© DLR

Forschungsinstitut NEXT ENERGY

Neuer Standort des DLR

Aus NEXT ENERGY wird das DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme. Als „Institut für Vernetzte Energiesysteme“ wird die Oldenburger Forschungseinrichtung ab sofort die Energieforschung beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) thematisch ergänzen und bereichern. Damit endet die Ära des EWE-Forschungszentrums NEXT ENERGY. Ermöglicht wurde der Wechsel durch den Deutschen Bundestag, der Ende 2016 rund 42 Millionen Euro für den Aufbau von bundesweit sechs neuen DLR-Instituten bewilligt hatte. NEXT ENERGY wurde 2009 eröffnet und mit Mitteln des Oldenburger Versorgungsunternehmens EWE AG finanziert.

DLR-Senat stimmt Zukunftskonzept zu

Mit der Zustimmung des DLR-Senats am 28. Juni 2017 hat das Zukunftskonzept des Oldenburger Instituts die letzte Hürde für die Integration ins DLR genommen. „Wir freuen uns, dass wir jetzt ein Teil der großen DLR-Familie sind. Es ist eine großartige Anerkennung unserer bisherigen Arbeit und ein immenser Reputationsgewinn für den Energieforschungsstandort Oldenburg“, sagt Institutsdirektor Prof. Dr. Carsten Agert. {…}

Vollständiger Artikel des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt