünften Mal an der Katholischen Hochschule NRW Abt. Köln, Fachbereich Sozialwesen stattfand. Da die Schreibberatung durch Schreibcoaches, die für ihren Job eine intensive, mehrjährige Ausbildung durchlaufen haben und teilweise auf Jahrzehnte professionellen Schreibens zurückblickten, bereits im letzten Jahr sehr positive Resonanz bei den Studierenden fand, war sie auch in diesem Jahr als fester Bestandteil der Langen Nacht der Hausarbeiten eingeplant. Die drei Schreibcoaches standen neben vielen anderen Angeboten bereit, um der Aufschieberitis zu begegnen und innere Hemmnisse abbauen zu helfen. Einzelne Arbeiten waren bereits mehrere Semester aufgeschoben worden, bevor sie nun endlich angefangen werden konnten. „Durch das Angebot komme ich endlich mal zum Beenden meiner schriftlichen Arbeiten“, so eine Studentin. {…}

Vollständiger Artikel der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen