© pixabay

Mi. 09.05.2018

Politisch korrekte Sprache

„Politisch korrekte“ Sprachregelungen – also Versuche,  diskriminierende Ausdrücke zu meiden – werden vor allem von Kommentator/innen aus dem konservativen Spektrum oft als zensurartige Eingriffe in die Meinungsfreiheit dargestellt.

In dem Vortrag ” Politisch korrekte Sprache: (k)ein Problem für die Meinungsfreiheit” wird gezeigt, dass dieser Vorwurf auf einem falschen Verständnis der Ziele „politisch korrekter“ Sprachpolitik beruht: diese richtet sich im Kern nicht auf den Inhalt, sondern auf die Form von Aussagen.

Wann

09.05.2018
18:00 – 19:30 Uhr

Wo

Universität zu Köln, Hörsaal 18, Hauptgebäude, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln

Kosten

keine

Anmeldung

keine

Veranstalter

Uni Köln

Weitere Infos

Webseite