© pexels

Mi. 20.09.2017

Sport und Demenz

Erste Erkenntnisse der gerade laufenden internationalen Studie DenkSport bestätigen die Vermutung, dass ein aktiver Lebensstil die Progression einer Demenzerkrankung im Frühstadium minimieren kann. Doch gerade dies zu leisten bleibt eine Herausforderung: Menschen, die in ihrer gewohnten Gymnastikstunde, beim Fahrradfahren oder beim Wassersport plötzlich nicht mehr alles schaffen, die Koordination verlieren und nicht mehr mitkommen, fühlen sich überfordert und demotiviert. Sie ziehen sich zurück.

Menschen, die noch nicht aktiv im Sport eingebunden waren, werden erst recht nicht mehr damit anfangen, wenn sie eine kognitive Schwäche merken. Doch auch das sollte nicht sein. Insbesondere für jüngere Betroffene und Menschen im häuslichen Umfeld bleibt es eine Herausforderung, die passenden Angebote und Anreize zu schaffen.

Wann

20.09.2017
13:00 – 18:00 Uhr

Wo

Deutsche Sporthochschule Köln, Am Sportpark Müngersdorf 6, 50933 Köln

Kosten

keine

Anmeldung

hier

Veranstalter

DSHS

Weitere Infos

DSHS Webseite