© pexels

Gute Sicht für alle

Interview der TH Köln

Radfahren in Köln ist nicht ungefährlich. 2016 sind 1.880 Radfahrer bei Verkehrsunfällen verunglückt – 400 mehr als im Vorjahr. Der Stadt- und Verkehrsplaner Prof. Karl Heinz Schäfer von der TH Köln erklärt, worauf es bei der Planung ankommt.

Was macht eine gute und sicher gestaltete Straße aus?

Das lässt sich nicht so einfach sagen, denn die Kriterien sind abhängig davon, wie eine Straße genutzt wird: Eine Straße ist nicht unbedingt gut gestaltet, wenn sie vorrangig unter dem Aspekt der Verkehrssicherheit geplant wurde. Viele innerstädtische Straßen dienen ja  nicht nur dem Autoverkehr, sondern sind Teil des öffentlichen Raums. Geschäfte und deren Auslagen, Außengastronomie, Plätze zum Verweilen und schattenspendende Bäume brauchen ebenfalls ausreichend Platz. Eine Straße kann deshalb gut genannt werden, wenn sie multifunktional geplant und gestaltet wurde, also Bewohner und Nutzer gleichermaßen zugutekommt. {…}

Vollständiger Artikel in dem Hochschulmagazin der TH Köln