© shutterstock/HN NRW

Mediales Lernkonzept

Zukunftsweisendes Ausbildungskonzept

Die Rheinische Fachhochschule (RFH) entwickelt mit der Rheinischen Akademie Köln gGmbH, dem Cologne Game Lab der TH Köln und weiteren Partnern im Lernprojekt „GLARS – Goal-Based Learning in an Alternate Reality Setting“ ein didaktisch und technologisch zukunftsweisendes Ausbildungskonzept für Schüler des Ausbildungszweiges zum Biologisch-technischen Assistenten (BTA).

Die RFH engagiert sich unter anderem im Bereich der wissenschaftlich fundierten Erprobung digitaler Lernangebote. In einem spielerischen Szenario, das Schule, Unternehmenswelt und Zuhause zusammenführt, greifen die Schüler auf unterschiedliche digitale Lernmedien zu und produzieren diese zum Teil selbst. Kernziel der Projektpartner ist es, die Ausbildungsstätte noch stärker mit der Arbeitswelt zu vernetzen und anwendungsorientiertes Wissen zu vermitteln. Dies soll durch die direkte Einbindung der Lernprozesse in die verschiedenen realen beruflichen Kontexte geschehen.

Kontakt:
Rheinische Fachhochschule, Prof. Dr. Stefan Ludwigs
ludwigs(at)rfh-koeln.de

Textquelle:
Broschüre FORSCHUNG 21 des Hochschulnetzwerks NRW, www.hn-nrw.de