© pexels

Ein Hörsaal gefüllt mit Poesie

Die Rückkehr der Slammer

Begleitet von intensiven Jubelrufen kehrte vergangenen Donnerstag die etablierte Veranstaltungsreihe „SpoHoetry-Slam“ auf die große Bühne in Hörsaal 1 zurück. Die nunmehr sechste Auflage lief unter dem Motto „ – Die Rückkehr der Slammer“.

Von einer großen Rückkehr konnte durchaus gesprochen werden. Seit Juli letzten Jahres mussten sich Poeten und Publikum auf die neue Ausgabe des Slams gedulden. Viel Zeit, die die KünstlerInnen nutzten, um weiter an ihren Texten zu feilen. Entsprechend motiviert stellten sich ganze elf Slammer ins Rampenlicht, um das zahlreich erschienene Publikum zum träumen, nachdenken oder lachen zu animieren. Trotz der großen Teilnehmerzahl schafften es die Organisatoren um Ansgar Molzberger, Stefan Schneider und Theo Vagedes aus dem SpoHoetry-Slam eine kurzweilige Veranstaltung zu kreieren. Ohne große Umschweife verknüpfte Moderator Lukas Scheid die Beiträge und leitete so galant durch den Abend. {…}

Vollständiger Artikel der DSHS