© pexels

Do. 02.11.2017

Lebensader Nil

Der Vortrag beleuchtet an ausgewählten Fallbeispielen die komplexe Wassersituation Ägyptens und versucht Ausblicke auf zu erwartende Entwicklungen zu geben.

Nur etwa 3,6% der Landesfläche Ägyptens sind landwirtschaftlich nutzbar ist. Hier werden ca. 86% der Wasserressourcen für die Feldbewässerung verbraucht, die vor allem aus der „Lebensader Nil“ stammen. Begrenzte Ressourcen, extreme naturräumliche Bedingungen, Bevölkerungswachstum, Ansprüche der Nil-Oberlieger und Auswirkungen des Klimawandels führen zu zunehmenden Problemen in Wasserverfügbarkeit und -verteilung. Großprojekte zur Ableitung von Nilwasser und zur Förderung von fossilem, also endlichem Grundwasser stellen kaum nachhaltige Lösungen dar.

Wann

02.11.2017
18:00 Uhr

Wo

Karl Rahner Akademie, Jabachstr. 4-8, 50676 Köln

Kosten

keine

Anmeldung

keine

Veranstalter

DAEG Köln

Referent

Prof. Dr. Olaf Bubenzer