© pixabay_angelolucas

Mo. 29.04.2019

Niemals! – oder doch?

Impulse/Diskussion: EU Förderprogramme im Blick

Forschung und Innovation sind unerlässlich um neue Produkte zu entwickeln und Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen. Um Innovationen auf den Weg zu bringen, unterstützt die Europäische Union auch und gerade kleine und mittelständische Unternehmen mit einem gut dotierten Förderprogramm wie dem „KMU-Instrument“ aus dem Forschungsrahmenprogramm „Horizont 2020“.

Allerdings scheinen die Hürden hoch zu sein und wirken auf viele Unternehmen abschreckend. Diese möglichen Hürden und deren Überwindung stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Experten berichten von ihrer Sicht auf die aktuelle und zukünftige Situation. Ein Best Practice-Beispiel aus der Kölner Wissenschaftsrunde gibt ergänzend einen Einblick in die erfolgreiche Durchführung eines europäischen Projektes.

Wann

29.04.2019
16:00 Uhr

Wo

IHK Köln, Unter Sachsenhausen 10–26, 50667 Köln (Merkens-Saal)

Kosten

keine

Anmeldung

erforderlich, Link

Veranstalter

KWR/IHK

Referierende

Dr. Petra Oberhagemann, Nationale Kontaktstelle Innovation in KMU (Bonn); Christopher Gosau, Deutscher Industrie- und Handelskammertag (Brüssel); Dr. Martin Denzel, Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns (Köln)