Mo. 16.09.2019

Impfen aus der Sicht der Psychologie

Impfen oder nicht Impfen? Impfplicht oder freie Entscheidung? Diese Fragen bewegen immer wieder die Gemüter, es wird debattiert, in den Medien auseinandergenommen und abgewogen, Befürworter und Gegner kommen zu Wort, Meinungen polarisieren sich. Während die Wissenschaft sich einig ist, dass Impfungen eine der wichtigsten medizinischen Entwicklungen überhaupt sind, wecken Mythen über Impfstoffsicherheit oder andere Verschwörungen Zweifel bei Eltern. Aber ist das die ganze Geschichte? Die psychologische Forschung hat Wege gefunden, die Gründe zu erforschen, die Impfungen im Wege stehen und kann so Stellung beziehen, welche Maßnahmen geeignet sind, die Impfraten gegen gefährliche und oft unterschätzte Krankheiten zu erhöhen. Impfpflicht ist eine dieser Maßnahmen– auch sie soll kritisch aus dem Blickwinkel der psychologischen Forschung beleuchtet werden.

Wann

16.09.2019
18:30 – 20:00 Uhr

Wo

Uni Köln, Aula 2, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln

Kosten

Anmeldung

Veranstalter

Fachgruppe Sozialpsychologie der Uni Köln

Referierende

Prof. Dr. Cornelia Betsch, Universität Erfurt

Weitere Infos

Link