© pexels

Internationaler Musikwettbewerb

Konzertsaal der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Zum Abschluss des sechstägigen Wettbewerbs präsentierten sich am vergangenen Freitag fünf verbliebene Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Internationalen Musikwettbewerbs gemeinsam mit dem WDR Funkhausorchester unter der Leitung von Alexander Rumpf der Jury und dem Publikum im Konzertsaal der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Die Bandbreite des vorgetragenen Repertoires war groß. Jeder Sänger/jede Sängerin musste jeweils zwei Opernarien und eine Operettenarie vortragen. Neben bekannten Wettbewerbsklassikern wie der Arie der Königin der Nacht „O zittre nicht“ aus der Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart oder der Operettenarie von Franz Lehár „Freunde, das Leben ist lebenswert“, erklangen auch Stücke wie „Music I heard with you“ von Leonard Bernstein, die Arie der Louise „Depuis le jour“ aus der gleichnamigen Oper von Gustave Charpentiere oder die Szene der Anne „No word from Tom“ aus The Rake’s Progress von Igor Stravinky. {…}

Vollständiger Artikel der Hochschule für Musik und Tanz