© pixabay | Rhythm_In_Life

Fr. 08.02.2019

Hilfsbereitschaft

Hilfsbereitschaft gilt nahezu unumstritten als gute und wünschenswerte Eigenschaft. Doch wann sind wir bereit zu helfen? Sind wir zur Hilfsbereitschaft geboren oder nur sozialisiert? Benötigen wir dafür eine Ausbildung, ein Studium oder, wie es der Zen-Buddhismus nahelegt, Erleuchtung? Wer sind WIR überhaupt, zu wissen, was gut für andere ist?

Roland Wöhrle-Chon ist Geisteswissenschaftler, Philosoph, Politik-Wissenschaftler, Sozialpsychologe und Zen-Meister in der koreanischen Tradition. Er hat unter anderem eine Friedensmission der UNO und der Europäischen Union auf dem Balkan mit koordiniert und daran teilgenommen. Derzeit erarbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundesministerium der Verteidigung neue Ethik-Richtlinien für die Bundeswehr.

Nach dem einführenden Vortrag ist ausreichend Zeit für Fragen, Antworten und Diskussionen vorgesehen.

Wann

08.02.2019
19:00 – 21:00 Uhr

Wo

TH Köln, Campus Südstadt, Bildungswerkstatt, Ubierring 48, 50678 Köln

Kosten

keine

Anmeldung

Veranstalter

TH Köln

Referierende

Roland Wöhrle-Chon

Weitere Infos

Link