© pixabay | TheDigitalArtist

Mi. 13.05.2020

Cyberangriffe – Die Lage der IT-Sicherheit

Während in Deutschland in den letzten Jahren in vielen Kriminalitätsbereichen sinkende Fallzahlen verzeichnet werden, sind Cybercrime-Delikte ein wachsendes Phänomen. Cyberangriffe können uns alle betreffen und sind längst keine Randerscheinung mehr. Das zeigen Straftaten wie im Fall des Lukaskrankenhauses in Neuss, dessen Computersysteme 2016 durch einen Erpressungstrojaner lahmgelegt wurden. Betroffene Unternehmen, die bevorzugt von Cyberkriminellen angegriffen werden, erleben häufig enorme finanzielle oder wettbewerbliche Nachteile.

Prof. Dr. Wollinger von der HSPV NRW erläutert, worum es sich bei Cyberangriffen eigentlich handelt, wie verbreitet sie sind und welche Bedeutung sie in Bezug auf die zukünftige Kriminalitätslage in Deutschland bekommen werden.

_____

Gastgeber: Gesellschaft für Datensicherheit und IT-Beratung mbH (GDB)
Die Gesellschaft für Datensicherheit und IT-Beratung mbH unterstützt Banken und Finanzdienstleister sowie deren Dienstleister im Bereich IT und Datensicherheit. Sie wurde 1986 durch den Prüfungsverband deutscher Banken e.V. gegründet und hat ihren Sitz in Köln. Seit dieser Zeit trägt die GDB dazu bei, den ständig steigenden Anforderungen an die Informationstechnologie in der privaten Kredit- und Finanzwirtschaft Rechnung zu tragen. In den Segmenten IT-Revision, IT-Beratung, IT-Sicherheit, Datenschutz und Softwarezertifizierung bietet die GDB ihren Mandanten ein ganzheitliches und lösungsorientiertes Vorgehen an.

Gesellschaft für Datensicherheit und IT-Beratung mbH

Wann

13.05.2020
18:30 – 20:30 Uhr

Wo

GDB Gesellschaft für Datensicherheit und IT-Beratung mbH, Kattenbug 1, 50667 Köln

Kosten

keine

Anmeldung

Anmeldung hier ab 09.03.2020 | 35 Plätze

Veranstalter

KWR, HSPV NRW

Referierende

Prof. Dr. Gina Rosa Wollinger, Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW (HSPV NRW)