© DLR

Lastenräder

Erste Ergebnisse von Europas größtem Testprojekt

Seit dem Start des Testbetriebs im September 2017 verzeichnet das DLR-Projekt “Ich entlaste Städte” 400 Teilnehmer – das sind Unternehmen und Institutionen, die für drei Monate lang ein Lastenrad in gewerblicher Nutzung testen. Der Fuhrpark besteht aus 152 Lastenrädern: vom flinken zweirädrigen Lieferbike bis zum dreirädrigen Schwerlastrad – die meisten davon mit elektrischer Tretunterstützung bis 25 km/h. Rund 140.000 Kilometer wurde mit den Projektfahrzeugen bislang zurückgelegt. Die Tester zeichneten bislang über 12.000 Fahrten mit der projekteigenen App auf und bewerteten diese Fahrten, damit liefern sie eine wichtige Datengrundlage für die Verkehrsforschung.

Die Projektleitung liegt beim DLR-Institut für Verkehrsforschung, das die Akzeptanz, Nutzung und Wirkung von Lastenrädern im Wirtschaftsverkehr untersucht. {…}

Die ersten Nutzungszahlen des Lastenradtests sprechen für sich: mehr als 98 % der Fahrten würden die Tester erneut mit dem Lastenrad zurücklegen. Zwei Drittel der mit den Projektfahrzeugen gefahrenen Kilometer wären in den Betrieben sonst mit Pkw oder leichten Nutzfahrzeugen durchgeführt worden. {…}

Mit dem Projekt “Ich entlaste Städte” möchte das Institut für Verkehrsforschung im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) einen Beitrag zur Etablierung des Lastenrads als clevere Transportalternative für die gewerbliche Nutzung leisten und gleichzeitig solide Erkenntnisse zur Entlastungswirkung des Lastenrads für den Verkehr und damit für Städte liefern. {…}

Vollständige Meldung der DLR