© pexels

Mi. 29.11.2017

Der Doktor und die Daten

Die fortschreitende Digitalisierung verändert die Medizin grundlegend. Umfassend erhobene Gesundheitsdaten sollen maßgeschneiderte Diagnosen und Therapien erlauben, Ärztemangel und Pflegenotstand durch Telematik überwunden werden. Die neuen Möglichkeiten versprechen eine in vielen Hinsichten bessere Gesundheitsversorgung und -forschung. Zudem können wir mithilfe einer immer breiteren Auswahl von Gesundheits-Apps, Wearables und anderen digitalen Anwendungen größeren Einfluss auf unsere Gesundheit nehmen. Der digitalen Medizin wird ein enormes Potenzial zugetraut.

Mensch oder Maschine: Wer wird die personalisierte Medizin steuern?
Dr.-Ing. Matthieu-P. Schapranow (Leiter des Programms E-Health & Life Sciences, Hasso-Plattner-Institut, Potsdam)

Elektronisch gestützte Patientenversorgung. Der Weg von der Theorie in die Praxis
Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA (Direktor der Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care, Uniklinik RWTH Aachen)

Wann

29.11.2017
18:00 – 19:30 Uhr

Wo

Hauptgebäude der Universität zu Köln, Hörsaal XII, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln

Kosten

keine

Anmeldung

keine

Veranstalter

ceres

Weitere Infos

Flyer
ceres Webseite