© DLR

Gemeinsame Forschungs- und Lehraktivitäten

University of Sydney und DLR

Mit einer Absichtserklärung, einem Memorandum of Understanding, das auf dem Internationalen Astronautischen Kongress IAC 2017 in Adelaide unterzeichnet wurde, haben das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und die renommierte Universität von Sydney beschlossen, gemeinsame Forschungs- und Lehraktivtäten durchzuführen.

Das MoU wurde unterzeichnet vom Dekan der Fakultät für Ingenieur- und Informationstechnologien, Professor Archie Johnston, dem DLR-Vorstandsmitglied für Raumfahrtforschung und -technologie Professor Hansjörg Dittus sowie dem DLR-Programmdirektor für Raumfahrt, Dr. Hubert Reile.
An der University of Sydney werden diese Arbeiten von der School of Aerospace, Mechanical and Mechatronic Engineering, die Teil der Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informationstechnologien ist, durchgeführt. In den kommenden drei Jahren wird das DLR die Fakultät bei Entwurf und Entwicklung, Bau und Test sowie bei der Integration und dem Start von Satellitentechnologie unterstützen. {…}

Vollständiger Artikel des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt